1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G3 bootet nicht & piepst dreimal...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ricorico, 19.09.07.

  1. ricorico

    ricorico Gast

    Ein ziemlich obskurer Fehler beschäftigt mich sehr! Ich habe einen alten iMac G3. Dieser bootete normal, zeigte mir nach dem booten das Icon, dass kein OS installiert ist. Was auch stimmt. iMac aus.
    USB-Tastatur angeschlossen und es ertönte nur noch der halbe Startsound und der Monitor blieb aus.
    Dann habe ich einen externen Monitor angeschloßen, doch dieser zeigt auch nichts.
    Habe mich eine Weile auf den Supportseiten der Apple-Seite und hier im Forum aufgehalten, aber nichts gefunden.
    Die Tastatur scheint er gar nicht zu erkennen, da die Capslock-Taste nicht leuchtet...

    Mittlerweile tutet er dreimal und der Anschalter blinkt (alle 2-4 sek) zwischen grün und orange her.

    Wo kann ich mit einer Fehlersuche beginnen?

    Vielen Dank.
     
  2. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Bei meinem "iMac to go" also dem Clamshell iBook bedeuten 3 Beeps, dass der eingebaute RAM einen Defekt aufweist. Vielleicht fängst du da mal an.
     
  3. ricorico

    ricorico Gast

    Hallo,

    aber der Rechner funktionierte ja - bis ich die USB-Tastatur angestöpselt habe, seit dem geht der Monitor nicht mehr an... (auch am Externen kommt nichts an)

    Finde es eher unwahrscheinlich, das sich diese gelöst haben sollen...
     
  4. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Der Power-on-self-test POST checkt wichtige Komponenten wie RAM, Prozessor etc bevor der eigentliche Bootvorgang einsetzt bei dem auch der Monitor angeht, deshalb finde ich das nicht verwunderlich. Wenn der POST einen Fehler findet ist Sense, aus Schuss, vorbei, Nada, niente....
     
  5. ricorico

    ricorico Gast

    Kann mir zwar nach wie vor nicht erklären, wie das mit dem einstecken mit der USB-Tastatur zu tun hat. Aber das war definitiv der Fehler (->RAM)! Vielen Dank.

    Eine andere Frage. Ich möchte auf den G3 gerne Mac OS X 10.3. installieren, habe mehrfach gelesen, dass man dafür die Firmware updaten muss.
    Die Leistung sollte ja reichen (400MHz, 128 RAM).

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86117-de


    Wie finde ich raus, ob die Firmware die richtige ist? Oder wäre es ratsam vorher ein Mac OS 9 zu installieren und dann das Firmware-Update auszuführen (da sieht man es ja auch, obs klappt...)


    Danke!
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Du kannst das Firmwareupdate nur unter OS 9 durchführen. Ich habe 2 iMac G3 DV 400 für die Kids, und auf denen läuft der Tiger mit viel Ram sehr gut(für ihre Ansprüche), auch Panther war damals kein Problem
    dieses update sollte passen:
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=75130

    PS. 128MB sind eindeutig zu wenig
     
  7. ricorico

    ricorico Gast

    Wieiviel RAM sollte es für Panther denn mindestens sein?
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Panther wird wohl mit 128MB laufen, aber laufen und laufen ist schon ein Unterschied, wir hatten damals die Rechner mit 384MB und 512 MB bestückt und da war das arbeiten angenehm, zumal wir auch die Festplatte gewechselt hatten. Jetzt laufen sie unter Tiger mit 1GB und 768MB sehr anständig, aber wie gesagt gehen soll es auch mit 128MB.
     

Diese Seite empfehlen