1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imac 24, 2,66 GHz und Aperture2, Geschwindigkeit ?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Klaus Kinski, 16.06.09.

  1. Klaus Kinski

    Klaus Kinski Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    13
    Moin,

    habe vor mir den iMac 24" 2,66 GHz mit 4 GB Arbeitsspeicher zu kaufen und dann die Bildbearbeitung mit Aperture 2 zu machen.

    Kann mir hier vielleicht jemand sagen, wie schnell Aperture2 mit dem Imac läuft ?

    Wie schnell öffnen sich die Bilder bzw. ganze Ordner mit Bildern ? Konvertierung RAW nach Jpeg, wie lange dauert das ? Allgemeine Bearbeitung, wie z. B. zuschneiden, Helligkeit ändern, Tonwertkorrektur etc. ?

    Ist absolut flüssiges Arbeiten damit möglich oder sollte man doch lieber eines der größeren Modelle kaufen ?

    Gruß
    KK
     
  2. tahomas

    tahomas Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    707
    Also ich kann mal nur von meinem MacBook reden (2.4 GHz, 4GB RAM) und da arbeitet es sich mit Aperture2 recht flüssig - also hab bisher kein Problem gehabt. Beim iMac hast du sowieso den "Vorteil", dass bereits eine schnelle Festplatte mit 7.200u/min verbaut ist - die hab ich mir beim MacBook selbst nachgerüstet. Mit der langsameren 5.400u/min stockt es doch bei größeren Files.
    Falls du aber die 200, 300 Euro zuviel hast, schadet das nächstgrößere Modell auch nicht (da besteht dann auch die Option auf einen 3,06GHz Prozessor).

    Gruß,
    tahomas
     
  3. iNews

    iNews Boskoop

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    41
    langsam, langsamer, aperture

    moin, moin,
    wenn Du wirklich größere Bilddateien hast und verwalten willst, solltest du stets eine Tasse Kaffee und viele Kekse am Rechner stehen haben. Aperture ist langsam, sehr langsam.
    Habe die Kombination iMac 24" und Aperture jetzt ein Jahr genutzt und wechsle auf Nikon Capture NX2. Dieses Programm ist etwas flüssiger. Die Darstellung der Dateien ist wesentlich besser, die Nachbearbeitungtools effektiver und intuitiver. Aperture hat mich schwer enttäuscht.
    Und bei der Bildbeschriftung – für die Archivierung und den Verkauf der Fotos an andere Verlage – hält sich Apple leider nicht an die internationalen, sondern nur die US-amerikanischen Vorgaben für IPTC und XMP Dateien. Folge: Deutsche Umlaute und Sonderzeichen werden nicht korrekt dargestellt. Die Zeitungen, für die ich arbeite, wollen aber dass Jürgen Möller nicht in Juergen Moeller umbenannt wirdund Cäcilie Süßmann nicht Caecilie Suessmann heißen oder heissen muss. Und dieses Kuddelmuddel macht in jeder deutschsprachigen Datenbank Probleme.
    tschüss
    iNews
     
  4. Klaus Kinski

    Klaus Kinski Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    13
    Welchen 24er Imac hast Du denn ? Mit Capture NX2 arbeite ich auch. Da ich nicht gerade einen schnellen PC habe ist mir das deutlich zu langsam.
    Bin echt baff das Aperture so lahm sein soll. Schwärmen doch viele von !

    Gruß
    KK
     
  5. TheLetter

    TheLetter Empire

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    84
    Also ich hab Aperture nicht selbst, aber ansonsten bin ich mit meinem iMac rundum zufrieden. Nur gelegentlich merkt man das ein paar Grafik-Animationen, zum Beispiel Stapel im Dock öffnen/schließen, oder das Hochfahren des Schreibtisches nach Time Machine minimal ruckelt, aber ist nicht weiter schlimm, alles andere läuft wie am schnürchen. Ich hab den besagten 24" iMac mit 2,66GHz. iPhoto reicht doch auch :-D.
     
  6. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Gibt es eigentlich nur die Version wo sowohl OSX als auch die Windows Version drin ist?

    Bei Amazon habe ich NX2 für 149,- gefunden - und auf der Verpackung (wenn man die Vergrößerung wählt) kann man erkennen, das die System Requirements für beide Plattformen auf der Rückseite stehen.
     
  7. iChrigi

    iChrigi Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    628
    Ich gebe iNews zum Teil schon recht. Aperture ist relativ langsam. Wenn man das Programm nutzt, merkt man schnell, dass es noch nicht ausgereift ist. Die Dicke Leiste, zum Beispiel unter der Titelleiste hat fast keine Funktion, die wenige Funktionen, die drinne sind, hätte man irgendwie gescheiter anordnen können. Weiter sind die Tastenkombinationen zum Teil eher komisch und, vor allem wenn man iPhoto benutzt hat, findet man viele Funktionen umständlicher, als im iPhoto. Oder die Schlagwörterfunktion, die ich eigentlich eine Top Sache finde, ist irgendwie noch nicht ganz ausgereift, wenn man im ganzen vielleicht über fünfzig Schlagwörter hat, wird es schnell unübersichtlich.

    Grundsätzlich bin mit Aperture aber zufrieden, empfehle aber die Konkurrenzprodukte genau unter die Lupe zu nehmen, bevor man eins kauft. Ich bin auf das Aperture 3 - Update gespannt und erwarte einen Geschwindikeitsschub.
     
  8. RobTheBob

    RobTheBob Empire

    Dabei seit:
    28.08.09
    Beiträge:
    85
    an iNews:
    ich weiß ja nicht, was du mit Aperture machst, aber bei mir funktioniert alles absolut flüssig!
    Das Nikon-Programm hab ich auch mal ausprobiert (auf meinem alten Windows, aber der Unterschied ist wahrscheinlich nicht allzu groß) und es hat mich überhaupt nicht überzeugt, was die Verwaltung von Bildern angeht!
     
  9. RobTheBob

    RobTheBob Empire

    Dabei seit:
    28.08.09
    Beiträge:
    85
    Kommt denn ein Aperture-Update?
     
  10. rex1966

    rex1966 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    19.01.08
    Beiträge:
    105
    Aperture ist sehr VRam lastig und das habe ich im vergleich iMac 20" mit HD2600 pro und iMac 20" mit GF9400M mehr als deutlich gespürt.
    Die HD2600 pro war fast 3x schneller als die GF9400M,man merkt halt doch die Dedizierte Grafikkarte im älteren 20" iMac.
    Ganz besonders merkt man es wenn man mit mehreren Filtern und großen Dateien arbeitet.

    Also wenn nochmals ein iMac ins Haus kommt dann nur einer mit Echter Grafiklösung.
    Für 08/15 Bildbearbeitung reicht die 9400 dicke.

    Photoshop z.b. ist lange nicht so VRam lastig wie Aperture,damit lässt sich auch recht gut mit der Onboard GF9400M arbeiten
     

Diese Seite empfehlen