1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac 24" neu auflegen...?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Kaischo, 02.12.08.

  1. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hallo zusammen,

    Ich habe schon mehrfach das Thema angesprochen und mir wurde immer wieder extrem versichtert dass Mac OS X alles selbst macht usw. -Ich komme aber einfach nicht von dem Gefühl los, dass mein iMac immer langsamer wird. Programme stürtzen öfter ab, Safari suckt echt derbe langsam und vieles in dieser Richtung.

    Mein iMac wurde mit Tiger ausgeliefert und ein halbes Jahr später habe ich dann Mac OS X Leopard installiert.(darüber installiert sozusagen) Nun habe ich echt das Gefühl dass es verstaubt wie WIndows.... was ratet ihr mir ? Neu auflegen... ? Wie läuft sowas ggbnfalls ab ?

    Freue mich über eure Hilfe,

    Grüße Kaisch0
     
  2. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Hallö? Das muss ja machbar sein oder glaubt mir jetzt niemand das auch Mac OS X langsam werden kann
     
  3. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Doch, glauben wir dir. Trotzdem musst du ja nicht direkt so tun, als wolle dir keiner helfen, nur weil du nachknapp 2 1/2 Std. nach der Threaderstellung noch keine Antwort hast...

    Im Prinzip kannst du nichts anderes machen, als folgende drei Schritte:

    1. Backup anlegen
    2. Leo neu drauf spielen
    3. Daten wieder aufspielen

    Das war's im Prinzip schon.
    Hoffe, ich konnte dir helfen.

    LG Applefreund
     
  4. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Hm meines Wissens erledigt OS X die meisten Dienste von selbst.
    Das dein iMac langsam ist könnte an vielen gleichzeitig ablaufenden Prozessen liegen, von denen evtl einige unnötig sind. Wenn du z.B. viele Autostarts aktiviert hast, diese aber nicht benötigst kann es einem wirklich lange vor kommen bist der iMac betriebsbereit ist.

    Ansonsten dürfte nichts gegen ein Back-up und danch ein neu aufsetzen sprechen. Aber ob es viel bringt und spezielle Details, auch zum Thema selbst Instandhalung beantworten dir wohl besser die Profis hier.
     
  5. Kaischo

    Kaischo Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    338
    Jo du hast recht ich sollte mal bischen abwarten. Sorry. Ja eben diese drei Schritte will ich machen, aber dazu bräuchte ich ne kleine Anleitung...weiß echt nicht wie ich Leopard so draufspiele dass nichts "darunter übrig bleibt" - denn es bringt ja nur was wenn die platte mal formatiert würde...
     
  6. tobiasbrabanski

    tobiasbrabanski Cox Orange

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    98
    neu installieren ist kein problem. aber meinst nich dasses doch nur kopfsache ist? also dass dich so an diese windows-muss-alle-paar-monte-neu-installiert-werden-sache gewöhnt hast und das jetzt nich aus dem kopf bekommst?

    mein 24er imac, der auch mit tiger ausgeliefert wurde und auf dem jetzt leopard 10.5.5 läuft, läuft nach über einem jahr immer noch genauso schnell oder langsam wie am anfang. auch wenn die platte mal vorrübergehend nur noch fünf freie gb hat und trotz der 229 objekte in meinem porgramme-verzeichnis...

    naja, wenn aber wirklich neu installierene magst --> zack
     
  7. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Mhm... nun ja, also wenn du deine alte Platte behalten willst, würde ich es ganz "einfach" machen. Soll heißen:
    1. Backup anlegen
    2. Leo-DVD einlegen, Zielvolume(Platte) auswählen, installieren
    3. Daten wieder einspielen

    Mehr kann man da eigentlich nicht zu sagen, da es relativ simpel ist;)

    LG Applefreund

    @Crizt: Natürlich hängt es auch mit laufenden Prozessen, voller HDD etc. zusammen. Aber eigentlich kann eine "Neu-Aufspielung" des Systems nicht schlecht sein.
     
  8. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Wow, also ich kann wirklich viel gutes von meinem iMac berichten, habe meinen jetzt auch knapp ein Jahr in Betrieb. Aber ich merke schon, dass er langsamer wird. Z.B. bei Programmen wie Photoshop o.ä.
    Wenn du also wirklich noch gar nichts spürst, dann ist das echt cool:-D
     
  9. tobiasbrabanski

    tobiasbrabanski Cox Orange

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    98
    richtig :)
     
  10. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Ich habe bei mir auch ein ähnliches Problem. Mein iMac wurde im September 07 gekauft, also ein Alu der ersten Generation, mein Bruder hat letztens nen iMac bekommen, also nen Alu der zweiten Generation. Meiner läuft mit 2,4Ghz, 4GB Ram, OSX Leopard auf 24". Mein Bruder mit 2,66Ghz, 2GB RAM, OSX Leopard auf 20". Grafikkarte bei beiden die HD2600. Es sind schon Kleinigkeiten die mir auffallen, meine Fenster ziehen schon so komisch nach, wie ein leichtes Ruckeln und das gibt es bei ihm überhaupt nicht.
     
  11. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    wenn alle startobjekte, unnütze daemons.....überprüft und nötigenfalls deinstalliert wurden, ladet euch "main menu" herunter, konfiguriert die "stapelverarbeitung" wie im screenshot und lasst du 1x pro woche laufen.
    dauert etwa 5 minuten.

    damit sollten die gröbsten probleme gelöst sein.

    mfg, martin
     
    #11 marfil, 03.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.08

Diese Seite empfehlen