1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac bootet nach abgebrochener Xp installation nichts mehr

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von sm3agol, 18.02.08.

  1. sm3agol

    sm3agol Gast

    Hallo zusammen,

    habe ein riesen Problem.
    Ich wollte Windows XP mittels Bootcamp auf meinem iMac Alu 2,4 mit OSX Leo installieren.
    Ich habe mit Hilfe de Bootcamp Assistenten eine Win Partition (80GB) erstellt.
    Nach Aufforderung hab ich die WinXP CD eingelegt und neu gestartet.
    Win Setup beginnt, Treiber werden geladen und dann kommt der Punkt an dem man festlegen soll wo WinXP installiert werden soll.
    Komischerweise hatte ich nur eine Auswahlmoeglichkeit: C: unbekannt mit 131GB frei.
    Kam mir komisch vor. Erstmal hatte ich fuer WinXP nur eine 80GB Partition erstellt und meine Festplatte ist 500GB gross. Die Mac Partition sollte also 420GB betragen und nicht 131.
    Da mir das suspekt war hab ich die installation mit F3 abgebrochen.
    Und jetzt das riesen Problem:
    Mein iMac bootet jetzt garnichts mehr! Beim Start bleibt der Bildschirm grau/weiss. Kein Apfel Symbol, kein Rad nichts.
    Bei Start mit gedrueckter Alt-Taste das gleiche Bild... nur das zu dem weissen Bildschirm der Mauszeiger zu sehen ist der aber nach ca. 20 sec einfriert.
    Booten von DVD funktioniert ebenso wenig. Auch mit gedrueckter C-Taste nicht.
    Habe schon saemtliche Taste beim start ausprobiert: D, T, Befehl+S, Shift... usw. Alle mit dem gleichen Ergebnis: Bildschirm bleibt Weiss!
    PRam hab ich auch schon zurueckgesetzt. ab den iMac auch schon fuer ne halbe Stunde vom Strom getrennt.
    Ich weiss jetzt nicht mehr weiter...:eek:

    Komisch ist das wenn ich die WinXP CD einlegen und mit gedreuckter Alt-Taste starte diese auch angezeigt wird. Wenn ich dann auf den Pfeil unter der angezeigten Win CD klickte passiert aber nichts. Und der Mauszeiger friert wieder nach ca. 20 sec. ein...

    Mir wuerde eine Tonne von Steinen vom Herzen fallen wenn mir hier jemand weiter helfen koennte.

    Danke schonmal

    Gruss

    Sm3agol
     
  2. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    da hatte jemand genau das gleiche Problem.

    eine erfolgsversprechende lösung scheint es dafür noch nicht gegeben zu haben?!



    hast du schon das probiert: starten von DVD mit gedrückter ALT- taste (nicht C-taste)?
     
  3. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.522
    War bei mir auch so. Danach war das Mainboard defekt und das Gerät musste ausgetauscht werden.M
    iMac 20" 2,4GHz
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Read the fucking Bootcamp manuals.

    Such darin mal verstärkt nach dem Begriff "ServicePack" bzw "SP" in Verbindung mit der Zahl "2", dann wird der Groschen schon irgendwann fallen.
     
  5. sm3agol

    sm3agol Gast

    Welch hirnreicher kommentar!!! kannste Dir echt sparen so ne gequirlte Scheisse.
    [ironie] Ja, ich kann englisch und hab das boese wort mit F benutzt, ich bin so cool [/ironie]
    Denn ich habe eine WinXP CD mit integriertem SP2 benutzt.
    Solche Leute hab ich echt gerne... erstmal pauschal alle fuer Idioten halten, nur gerade das macht Dich selbst zu einem! :mad::mad::mad:

    @Derivat danke, hab den Post gerade mal gelesen. Nur scheint dort noch mehr schief zu liegen. Denn bei mir kommt ja nicht der Ordner mit ? Hoffe also nicht das mein MB defekt ist...

    Wenn sonst weiter keiner weiss wie man den iMac wieder zum booten bekommt werd ich das Schaetzchen wohl Notgedrungen zum Service bringen muessen :-[
     
  6. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    naja, du scheinst so ziemlich alle "erste-hilfe"-methoden angewendet zu haben... da hilft dann nur noch der support.

    kann durchaus sein, dass es dir wie bei cryson das mainboard zerschossen hat... naja, in jedem fall gute besserung an deinen iMac! :)
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Nein, hast du nicht. Die 131 GB Angabe im XP Partitionsdialog ist sehr typisch für SP1.
    SP2 hat diesen Fehler nicht mehr. Die 131 GB sind nämlich der erste Zylinder nach der 128 GB Grenze, und die markiert das Limit des SP1 Festplattentreibers, der noch mit alter LBA-Methode arbeitet. Aber trotzdem danke für die netten Worte. Der Versuch war nicht schlecht.

    Andere CD und es geht. Wenn du den Service vorziehst - dein Problem. Nicht meins.
     
  8. sm3agol

    sm3agol Gast

    Ich weiss das SP2 mit drauf ist (oder zumindest drauf sein sollte). Hat extra ein Kumpel fuer mich an seinem PC zusammgestellt da ich von meinem alten PC nur eine Version mit SP1 habe.

    Wenn diese 131GB typisch fuer ein SP1 WinXP ist kann ich mir nur Vorstellen das beim integrieren von SP2 was schief gelaufen ist. Aber wuerde dann ueberhaupt das Win Setup starten?

