iMac bootloop

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cobra, 03.10.18.

  1. cobra

    cobra Macoun

    Dabei seit:
    28.10.04
    Beiträge:
    123
    Hallo zusammen,
    Ich habe vor ein paar Tagen meinen iMac 5K (2015) mit macOS 10.14 (Mojave) aktualisiert. Die Installation verlief problemlos und der Rechner startete im neuen Betriebssystem. Auch ein Neustart ging ohne weiteres. Als ich allerdings den Rechner ausschaltete und ihn dann wieder starten wollte blieb er beim weissen Apfel auf schwarzem Grund hängen. Auch nach längerem warten geschah nichts. Ich habe ein wenig gegoogelt und den folgenden Artikel gefunden:

    https://appletoolbox.com/2016/03/macbook-stuck-apple-logo-wont-boot/

    Booten im Safe-mode geht bei mir nicht und alle anderen Vorschläge helfen auch nicht (inkl. Terminal, PRAM, SMC etc ). Die Diagnose der Festplatte findet auch keine Fehler.

    Wenn ich jedoch in die Recovery boote und das System neu aufspiele, dann startet der Rechner wieder bis ich ihn das nächste mal ausschalten. Um zu booten immer das System neu installieren ist dann doch ein bisschen umständlich ;)

    Hat jemand von euch diese Problem auch und/oder eine Idee woran es liegen könnte?

    Mein iMac hat ein Fusion-Drive, das neu das APFS Fileformat verwendet.

    Besten Dank im Voraus!
     
    #1 cobra, 03.10.18
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.18
  2. cobra

    cobra Macoun

    Dabei seit:
    28.10.04
    Beiträge:
    123
    Falls es noch jemanden interessiert, nach den ganzen Lösungsvorschlägen :p: ich konnte mir schlussedlich selbst helfen:
    • Von der Recovery aus habe ich die Festplatte neu formatiert und das OS ohne meine Daten aufgespielt. So lief der Rechner dann ohne Probleme. Das war für mich die Bestätigung, dass es nicht am Rechner lag.
    • Wiederherstellen von der TimeMachine führte wieder zum selben Fehler. Hierbei wird auch das (fehlerhafte?) OS von der TM zurückgespielt.
    • Festplatte formatieren, OS neu aufspielen und dann nur die Daten von der TM migrieren war schlussendlich die Lösung.
    Ich vermute mal, dass beim Wechsel von HFS+ zu APFS irgendwas schiefgelaufen sein muss. Ich verstehe nur nicht wieso das Aufspielen des OS (ohne Datenverlust) nicht geholfen hat.
     
    #2 cobra, 29.10.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.18
    doc_holleday gefällt das.