1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac (early 2006) RAM Limitation

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von eyseman, 04.07.09.

  1. eyseman

    eyseman Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.08
    Beiträge:
    6
    Hi, da mein iMac 20" (early 2006) ja schon etwas in die Jahre gekommen ist und ich gerne eine 64Bit CPU haben möchte (nicht nur wegen Snow Leopard, auch Java 1.6) denke ich über einen CPU tausch nach. Im Zuge dessen würde ich auch gerne evtl. mehr als 2GB RAM einbauen.Ich weiss, dass der "early 2006" nur bis zu 2GB RAM unterstützt. Weiss jemand, ob das wegen der 32Bit CPU is oder ob hier der Chipsatz limitiert? Vielen lieben Dank! Gruss eyseman
     
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Du willst also den Prozessor ausbauen und einen 64Bit-Prozessor einbauen?
    Finger weg! Der ist verschweißt und du zerschießt dir damit den ganzen Mac! Da muss ein neuer Mac ins Haus!
     
  3. eyseman

    eyseman Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.08
    Beiträge:
    6
    naja ich seh das nicht ganz so. ersten hab ich den mac schon geöffnet für ein festplattenupgrade und zum entstauben der lüfter ( kein problem solange man gutes werkzeug hat und vorsichtig ist) und ich könnt mich nicht erinnern, dass der soldered ist. zweitens bin ich mit der leistung meines kleinen total zufrieden. ich spiel ja auch nicht, sondern arbeite drauf. mir geht nur die 64bit erweiterung sehr ab (vor allem beim programmieren). btw. das war keine antwort auf meine frage :D
     
  4. Doggi

    Doggi Gloster

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    60
    Ich würde mir eher die Frage stellen ob das Board überhaupt eine andere CPU schluckt. RAM kann man ausprobieren -Bestellen-testen- wenn nicht geht, zurückschicken. Kann man sicherlich bei der CPU auch machen aber ich denke mal das sich der Aufwand nicht unbedingt lohnt. Aber nun ja "Versuch macht klug" obwohl ich auch gerne rumbastel und teste aber da würde ich persönlich die Finger von lassen (was nur die CPU betrifft)
    Doggi
     
  5. AndRoMan

    AndRoMan Idared

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    27
    Einfach mal die Serialnummer deines Mac´s Notieren und ab zu einem Apple Reseller oder M-Store oder auch bei Gravis, den Service Bereich aufsuchen und die Frage stellen, ob du hier einem anderen CPU einbauen (lassen) könntest.
    Damit erledigt es sich, den CPU immer auszutauschen.
     
  6. OleHH

    OleHH Damasonrenette

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    494
    Nur mal so am Rande: Es gibt dafür einfach den Begriff "verlötet". Da muss man sich nicht eines Fremdwortes bemühen.

    Zum Thema: Dein iMac hat vermutlich einen CoreDuo. Die haben kein 64 Bit. Das haben erst die Core2Duo und die werden nicht kompatibel sein, selbst wenn dein Prozessor nicht verlötet ist.

    Vielleicht verständlicher (?): Dein iMac own't vermutlich ein CoreDuo. Die supporten kein 64Bit. Das includen erst die Core2Duo, die aber vermutlich nicht in dein Board fitten, selbst wenn die CPU unsoldered ist. ;)
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das muss nicht unbedigt der Fall sein. Wenn ich mich recht entsinne, ging das auch bei den ersten MacMinis, da die Prozessoren zuerst nur gesockelt waren.
    Ach, ich sag immer GIDF und die richtigen Suchbegriffe helfen immer. Wenn ich das richtig sehe geht das KLICK
    Nur wirst du wohl bei der 2GB Speicherlimitation bleiben. Die Frage ist auch, woher den Prozessor bestellen.
     

Diese Seite empfehlen