    Und dann ist die Frage ob mir eine CD mit korrekt integriertem SP2 was bringt, da ja beim start mit gedrueckter Alt-Taste bei eingelegter WinXP CD zwar die CD erschein, beim anklicken aber nichts passiert und der Mauszeiger einfriert.

    Auch ich danke fuer die netten Worte deines ersten Kommentars, denn ich halte den immernoch fuer unangebracht!

    Gruss

    sm3agol
     
    #8 sm3agol, 18.02.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.02.08
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Dann sag deinem Kumpel Bescheid: Bei "OEM"-CDs ist es (zusätzlich zur Bearbeitung mit nLite oder dem Integrationsprogramm des SP2 selbst) zusätzlich sehr ratsam, das ServicePack mit dem Switch /x zu extrahieren und sämtliche "losen" Dateien (ohne die Ordner dort) aus SP2Daten\ic\ nach CD\i386\ zu kopieren, wobei vorhandene Dateien zu ersetzen sind. Dort liegende Dateien "unattended.txt" und "winnt.sif" sind vorteilhafterweise zu entfernen oder umzubenennen.
    Dann klappts besser mit der Integration.
    (Damit bist du aber immer noch nicht durch, denn bei "OEM"s gibt es durchaus noch mehr Fallstricke - bis hin zur völligen Unbrauchbarkeit der CD durch komplett fehlende oder vom Hersteller gegen sein eigenes Zeug ausgetauschte Daten. Und mit einer -deutlich billiger zu bekommenden- "MCE"-Disk siehts auch ziemlich mau aus.)

    Ja. Das von SP1. Mit den Treibern von SP1.
    (...das nur versuchen würde, ein SP2 auf HD zu installieren - wozu es aber auf einem Mac gar nicht erst nicht kommen kann, weil das SP1 der CD die HD noch nicht im notwendigen ATAPI-Modus anspricht).

    Das sollte sich damit erledigt haben.
    Allerdings soll es Fälle geben, in denen nach einem fehlgeschlagenen Versuch, mittels SP1 zu installieren der Gang zum Techniker nötig ist, um die Hardware wirklich wieder in Werkszustand zu bringen. Apple hält sich dazu hartnäckig bedeckt und warnt nur vor den "nur bedingt tauglichen OEM-Disks" - man rät stets zur Kaufversion von XP Pro SP2.

    Wenn du meinst.
    Vielleicht durchsuchst du mal das Forum, wie oft genau dein Problem schon aufgetreten ist.
     
  10. tornado

    tornado Jerseymac

    Dabei seit:
    07.07.06
    Beiträge:
    455
    Rastafari: 1
    sm3agol: 0

    Schach matt! :p

    Ich musste beim Satz mit dem Kollegen und der gebastelten XP-CD schon schmunzeln... :p
     
  11. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    sowas nenn ich mal eindeutige beweiskette!!! :)

    rastafari hats schon drauf... :cool:
     
  12. sm3agol

    sm3agol Gast

    Scheint hier so eine Unsitte zu sein anstelle von hilfreichen und sinvollen Kommentaren einfach nur Geblubber abzulassen!

    Rastafari versucht ja wenigstens noch zu helfen und man merkt das er Ahnung hat...
    Aber wer hat ueberhaupt von OEM Version geredet?
    Ich habe eine gekaufte WinXP Home die nicht bei einem Rechner dabei war da Ich meinen PC damals selbst zusammengestellt hatte. Also nichts OEM.
    Das aendert aber wohl nichts daran das der Fehler hoechstwahrscheinlich mit der CD zusammenhaengt. Hab ich wohl pech gehabt.

    Danke Rastafari fuer die Erlaeuterung.
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Ein "von altem PC" impliziert das, da ist schliesslich obligatorisch eins dabei.

    Kann trotzdem eine OEM sein. War "Bulkware" im Plastikbeutel, oder?
    (Eine offizielle "System Builder" von Home gabs nämlich nicht für den Endkunden bestimmt, nur die Pro und MCE Variante. Wer hätte die auch gekauft? Es gab so einige Zwischenhändler, die die lieferbaren 6er Packs als "Solo" weitervertickt haben...und das waren nicht immer nur die Vollfassungen...)

    WENN du dir schon eine neue CD daraus basteln willst...

    Geh nach der abgeschlossenen Integration ins Verzeichnis I386 der CD.
    Dort gibt es eine Datei "setupreg.hiv"
    Fertige davon eine Sicherheitskopie an.

    Das Original importierst du dann im Registry-Editor deines zum Integrieren benutzten XP-Systems mit "Struktur laden" als neuen Teilbaum (Name beliebig) direkt unterhalb von HKEY_LOCAL_MACHINE\.
    Darin suchst du dann den Key:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\meinBaumname\ControlSet001\Services\setupdd
    Öffne den Wert "Standard" und ändere das "02" und das "01" jeweils auf "00" (Die Gesamtlänge des Werts muss dabei genau gleich bleiben).
    Vorsicht: Die Änderungen werden SOFORT in die Datei geschrieben, in "Echtzeit".
    Anschliessend markierst du den gerade eben importierten Baum und wählst "Struktur entfernen" (keinesfalls vergessen).
    That's it.

    Deine ehemalige "Home" CD wird anschliessend ein nahezu vollständiges XP "Professor" installieren. Aber bitte sags auch brav weiter...
    :cool: :cool: ;) :cool:
     

Diese Seite empfehlen