iMac 2017 Internet LAN, Airdrop WLAN?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Promaetheus, 29.11.17.

  1. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    263
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich habe meinen alten 2009er ausgetauscht auf einen 2017er iMac 27 Zoll. Mein MacBook Air und iPhone X kommunizieren schon lange mittels Airdrop, nun kann es endlich auch mein iMac.

    Meine Frage nun. Bisher habe ich am iMac Internet ausschliesslich via Kabel/LAN genutzt da es schneller ist als WLAN. Ich hatte WLAN deaktiviert weil ich es eh nicht benötigte da Airdrop bei dem alten Mac nicht funktionierte.

    Ich habe nun alles korrekt aufgesetzt und angeschlossen. Nun muss ich aber für Airdrop WLAN aktivieren. Verwendet der Mac nun automatisch das langsamere WLAN und verringert somit auch noch die Geschwindigkeit der Backups meiner anderen Apple Devices via WLAN und auch das WLAN Streaming meiner kabellosen Devices?

    Kann ich dem iMac irgendwie sagen dass er selektiv LAN als Internetverbindung verwenden soll, WLAN nur für Airdrop?

    Ich wäre Euch für Eure Hilfe und Tipps diesbezüglich sehr dankbar.
     
  2. jazz

    jazz Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    892
    Ich kann jetzt nur aus dem Gedächtnis antworten. Geh mal in die NW Einstellung und ändere die Priorität.
     
  3. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    263
    Vielen Dank für deine Antwort. Priorität kann ich irgendwie keine vergeben. Wird dies durch Änderung der Reihenfolge geregelt?
    Und falls ja und ich das ändere, sprich Ethernet ganz oben, dann WLAN als zweites, verwendet er dann primär immer Ethernet, sprich LAN und wenn nicht möglich, wie bei Airdrop, dann automatisch WLAN?
     
  4. jazz

    jazz Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    892
    Sorry, ich hab derzeit nur IOS zur Verfügung. Ich meine man kann die Reihenfolge verändern. Versuch es halt einmal, den Traffik kannst Du ja mit einem Programm feststellen.
     
  5. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.417
    Der Mac verwendet immer alle Netzwerkanschlüsse, die mit irgendeinem Netz verbunden sind, gleichzeitig. Du kannst auch 3 WLAN-Sticks und 5 Ethernet-Schnittstellen verbinden, es werden alle genutzt.

    Über welchen Weg der Mac Daten nach außen schickt, wird bei jedem einzelnen Datenpaket einzeln entschieden. Das ist das, was man "Routing" nennt. Die Priorität, die man in "Systemeinstellungen > Netzwerk" über den Punkt "Reihenfolge der Dienste festlegen" einstellen kann, bestimmt die sogenannte "Default Route": Falls ein Datenpaket an ein anderes Netz versendet werden muss, dass zu keinem der an den einzelnen aktiven Anschlüssen vorgefundenen Netze passt (was in der Praxis in einem Privathaushalt bedeutet: "das Paket muss ins Internet"), dann wird dieses Paket über den obersten gerade aktiven Anschluss in der Liste geleitet und im dortigen Netz an das Gerät gesendet, das dort als Gateway eingetragen ist. Das Gateway-Gerät ist das, was in einem Heimnetz in der Umgangssprache "Router" heißt.

    Der jeweils obere Anschluss gewinnt die Entscheidung aber auch, falls mehrere Anschlüsse in das gleiche Netz führen sollten. Was als getrennte Netze betrachtet wird, wird über die IP-Netzmasken berechnet, die bei jedem Anschluss eingetragen sind.

    Airdrop ist nun etwas ganz anderes, denn das wurde eigentlich nur für Fälle entwickelt, in denen man überhaupt kein Netz hat. Hierbei wird eine direkte Funkverbindung zwischen zwei Einzelgeräten aufgebaut, die an allen Netzen vorbeigeht. Die Verbindung ist in Vergleich zu einem richtigen Netz sehr langsam, sieht aber in Apples Oberfläche schick aus, was wahrscheinlich die Beliebtheit dieser Technik erklärt.

    Der einfachste Weg zu erreichen, was Du vorhast, ist, die WLAN-Schnittstelle zwar einzuschalten ("aktivieren"), aber sie mit keinem WLAN zu verbinden (alle bekannten Netze löschen). Falls nicht zufällig ein unverschlüsselter Hotspot in der Nähe ist, kann die Schnittstelle dann nur noch Airdrop verwenden, aber keine Netzverbindung aufbauen.
     
    Wuchtbrumme, yurit, Promaetheus und 2 anderen gefällt das.
  6. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    263
    @Marcel Bresink : vielen vielen herzlichen Dank für diese extrem ausführliche und kompetente Antwort. TOP!
     
