1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac als TV-Ersatz, einige Fragen!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Tobiasb, 01.03.07.

  1. Tobiasb

    Tobiasb Querina

    Dabei seit:
    17.11.04
    Beiträge:
    185
    Hola,

    so, da ich nach anfänglichen Probleme (defekte Graka) nun fast restlos glücklich bin mit meinem 20" Intel iMac habe ich mir überlegt meinen iMac als Fernseher zu nutzen. Jedoch habe ich hier einige Fragen, die erste wäre, welche Auflösung unterstützt der zweite Monitorausgang am iMac?

    Auf der Apple.de Seite steht ja folgendes:
    Unterstützung für externe Bildschirme im Modus "Erweiterter Schreibtisch"
    Digitale Auflösungen von bis zu 1920 x 1200 Pixeln
    Analoge Auflösungen von bis zu 2048 x 1536 Pixeln

    Nur ist das dort so allgemein geschrieben, das ich nicht weiß ob sich das auf den 24" iMac oder auf alle iMac-Größen bezieht? Sollten die 1920 x 1200 für meinen iMac zutreffen, dann steht ja einem 23-24" Zweitmonitor nichts mehr im Wege.

    Meine weiteren Fragen schreib ich der Einfachheit halber mal in Listenform:
    - Sind Folgeschäden zu erwarten wenn ich den iMac ständig nutze (also Vollbild-TV)
    - Gesetz dem Fall ich kann einen zweiten Monitor in der oben genannten Auflösung anschließen, leidet unter Dauerbetrieb die Grafikkarte?
    - Kann EyeTV 610 auch auf dem Zweit-Monitor dargestellt werden?
    - Kann mein iMac 5.1 bzw. 7.1 über USB, Firewire oder Buchse ausgeben?
    - Hat vielleicht gleich jemand eine Monitorempfehlung in 23-24", am besten Full-HD-Ready ... ;)

    Danke schon einmal für die Beantwortung meiner Fragen :-D

    Grüßle ausm Badner-Land,
    Toby
     
  2. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Also das Thema mit den Auflösungen wird denke ich nicht die große Rolle spielen, da die Auflösung von Fernsehen und DVD deutlich drunterliegt und dann eben auf Vollbild gedehnt wird.

    Eine größere Abnutzung, nun ja, wenn du wie ein Weltmeister am Aufnehmen bist und zeitversetzt Fernsehen willst, geht das natürlich ziemlich auf die Festplatte. Wobei auch eher auf lange Sicht hin.
    Um den Bildschirm würde ich mir da keine so große Sorgen machen.
    Ich habe selber einen Mac Mini als Media Center (Fernsehen, Musik etc.) hier stehen. Läuft mit Eye Tv völlig problemlos.

    Nur was ich dir sagen kann (aus eigener Erfahrung): Überleg dir, ob du dir wirklich eine PC Bildschirm an den iMac hängen willst. Wenn das über 20" (Wie in deinem Fall) hinausehen soll dann geht das gut ins Geld. Für das Geld was du z.B. für einen 24" PC Bildschirm ausgeben musst, kriegst du fast nen 30" LCD TV. So weit so gut, das Problem bei der Geschichte ist die Auflösung, die ist natürlich beim TV deutlich geringer. Aber wie ich ja eingangs schon erwähnt habe, spielt die beim Fernsehen eh keine Rolle.
    Also wenn du einen LCD Tv an deinem iMac anschließt, dann eignet sich das nicht um lange Texte zu lesen, wenn es aber auschließlich um TV, DVD und vielleicht ein bischen Front Row geht, dann spricht nichts gegen einen LCD TV. Mehr Bildschirmbreite bei niedrigerem Preis.

    Werde mir deswegen in Zukunft nen LCD Tv zulegen, die werden ja glücklicherweise immer bezahlbarer ;)

    Gruß
    skepsis
     
    Phate gefällt das.
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Das bezieht sich natürlich auf alle.
    Die Lebensdauer der TFT-Hintergrundbeleuchtung hängt schon von der Betriebsdauer ab, aber was da läuft, ist eher egal.

    Die Grafikkarte hat bei Games mehr zu tun. Da würde ich mir keine Sorgen machen.

    Ich schaue auch DVD und EyeTV über externes TFT am MBP und nutze es auch als Hauptmonitor. Da hat man zwei Fliegen mit einer Klappe. Ein großer Vorteil eines eigenständigen Fernsehers ist, dass der nicht in der Nähe des Rechners stehen muss und keine CPU-Last verursacht. Time-Shift, Festplatten-Recorder und DVD-Brenner kann man sich dafür mit EyeTV sparen.

    Dann gibt´s ja noch die Switter-Bildschirme, die als TV und Monitor taugen sollen. Einen Testbericht gibt es z. B. in der aktuellen c´t. Angesichts der niedrigen Auflösung und den doch noch hohen Preisen, würde ich da eher zu diesem Dell raten.
     
  4. LaForce

    LaForce Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    309
    Ich hab' mir gerade (letztes Wochenende) einen Samsung 32" LC-TV gekauft und an meinen alten MacMini G4 drangehängt. Zuerst bin ich über DVI rein und die Bildqualität ist **bescheiden**, da der Samsung eine sog. DNIe (Digital Natural Image Engine) eingebaut hat, die man offensichtlich nicht abschalten kann. Die erhöht den Kontrast dynamisch, so daß die - schön weichgezeichneten - Fonts im MacOS X ziemlich scheusslich aussehen. Das Videobild (mit EyeTV) ist gut.

    Neulich habe ich einfach ein DVI->VGA-Kabel angeschlossen und jetzt bin ich häppy! Man kann das Ding echt als großen Monitor verwenden, auch wenn der MacMini nur 13sonstwas x 768 unterstützt. Aber als 'Hybrid' ist das echt eine coole Sache. UND: der Samsung wird derzeit bei Cyberport für 629.- Euronen verkloppt... Ich meine, da kann man schon mal drüber nachdenken - und außerdem finde ich es extreeeeeemst cool, daß ich vom Sofa auf mit dem EyeTV fernsehen (mit time-shifting, aufnehmen, etc.) und auch mal schnell bei Google was suchen kann.
     

Diese Seite empfehlen