1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von rlossin, 21.08.08.

  1. rlossin

    rlossin Granny Smith

    Dabei seit:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Hallo liebe User,

    heute ist echt ein Mac-Chaostag - zuerst fing mein Macbook an leicht zu zicken, aber nach kurzer Zeit hat es sich wie durch Geisterhand wieder gefangen. Um das Macbook-Problem zu recherchieren habe ich mich an meinen iMac gesetzt, und diesen nach meiner Recherche herunter gefahren.

    Nunja, zumindest dachte ich das, denn als ich wieder zu Hause war, war der Bildschirm nur grau.

    Ich dachte mir, dass Mac OS wohl einfach nur nicht richtig heruntergefahren wurde, und startete den iMac neu - der Bildschirm blieb weiter grau.

    Ich habe dann die Leopard-DVD eingelegt und wieder neu gestartet - nichts passierte.

    Also habe ich im Internet recherchiert und bin auf die Möglichkeit gekommen, Apfel+Alt+P+R sofort nach dem Start zu drücken - der Bildschirm blieb schwarz. Auch Power gedrückt halten brachte mich nicht weiter.

    Ich habe gerade im Göttinger Macshop angerufen, wo man mir nur sagte, dass man da aus der Ferne nichts machen könne (ist ja auch logisch), aber dass ich den iMac einmal ein paar Minuten vom Strom trennen soll.

    Wenn das nicht hilft: Was kann ich tun?? Ich bin echt im Moment ratlos, ich bin ein Schüler und kann nicht mal eben 100€ für ne Reparatur zahlen; ansonsten bin ich mit meinen Apple-Geräten echt zufrieden.

    Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr ein paar Tipps hättet.

    Lieben Gruß

    Roman

    P.S. Die DVD bekomm ich natürlich auch nicht raus :(
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Bleibt nur der Monitor schwarz ? Oder tut sich absolut nichts (keine Festplatten und Lüftergeräusche !?) ?
     
  3. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Bitte mehr Details

    Wie Du treffend erwähntest: Ferndiagnosen bringen nichts, wenn man keine Details kennt:

    Welcher iMac (und wie alt), welche Systemversion, welches Programm hast Du vor dem Ernstfall benutzt, welche Software evtl. installiert?
     
  4. rlossin

    rlossin Granny Smith

    Dabei seit:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Es gibt Lüftergeräusche und die Festplatte scheint auch anzulaufen... Die LED leuchtet dauernd :(

    Der iMac wurde im April letzten Jahres gekauft und ist ein 20" iMac - also der "alte" in ganz weiß.

    Als OS habe ich vor ca. 3 Monaten OS X Leopard installiert.

    Lieben Gruß


    Roman
     
  5. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
  6. Bernd.Ullrich

    Bernd.Ullrich Jonagold

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    23
    Bei mir war es eine RAM Riegel

    Hallo, ich hatte am Montag exakt das gleiche Problem. Im Apple Store abgegeben und am nächsten Tag wieder abholen können. Es war ein defekter RAM Riegel. Da ich diesen selbst nachgerüstet hatte keine Garantie :( Gesamtkosten: 79,94 € (Material und Einbau, Diagnose) Fand ich sehr fair und flott :) bei FMS Computers Bad Kissingen.
     

Diese Seite empfehlen