  7. yurit

    yurit Erdapfel

    Dabei seit:
    08.05.18
    Beiträge:
    3
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    da ich vor einer ähnlichen Problematik wie @Promaetheus stehe/stand, schreibe ich mal hier weiter. Ich wollte ebenfalls an einem iMac 2017 sowohl Ethernet für eine Internetverbindung als auch WLAN für AirDrop benutzen. Aber obwohl die Reihenfolge auf zuerst Ethernet und darunter WLAN in den Netzwerkeinstellungen eingestellt wurde, besteht nach jedem Neustart keine Internetverbindung. Unterschiedliche IP-Adressen werden für beide Schnittstellen bezogen, allerdings hilft nur ein Aus- und wieder Einstecken des Ethernet-Kabels für eine Internetverbindung. Beim nächsten Neustart/Einschalten des iMacs das gleiche Problem. Weiß jemand, woran das liegt und wie man das Problem beheben könnte ohne den Lösungsvorschlag von @Marcel Bresink? Ein Anruf beim Apple-Kundenservice brachte keinerlei Erfolg.

    @Marcel Bresink Vielen Dank für Deinen ausführlichen Lösungsweg, damit funktioniert alles tadellos. Mich beschäftigt es nur aus Interesse, weshalb der iMac damit nicht zurechtkommt.

    Ich bin sehr dankbar für Eure Antworten.
     
  8. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.417
    Das heißt, die Ethernet-Verbindung steht aber? Auf welche Weise wird die Verbindung ins Internet geprüft?
     
  9. yurit

    yurit Erdapfel

    Dabei seit:
    08.05.18
    Beiträge:
    3
    Die Verbindung wird anhand von Safari getestet, aber man sieht es auch mit Hilfe des Dropbox-Symbols, welches in der Menüleiste dauerhaft ausgegraut bleibt.
     
  10. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.597
    Das kann ich irgendwie nicht glauben, wenn ich die Reihenfolge von LAN dann WLAN auf WLAN dann LAN ändere und dann etwas auf meinen NAS kopieren will, sehe ich an der Übertragungsrate das ich weit von 1Gbit weg bin.
     
  11. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.417
    Du gehst fälschlicherweise davon aus, dass das System in jedem Fall die Schnittstelle mit der höchsten Übertragungsrate wählen würde, wenn es mehrere Wege zum Ziel gibt. Das ist nicht der Fall. Welcher Weg gewählt wird, hängt von der derzeitigen Routing-Konfiguration ab.

    Du kannst die Entscheidungstabelle, welches IP-Netz im Moment über welche Schnittstelle erreicht wird, über den Befehl

    netstat -r

    abrufen.
     
  12. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.597
    Es ging mir um die Reihenfolge die ich in der Netzwerkumgebung angeben kann, es wird bei mir immer die zuerst genutzt die an oberste Stelle steht. Steht da an oberster Stelle WLAN, nutzt er für das Übertragen WLAN. Steht dort an der oberen Stelle LAN, wird LAN genutzt.

    Deinen Beitrag habe ich vorher so verstanden, dass diese Reihenfolge eigentlich nichts zu sagen hat.
    Mit meinen Beitrag:
    wollte ich nur das euch zeigen, was ich bzgl. diese Reihenfolge in der Netzwerkumgebung festgestellt habe.
     
  13. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    4.417
    Nein, für das Netzwerk werden immer alle aktiven Schnittstellen genutzt.

    Aber so wie in Deinem Netz gerade IP-Adressen und Routing konfiguriert sind, kann es sein, dass für die Verbindung zwischen diesem Computer und diesem NAS als Nebenwirkung der Default Route alle Datenpakete für eine File Server-Verbindung mit einem bestimmten Protokoll immer die "oberste" Schnittstelle verwendet wird. Das kann man aber nicht für alle Datenpakete im Netz verallgemeinern.
     
  14. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.597
    Ah okay.
     
  15. yurit

    yurit Erdapfel

    Dabei seit:
    08.05.18
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    ich wollte nochmal an dem Lösungsvorschlag von @Marcel Bresink anknüpfen, der mir auch kurzzeitig geholfen hatte. Allerdings ist das Problem, wenn ich am iMac alle bekannten Netze lösche, diese ebenfalls an allen iOS-Geräten gelöscht werden, die mit dem gleichen iCloud-Account verbunden sind. In dieser Zeit funktioniert die Ethernet-Verbindung für Internet und WLAN für Airdrop auf dem iMac tadellos. Sobald ich aber auf einem der iOS-Geräten das Passwort für mein WLAN-Netz eingebe, wird dieses für alle iCloud-Accounts gespeichert und beim nächsten Einschalten des iMacs steht wieder die WLAN-Verbindung und es gibt keinen Internet-Zugang (verschiedenen IP-Adressen für Ethernet und WLAN sind vergeben). Hat denn zufällig jemand eine Lösung parat, wie ich vorgehen kann, ohne dauerhaft WLAN auf dem iMac zu deaktivieren?

    Besten Dank schon mal im Voraus