1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac + AV Receiver?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Kenobi, 25.07.08.

  1. Kenobi

    Kenobi Macoun

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    121
    Hallo!

    Ich will mir demnächst ein neues Soundsystem zulegen.
    Nämlich von Teufel das Kompaq 30.
    Und dann eben einen AV Receiver.
    Habe diesen hier entdeckt: Kenwood KRF V 5200 DS
    Wird auch von Teufel empfohlen.

    Meine Frage: Wie schließe ich den AV Receiver dann an meinen iMac an? Brauche ich spezielle Kabel?

    Noch ne Frage: Habt ihr vielleicht noch bessere Empfehlungen als den Kenwood KRF V 5200 DS? Will aber maximal ungefähr soviel ausgeben wie der von Kenwood kostet. (also ca. 150€).

    Man merkt vielleicht, dass ich mich in dem Gebiet noch nich wirklich auskenne. Und stelle auch nich so hohe Anforderungen an den Receiver, will nur meinen iMac anschließen und dann noch die Kompaq 30.

    Grüße,
    Kenobi
     
  2. intruder

    intruder Jerseymac

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    456
    am besten per toslink
    das sind lichtleiter kabel - ist wohl die beste qualität
     
  3. Kenobi

    Kenobi Macoun

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    121
    Und wie schließ ich so ein toslink kabel am iMac an?
    Und hat jeder AV Receiver so einen toslink eingang?

    Kenn mich da eben kein bisschen aus..
     
  4. Jabet

    Jabet Jamba

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    57
    also, die kabel, die du brauchst, heißen toslik (auch "optische audiokabel" genannt). davon gibt es eine ganze menge und wenn du zum beispiel bei amazon bestellst, hast du auch eine große auswahl. wichtig ist, dass du dir ein optisches kabel mit 3,5mm adapter (auch "klinke" genannt) kaufst. den klinkenanschluss kannst du in den normalen audioausgang deines imac stecken, denn der ist ein kombinierter analoger/digitaler ausgang.

    der kenwood receiver hat den toslinkeingang. es dürfte also alles hinhauen. alle neueren av-receiver dürften den eingang haben, man sollte aber immer sichergehen.

    als ich damals meinen receiver gekauft habe, hatten besonders die pioneer im unteren preissegment ein ganz gutes preis/leistungs-verhältnis.
     
  5. Kenobi

    Kenobi Macoun

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    121
  6. intruder

    intruder Jerseymac

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    456
  7. LarsAC

    LarsAC Granny Smith

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    15
    Wobei eine elektrische, digitale Verbindung meist die problemfreiere Variante ist (jedenfalls bei günstigen Kabeln).

    Lars
     
  8. intruder

    intruder Jerseymac

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    456
    was?
    hatte noch nie probleme mit einer optischen verbindung - und ich hab die billigsten kabel damals gekauft!


    noch dazu gibts beim imac einfach keine andere ordentliche lösung - den klinken anschluss kann man ja vergessen
     
  9. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Jep, hab auch daheim alles mit billigsten Lichtleitern vom Mediamarkt aus der Krustelkiste verkabelt.

    AV-Receiver, DVD-Player, Dreambox, Airport Express.
    Im Gegensatz zu Kabeln bei analogen Übertragungen lohnt es sich bei digitalen überhaupt nicht zu
    sogenannten "Profikabeln" zu greifen.

    Bei digitalen Signalen kommt es nicht zu Qualitätsverlusten wie bei analogen.
    Entweder das Zielgerät bekommt genug Licht um das Signal zu interpretieren, oder nicht.

    Und Selbst mit nem Billig-10-Meter Lichtleiter hab ich hier absolut keine Probleme.
     

Diese Seite empfehlen