1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G3 Ruby

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von RealMcKenzie, 11.03.09.

  1. RealMcKenzie

    RealMcKenzie Jonathan

    Dabei seit:
    28.05.07
    Beiträge:
    82
    Moin moin zusammen.

    Ich habe folgendes Problem: vor einiger Zeit habe ich einen iMac G3 Ruby geschenkt bekommen. Leider defekt. Nachdem ich den Knubbel ans Stromnetz gehangen habe, gab er keinen Ton von sich. Nichts! Kein Startton, Bildschirm schwarz...
    Bin davon ausgegangen, dass evtl das Netzteil defekt sei. Habe ich dann gestern endlich mal gewechselt und was soll ich sagen?!?! Es bot sich das gleiche Bild. Das neue Netzteil ist in Ordnung. Woran kann es jetzt noch liegen, das der Kleine wirklich keinen Ton von sich gibt?

    Hoffnungsvolle Grüße aus Köln,

    McKenzie
     
  2. chihan

    chihan Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    913
    Bin jetzt kein Experte aber hast du mal das Kabel gecheckt?
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Irgendeine Sicherung rausgeflogen? Einschaltknopf defekt?
     
  4. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Wenn unerfahrener Bastler: hmmm da du bereits Netzteil gewechselt hast, schau auf der Platine nach: Alle Kabel drinnen, Pufferbatterie wechseln

    Erfahrener Bastler: checke mal die verbauten Kondensatoren, ob einer geplatzt/ defekt ist. Versuch mit externer Spannung bei abgestecktem Monitor zu testen ob das maimboard geht, falls ja, liegt das Problem evt an der Röhre, ab dem Zeitpunkt würd ich von Totalschaden ausgehen (auch für erfahrenere Bastler ist der Hochspannungsbereich nichtd)

    Auf der Hauptplatine befindet sich übrigens ein reset-schalter, der nach getaner Arbeit gedrückt wwerden will.
     
  5. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Ich für meinen Teil geh an solche Rechner sehr pragmatisch ran. Der schwierigste Teil ist das Aufmachen , danach Bildschirm abstöpseln und alle Angehängten boards ab. Mit Zweitrechner dann die Geräte testen, das mainboard zum laufen bringen, dann wenn das läuft, vga testen mit externem monitor, hier muss man sich ein behelfskabel basteln, da imac hier nen pfostenstecker hat; jedoch sollte das mainbpard bereits ohne mpnitor lauffähig sein.... Puh Ferndiagnose ist übel, viel Bastelspass
     
  6. RealMcKenzie

    RealMcKenzie Jonathan

    Dabei seit:
    28.05.07
    Beiträge:
    82
    Also Netzkabel und dergleichen kann ich als Fehlerquelle auschließen. Ich denke, ich werde mal die Sachen mit den Steckverbindungen/Kabel auf dem LB checken und sehen, dass ich ne neue Pufferbatterie bekomme. Alles andere wird meinen technischen Verstand übersteigen ;)
     
  7. Speedshocker

    Speedshocker Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    757
    Bei meinem indigo war es die PRAM BAtterie
     
  8. RealMcKenzie

    RealMcKenzie Jonathan

    Dabei seit:
    28.05.07
    Beiträge:
    82
    Wirklich nur die Batterie? Also hat vorher auch keinen Mucks von sich gegeben?
     
  9. Speedshocker

    Speedshocker Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    757
    Ja die PRAM Batterie einfach mit einer Tastenkombination wiederherstellen
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    In seinem Fall ersetzen, weil der Mac ja nicht mal startet.
     
  11. Speedshocker

    Speedshocker Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    757
    acso das habe ich übersehen sry :innocent:
     

Diese Seite empfehlen