1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac 27'': Frage zum Ruhezustand

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von goldeagle, 11.03.10.

  1. goldeagle

    goldeagle Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    125
    Hey Leute,

    ich habe mal eine Frage bzgl. des Ruhezustands meines iMacs. Wenn ich ihn in den Ruhezustand fahre und ihn zu einer späteren Zeit wieder hochfahre, dann ist alles kein Problem.
    Wenn ich aber nach dem Runterfahren in den Ruhezustand die Steckerleiste ausmache (→ kein Stom mehr) und ihn dann wieder anmachen will, hört man, dass er arbeitet und wieder angeht, aber der Bildschirm bleibt schwarz.
    Ist das normal?
    Denn eigentlich ist für mich die Definition von Ruhezustand, dass der Rechner in einen stromlosen Zustand versetzt werden kann und man später wieder an vorheriger Stelle weitermachen kann. Ohne Stromtrennung wäre es ja nur StandBy.
    Weiß da jemand mehr?

    Gruß
    goldeagle
     
  2. Alexander110789

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    49
    Also ich denke du machst da einen Denkfehler. Bei meinem MacBook ist es so, dass das Book im Ruhezustand schon noch mit Strom versorgt wird, zumindest der Arbeitsspeicher eben. Wenn sich der Akku dann aber neigt, werden die Daten ausm Arbeitsspeicher auf die Festplatte geschrieben. Dieses "Special" hat der iMac aber nicht, denn er weiß ja nicht, dass du gleich den Stecker ziehst.

    Also entweder runterfahren und stecker raus oder Ruhezustand und stecker drin...

    ^^habe wie gesagt nur mein MB zum vergleich aber denke mal dass es so stimmt. wenn nicht sry.
     
  3. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Du kannst den Ruhezustandsmodus ändern, dass er den RAM inhalt auf die Platte schreibt.
    Somit kannst du den Strom killen, ohne dass der iMac oben genanntes Verhalten an den Tag legt.

    Einfach im Terminal eingeben:

    Code:
    sudo pmset -a hibernatemode 1
    um das wieder rückgängig zu machen:

    Code:
    sudo pmset -a hibernatemode 0
     
  4. goldeagle

    goldeagle Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    125
    Hey, das klingt schon mal genau nach dem, was ich suche. Hat das irgendwelche Nachteile, wenn ich den Modus von Suspend-To-RAM zu Suspend-To-Disk umstelle?
     
  5. Felix

    Felix Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    25.12.03
    Beiträge:
    371
    Ja, wenn du so richtig viel Speicher gerade nutzt dauert das Aufwachen aus dem Ruhezustand halt länger.
     
  6. goldeagle

    goldeagle Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    125
    und wie ist das mit hibernatemode = 3, muss man sich das dann so vorstellen, dass wenn man den strom zwischenzeitlich nicht kappt, dass das aufwachen schnell geht, da er die sachen dann aus dem RAM lädt, und wenn man den strom kappt (bspw. über nacht), dass er dann etwas länger braucht?
     
  7. breze28

    breze28 Schöner von Bath

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    3.644
    Eine Frage hab ich:
    Du unterscheidest zwischen Ruhezustand und Standby? Erklär mal bitte?

    Standby: elektrotechn.: die Betriebsart, bei der ein Elektrogerät zwar ausgeschaltet ist, jedoch auf die Fernbedienung reagiert. Sprich ein Tastendruck und das teil geht an = Ruhemodus


    Als Beispiel dein Körper. Wenn er in nem Ruhezustand ist, hört ja auch nicht einfach dein Herz auf zu schlagen oder? Verbraucht also weiterhin Energie.

    Was spricht eigentlich dagegen Abends den Pc komplett auszuschalten? Neu gebootet ist das System eh besser zu gebrauchen.
     
  8. goldeagle

    goldeagle Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.03.08
    Beiträge:
    125
    Für mich gibts da einen Unterschied. Ruhezustand funktioniert ohne Strom, Standby nur mit. Das dann Standby wohl etwas schneller ist, ist klar.
    Ist wohl ne Grundsatzdiskussion. Mein MacBook, was ich vor dem iMac nutzte, habe ich vllt einmal in zwei Wochen oder so neu gebootet, und auch nur, weils Updates oder so gab :D
    Nach dem Ruhezustand ist alles auf und man kann direkt weitermachen. Außerdem ist es doch ein Mac und kein Windows, der nach 8 stunden Arbeitseinsatz ächzt und neu gestartet werden will ;)

    Back to problem: mit hibernatemode = 3 habe ich schlussendlich das gefunden, was ich brauche. danke für die tipps.
     

Diese Seite empfehlen