1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac fährt nicht mehr noch, nur bluescreen

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hierro, 13.04.08.

  1. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    hallo

    ich habe jetzt seit einer woche meinen iMac und stehe jetzt vor folgendem prob, das wenn z.b. mir einprogramm abschmiert oder der safari z.b. und sich dann nicht über "sofort beenden" beenden lässt und dann halt so gar nix geht, dann mach ich meinen iMac aus, will ihn neustarten und dann kommt auch der apfel und er läd, aber dann habe ich nur nen bluescreen und dann passiert GARRR NIX!!!
    das komische ist nur, wenn das z.b. um 9 uhr abend passiert und ich den rechner dann aus lasse und morgen wieder anmache, funktioniert alles wieder super, bis er eben das nächste mal abschmiert und das ist sehr komisch.. hab OS X auch wieder neu installiert bzw drüberinstalliert dann hat er neugestartet ging alles und hab alle updates gemacht und als er die installiert hat und neugestartet ist, dann hatte ich auch einmal wieder nur bluescreen und jetzt geht wieder nix :(


    kennt einer von euch das problem bzw hat jemand ne lösung? weil kann ja nciht sein das das schon nach einer woche so ist...

    hoffe hier hilfe zu finden :)


    danke schonmal im voraus :)
     
  2. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    ups das topic hab ich mcih verschrieben

    soll heissen

    iMac fährt nicht mehr hoch, nur bluescreen


    sry vertippt
     
  3. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    Hardwarefehler.
    1 möglichkeit Arbeitspeicher.
    nach längerem gebrauch und mehr nutzung des speichers kommt die software in den fehlerhaftenbereich bzw bei bestimmten aktionen.

    2 möglichkeit CPU wird zu warm

    iMac zurück geben oder tauschen
     
  4. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    hey.. danke für deine schnell antwort...

    kann ich das irgendwie testen ob das an der hartware liegt????
     
  5. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    das kanns du bzw auch nicht
    der zeitwaufwand bei einem imac der eine woche alt ist lohnt sich nicht
    aber für ausführliche tests muss du dich mit der materie auskennen

    gib es zurück
     
  6. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... deinem Mac liegt ne System-DVD bei. Die einlegen, neustarten und die D-Taste gedrückt halten :)
     
  7. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    dann werd ich das mal ausprobieren... und werde dann berichten was passiert ist :)
     
  8. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    so

    habe den ausfühlichen hardware test gemacht, der hat mir gesagt

    " es wurden keine probleme gefunden "


    jetzt bin ich noch mehr verwirrt als vorher...

    vllt mal bei apple anrufen und denen das prob schildern, vllt kann ich den ja umtauschen...
     
  9. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Sind irgendwelche externen Geräte angeschlossen, die den Start beeinflussen könnten? Ich habe einen externen LG-Brenner. Wenn der beim Einschaltem am iMac angeschlossen ist, dann fährt selbiger nicht hoch.
     
  10. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Lade dir mal das runter und schiebe die Datei auf einen USB-Stick. Die Datei ist das Programm MemTest86+. Vom USB-Stick bootest du dann (beim Einschalten Alt/Wahl-Taste gedrückt halten). Lasse das Programm einige Stunden laufen, um deinen RAM auf Fehler zu prüfen.
     
  11. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Könnte auch sein das sich das System einfach nur irgendwie verschluckt hat.
    Vielleicht einfach mal Leo neu drüber ziehen.
    Ansonsten besteht verrdacht auf einen Hardwarefehler.
     
  12. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    also leo hatte ich schon neu drüber gezogen... prob bestand aber weiter.. heute mal bei apple angerufen, die meinten, ich sollte erstmal formatieren und neu installieren und dann gucken was passiert... und hab jetzt auch windows wieder weg gemacht, weil ich zu allen progs die ich früher unter windows benutzt habe, meine osx alternative gefunden habe... vllt lag es ja auch dadran, weil die windows installation schon mega lange gedauert hat und irgendwie komisch abgelaufen ist... vllt lag es ja da dran... mal beobachten....
    dann zur not formatieren und osx neu drauf machen...

    aber viel dank für die ganzen tips :)
     
  13. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    zeitaufwand ?
    was geht schneller...
    innerhalb 14 tage tauschen und die alten daten von ner backupcd auf das neue system spielen
    oder du investierst soviel unnötige zeit wie bisher ?
     
  14. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    tauschen geht nicht, haben die mir heute bei apple gesagt, weil refurbish gekauft ;) nur reparieren, aber bis jetzt läuft er ohne probs, mal noch ein oder 2 tage beobachten das ganze, kann ja echt an der windows patition gelegen haben...
     
  15. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    dauertest geht auch ohne stick :)
    im hardware test kann man auch den dauertest einstellen
     
  16. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    Falls du in Deutschland lebst und online bestellt hast, ist es EGAL, ob das Gerät refurb. ist oder nicht, du hast IN JEDEM FALL ein 14-Tägiges Rückgaberecht. Davon würde ich, falls sich das Problem nicht erledigt, gebrauch machen.
    Es wäre mir aber neu, dass Apple dir nicht die alternative anbietet, statt dein Gerät komplett zurück zu geben, einen anderen iMac zu bekommen.

    Was du mal versuchen könntest: Nimm jeweils einen der Ram-Riegel raus und schau was passiert.

    Wenn du ihm bei seinem Problem nicht helfen willst/kannst, dann lass es. Aber hier so einen Müll zu erzählen ist unnötig.
     
  17. hierro

    hierro Idared

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    25
    @ die banane

    hab ja gestern angerufen, die nette dame von der apple care abteilung hat gesagt, entweder wieder heile machen, FALLS was dran sein sollte oder zurück geben und geld wieder bekommen...

    ABER im moment läuft er ja wie immer, seit dem windows runter ist, von daher alles easy im moment würd ich sagen!
     
  18. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    Müll. So So
    DU wirst es ja wohl wissen ob ich es kann oder nicht.
    Sein Problem wird sich nicht einfach so lösen, solange sein Hardwarefehler besteht

    und zweitens poste ich keinen Müll
    Ich weiss ja nicht welchen akademischen Abschluss du hast
    aber das was ich gesagt habe ist nur die Warheit und wenn du ein Problem damit hast weil du es nicht verstehst/verstehen kannst, dann lass dein posting über andere sein.

    Du Banane
     
  19. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    welcher hardwarefehler? es scheint offensichtlich an windows zu liegen. seit wann ist windows eine hardware?
     
  20. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    DU solltest dir meine Beiträge GENAU durchlesen.
    Ich schrieb ICH VERMUTE SEHR STARK das es ein Hardwarefehler ist. Beispiele gemacht
    CPU - RAM
    Nach seinen Angaben.
    Von Windows war da keine rede und wenn er schon sagt Windows Installation hat sehr lange gedauert KÖNNTE ja was auch noch an der Festplatte sein - HARDWARE..


    Und jetzt schreib bitte nichts mehr es ist ok.Du hast micht nicht mal zu 5% nachvollziehen können und gibst hier deine Kontra produktiven Kommentare ab
     

Diese Seite empfehlen