[iMac] Imac 27" 2011 gestorben...

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von zagdul, 09.10.18.

  1. zagdul

    zagdul Jonagold

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    18
    Hi,

    mein treuer Gefährte der letzten Jahre hat sich leider verabschiedet. Zumindest scheint es so. Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp, woran es liegen könnte:

    - der iMac lief wunderbar, während ich daran arbeitete wurde der Bildschirm schwarz (Hintergrundbeleuchtung blieb aber an)
    - aus und wieder einschalten brachte gar nichts. Beleuchtung des Screens ging an, sonst passierte nichts
    - RAM ausgebaut - das wurde dann zumindest mit einem Beep quittiert
    - Festplatten ausgebaut, beide in Ordnung

    mir scheint, es gibt entweder ein Mainboard oder Grafikkarten Fehler zu sein... ist halt fraglich, ob ein Austausch da noch lohnt. Oder was meint ihr?
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.815
    Das Gerät ist berüchtigt für Fehler/Ausfall der Grafikkarte.

    Es gab (gibt?) Werkstätten, die das für ca. 300-400 € repariert haben, aber ich glaube die sind ziemlich rar geworden. Es ist ohnehin die Frage, ob sich das bei dem Gerät noch lohnen würde.
     
    SORAR gefällt das.
  3. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.366
    Unter der Annahme, dass es sich wirklich um einen Hardwarefehler handelt, selbst wenn es "nur" die Grafikkarte ist, hätte ich wahrscheinlich letztes Jahr noch gesagt, dass es sich auf jeden Fall lohnt ihn reparieren zu lassen. Denn für vielleicht 250,-€, oder was auch immer ein anderer Chip im iMac kostet, kriegt man keinen guten gebrauchten, geschweige denn einen neuen iMac. Zumal der 2011er in meinen Augen noch ein richtiger, echter und toller iMac ist und danach das Gespare an der Ausstattung usw. anfing.

    Heute würde ich allerdings fast sagen, dass es sich nicht mehr wirklich lohnt dort Geld hineinzustecken, da der 2011er ohne "Manipulation" das aktuelle OS nicht mehr aufnimmt. Letztlich würde er aber auch mit High Sierra noch seine zwei bis drei Jährchen fristen können. Allerdings dann auch nur mit seinen hardwaretechnisch möglichen Mitteln.
     
    trexx gefällt das.
  4. SORAR

    SORAR Ingrid Marie

    Dabei seit:
    16.08.12
    Beiträge:
    270
    Wenn ich mich an die Gruselgeschichten der versagenden AMDs recht erinnere, kündigten sich GPU-Probleme bereits durch Grafikfehler im Voraus an. Dein LCD bleibt aber komplett aus (nur die Beleuchtung springt an), daher kann ich Dir nicht sagen, ob dies ebenfalls ein Sympton darstellt.

    Wenn Du nichts zu verlieren haben solltest und Abenteuer liebst, kannst Du mit dem Backofentrick (google) einen Wiederbelebungsversuch starten. Das Logicboard selber bei Apple wechseln zu lassen ist unverschämt teuer.

    Ein 2011er ist allerdings schon sehr veraltet. Wir gehen auf das Jahr 2019 zu, und auch wenn mir die Schlankheitskur seit dem 2012 iMac anfangs nicht so gefiel, so muss man gegenhalten, das seither auch viele sinnvolle Neuerungen implementiert wurden - USB3, Wlan AC, BT 4.0, bessere Displays (schwieriger zu reparieren, aber kontrastreicher mit weniger Reflexionen, IPS), schnellere Prozessoren und RAM, sowie (deutlich) bessere Grafikkarten.
     
  5. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    5.237
    Ich würde auch kein Geld mehr in eine Reparatur investieren, der iMac bekommt Max. High Sierra, damit ist 2020 bei erscheinen des neuen System schluß mit Support. Für den kurzen Zeitraum noch über 250 EUR investieren macht keinen Sinn mehr, so schade dass letztlich ist.
     
  6. Katamaran

    Katamaran Klarapfel

    Dabei seit:
    30.04.13
    Beiträge:
    280
    Also eine Reparatur ganz unversucht lassen würde ich nicht, da wäre es doch schade drum. Viel Geld würde aber auch ich nicht mehr investieren. Vlt hast du ja einen Bekannten oder Verwandten der mal drüber schauen kann :)
     
  7. holrich

    holrich Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.18
    Beiträge:
    3
    Hey,
    ich hatte im März mit meinem 27er aus 2011 das gleiche Problem. Im laufenden Betrieb plötzlich flackern, Streifen, schwarzer Bildschirm.
    Ich bin mit meinem zu Lattakia PC nach Leverkusen. Eine Bekannte hatte mir die empfohlen. Die Grafikkarte wurde vor Ort repariert; bei der Gelegenheit habe ich gleich noch eine zusätzliche SSD installieren lassen (so dass das DVD Laufwerk bleiben kann). Der Preis war absolut in Ordnung, ich konnte warten und den Patienten wohlbehalten und wieder funktionierend wieder mitnehmen. Man kann wohl auch gleich von der 1GB auf die 2GB Karte umrüsten - gegen Aufpreis.
    Ich hoffe das Posten des Links ist in Ordnung: http://www.lattakia-pc.com/
    Nein, keine Verwandschaft und ich habe auch nichts davon. War dort sehr zufrieden und ich denke es lohnt sich bei den Geräten noch immer zunächst einmal zu reparieren (zumindest bei den halbwegs moderaten Kosten). Auch wenn in 2 Jahren Schluss mit Support für High Sierra ist.
    Grüße
    Andreas
     
    macadamia gefällt das.