1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac: Bildschirm defekt? inkl. Video

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von FishermansFriend, 14.04.09.

  1. FishermansFriend

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    224
    Hallo zusammen,

    ich hab ein Problem mit meinem iMac welches sich in den letzten Wochen arg verschlimmert, heute aber eine neue Dimension erreicht hat. Und zwar geht es um das flackern des Monitors. Ja, ich weiss, das ist nicht's neues, habe mir auch einige Threads durchgelesen. Deshalb auch ein PRAM und NVRAM-Reset durchgeführt, hat aber nichts gebracht. Auch wenn ich zwischendurch die Monitorhelligkeit verstelle ändert sich nichts, auch nicht wenn ich es während dem flackern mache.

    Um genau zu wissen, welchen iMac ich habe, ist ein Bild angehängt. Ein kurzes Video (4.7 MB) eines aussetzers gibt es unter
    http://home.beautifulday.ch/tmp/MOV03592.MPG
    ... ich hätte noch zehn weitere Videos am start...

    Muss ich den iMac einschicken? Das kommt sehr ungelegen, eigentlich kann ich derzeit nicht drauf verzichten... Was sollte ich jetzt tun?

    Besten Dank für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

    • imac.jpg
      imac.jpg
      Dateigröße:
      14 KB
      Aufrufe:
      445
    #1 FishermansFriend, 14.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.09
  2. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    1. Würde ich die Seriennummer des Macs nicht grad öffentlich machen ;).
    2. Scheint so, als ob der Mac n Macke hat. Das Display, vermutlich. Würde ich auf jeden Fall prüfen lassen.
    3. Ob es was bringt? Hardwaretest dürchführen - via Leo Cd.
    4. Wo ist denn der Fuß zum Mac? Ist vielleicht auch nicht sonderlich gut wenn er auf der Kante steht.
    Denn von der Unterseite zieht er ja die Luft, oder nicht?
     
  3. countrydarkness

    countrydarkness Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    543
    stimmt. der imac scheint genau dort an der wand zu lehnen, wo sonst eigentlich die warme abluft rauskommt (read: lüftungsschlitz). einfach mal den fuss montieren bzw. dem lüftungsschlitz mehr raum geben und schauen, ob das problem weiterhin besteht.
    die chance, dass es sich dadurch von selbst behebt halt ich zwar für gering, aber ein versuch ist's allemal wert.
     
  4. ShadowX

    ShadowX Carola

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    112
    Erinnert irgendwie an eine kaputte Leuchtstoffröhre. Ich tippe mal auf einen defekt der CCFL Hintergrundbeleuchtung.
     
  5. elbeuleone

    elbeuleone Fuji

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    38
    Genau das Problem habe ich auch. Bzw. exakt das selbe Flackern.
    Siehe auch vierte Post hier: http://www.apfeltalk.de/forum/imac-24-bildschirm-t129363.html

    Das mit dem Video ist eine super Idee!
    Es liegt nicht daran dass er an der Wand lehnt. Mein iMac steht nämlich frei.

    Aber ich habe den iMac nun schon seit zwei Wochen an einer Einfach-Verlängerung und meine, dass es seit dem weniger ist. Der Rechner flackert nur bei Hochfahren, wenn das Gerät kalt ist.

    Kam leider immer noch nicht dazu das Gerät aufzumachen, ...zu viel zu tun!
     
  6. elbeuleone

    elbeuleone Fuji

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    38
    Des weiteren würde mich interessieren, ob sich das Flackern bei Dir verringert oder aufhört, wenn Du das Gehäuse mit den Fingern an der linken Seite LEICHT "zusammen" drückst. Quasi mit dem Daumen auf dem Display und die anderen vier Finger an der Gahäuserückseite?! Das hilft bei mir ungemein... was mich wiederum hoffen läßt dass es sich wirklich nur um einen kleineren Kontaktfehler handelt!?
     
  7. FishermansFriend

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    224
    Hey elbeuleone,

    danke für deine Antwort!

    Es liegt definitiv nicht daran dass der Mac an der Wand steht. Erstens habe ich unten am Mac zwei Gummiteiler montiert damit da noch Luft dazu kommt, zweitens ist auch die Abluft quasi über die Decke garantiert.
    Hab jetzt aber trotzdem das Gerät mal 10cm von der Wand weggenommen und fünf Zentimeter angehoben - es hat sich nichts verändert, das Teil fängt auch so immer wieder zu flackern an.

    Das mit dem "zusammendrücken" werde ich bei nächster Möglichkeit mal ausprobieren.

    Da ich noch Garantie habe werde ich den Mac früher oder später einsenden - ich weiss nur nicht wie ich über eine Woche ohne mein Mac auskommen soll... :innocent:
     
    lisemie gefällt das.
  8. elbeuleone

    elbeuleone Fuji

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    38
    .
    .
    Ich zietiere mich zwar nicht gerne selber aber ich schrieb
    Sonst wäre meine Aussage ja unlogisch. Wollte damit sagen: Meiner steht frei - trotzdem Flackern!

    Hab auch schon iMacs an ner Wand montiert gesehen. Geht alles OHNE Flackern.

    Das ist mittlerweile ein leidiges Thema, mit den Displays, welches sich durch zig Beiträge zieht.
    Und auch in anderen Foren immer wieder zu denn alltäglichen Diskussion gehört.
    Man müsste Apple mal gehörig auf den Sack gehen. Alle Leidensgenossen zusammen!
     

Diese Seite empfehlen