1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

iMac 2017 27" (Basismodell) langsamer als MacBook 12"?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von timoc, 05.07.19.

Schlagworte:
  1. timoc

    timoc Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.19
    Beiträge:
    3
    Guten Tag!

    Ich habe seit ca. 2 Jahren ein MacBook 12" (2016) mit 1,1 GHz m3 Prozessor, vor ca. einem Jahr habe ich mir auch einen iMac 2017 27" 5k mit i5 und 8GB RAM (Basismodell) gekauft.

    Nach nun längerer Benutzung beider Macs fällt mir leider immer wieder auf, dass der iMac erheblich langsamer ist als mein kleines MacBook. Zum Beispiel merke ich das beim Öffnen von Programmen. Excel benötigt bspw. relativ lange um sich zu öffnen. (Mind. 10 Sekunden "springt" das Icon im Dock nur, bis dann der Punkt kommt und sich das Programm öffnet)

    Auch bei Photoshop - während es beim MacBook nur ca. 6 Sekunden benötigt um sich vollständig zu öffnen, warte ich beim iMac oft 20 Sekunden oder mehr! (Kann das langsame Öffnen an der hohen Auflösung vom iMac liegen?)
    Auch die Allgemeine Bedienung im Programm ist am MacBook oft viel flüssiger...

    Fakten zum iMac:
    • i5 3,4 GHz Prozessor
    • 8GB RAM
    • 4GB Radeon Pro 470
    • Regelmäßige Bereinigung durch Clean My Mac
    • Bootcamp mit Windows 10 installiert
    • Auch wenn mind. 3 GB RAM frei sind, ist der Mac langsam

    Liegt hier evtl. ein Problem bei meinem iMac vor, oder ist es "normal", dass ein MacBook 12" schneller läuft?
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.631
    Ebenfalls guten Tag und willkommen im Forum!

    Das verlangsamt eher, als dass es beschleunigt, v.a. wenn man Caches löscht, die genau dafür gemacht sind, den Rechner zu beschleunigen.

    Heißt mit klassischer rotierender Festplatte? Dann wäre es nicht verwunderlich, dass die Programme am MB12" schneller geladen sind.

    Wie ist denn das Verhalten, wenn die Festplatte gerade nicht gebraucht wird, also beim reinen Arbeiten in Programmen, ohne dass gerade etwas gespeichert oder geladen wird?
     
    timoc und echo.park gefällt das.
  3. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Bitte den Mac direkt platt machen und neu installieren. Wer weiß schon genau welchen Unsinn dieses Tool angerichtet hat. Das kann durchaus auch für die genannten Probleme verantwortlich sein. Man kann das niemals „per Hand“ korrigieren.

    Solch einen Blödsinn hat die Welt noch nie gebraucht. Egal um welches System es sich handelt. Und auf einem Mac ist das doppelt für die Füße.
     
  4. timoc

    timoc Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.19
    Beiträge:
    3
    Ja, meines Wissens nach hat der iMac nur eine HDD - habe beim Kauf kein Upgrade ausgewählt.

    Hmm.. Habe auch schon darüber nachgedacht, aber dass der Unterschied dann doch so "groß" ist? (Für Viele mag da nur ein sehr geringer Unterschied spürbar sein, für mich - tägliches Arbeiten damit - ist der Geschwindigkeitsunterschied aber doch klar merkbar)

    Das ist unterschiedlich - bei relativ großen Photoshop Dateien (50mb - 100mb) kann es auch tlw. ein paar Sekunden dauern bis ein Objekt angezeigt wird, wenn man es ein- und wieder ausblendet - liegt aber vermutlich an der generellen Hardware? (wie gesagt, Basismodell)
    Auch in Affinity Designer (vergleichbar zu Illustrator) kann man mit aufwendigeren Grafiken nur schwer arbeiten. Alles andere funktioniert problemlos. Außer beim Scrollen durch Excel Tabellen die bis zu 5.000 Zeilen haben, da hängt es zwischendurch.

    Sind diese Tools wirklich so schädlich? @doc_holleday hat es ja auch erwähnt.. (Danke für den Tipp!)
    Ich habe Clean My Mac auch schon auf dem MB verwendet, aber nun schon seit mind. 6 Monaten nicht mehr.
     
  5. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Keiner kann das so genau sagen und das ist Teil des Problems. Unnütze sind die allemal und man hört auch immer wieder von den kuriosesten Problemen, die darauf zurückzuführen sind.
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    31.290
    Der unterschied, zumindest was system-und Programmstarts angeht, ist mehr als deutlich spürbar, der iMac allerdings wird bei den Sachen, die reine Rechenleistung verlangen schneller sein, aber bei schreib-oder lesevorgängen wird er deutlich abgehängt werden.
     
    timoc gefällt das.
  7. doc_holleday

    doc_holleday Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.631
    Da es ja hier um einen 27“ iMac geht, hat man immerhin die Möglichkeit für relativ kleines Geld RAM nachzurüsten (PS sagt man ja nach, dass es RAM zum Frühstück verputzt als gäbe es kein Morgen) und das System auf einer externen SSD zu betreiben.
     
    timoc gefällt das.
  8. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Bevor man etwas an der Hardware ändert, ziehe ich es immer erstmal vor die Software in Ordnung zu bringen. Also das System neu zu installieren und zwar ohne Kompromisse. Also kein Backup einzuspielen.
     
    timoc und dg2rbf gefällt das.
  9. timoc

    timoc Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.19
    Beiträge:
    3
    Habe mir jetzt 32GB RAM bei Amazon bestellt - mal sehen ob es etwas nützt!

    Gäbe es da theoretisch auch die Möglichkeit, eine interne SSD nachträglich einzubauen?

    Sollte ich Bootcamp und damit die Windows Partition ebenfalls entfernen?
     
  10. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Besser ist es für den Anfang. Man kann sie ja immer noch neu einrichten, wenn wirklich benötigt.