1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imac G3 ohne Airport...?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Macophil, 20.10.08.

  1. Macophil

    Macophil Jamba

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    57
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe folgendes Problem. Ich habe zwei Imac G3. Einer (400MHz) verfügt über einen Airportkartensteckplatz, es sollte also kein Problem sein ihn online zukriegen. Mein Sorgenkind ist der 350er. Er verfügt leider nur über einen normalen Ethernetanschluss. Aus baulichen Gründen bekomme ich leider kein Kabel in den Raum in dem er stehen soll. Nun ist meine Frage wie ich es trotzdem schaffen kann, dass ich damit in diesem Raum online gehen kann? Ich habe einen Airport Express, kann ich damit etwas anfangen ?

    Liebe Grüße

    Ole
     
  2. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Am einfachsten du nimmste eine WLan bridge
     
  3. Macophil

    Macophil Jamba

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    57
    Ja und 1. Was ist das ? wie mach ich das? und kann mein APE als eine solche dienen?

    Danke
     
  4. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Die aktuellen APE können wohl den Bridge-Modus:
    http://www.macwelt.de/tests/netz/355037/index.html

    Externe Ethernet / WLAN Bridge
    Diese Möglichkeit ist "tricky" und lässt sich aus fast jedem System mit Ethernet LAN Anschluß ein WLAN System werden.
    Bei der WLAN Bridge handelt es sich meistens um eine kleine Zusatzbox, die über ein kurzes Ethernet LAN Kabel mit dem Industriesystem verbunden. Wie der Name "Bridge" schon sagt, bildet die Box eine "Brücke" - auf der einen Seite zum Ethernet LAN Port, auf der anderen Seite zum Wireless Netzwerk.
    Der Vorteil einer WLAN Bridge ist einfach und bestechend: Der Computer benötigt keine speziellen Treiber! Die Software aus Sicht des Computers kennt lediglich die Netzwerkverbindung - alle WLAN betreffenden Besonderheiten (Funkkommunikation, Verbindungsaufbau etc) werden von der Bridge abgewickelt. Kurzum: die Software im Computer bleibt also gleich - egal, ob ndie Kommunikation via Ethernetkabel oder via WLAN Bridge abgewickelt wird.
    Externe WLAN Bridges sind übrigens gern verwendete Handelsprodukte aus Consumerbereich....

    Quelle: http://www.art-events.de/systeme/041100-wlan-industrie.htm
     

Diese Seite empfehlen