1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Test: Radiowecker iHome iP99 für iPhone und iPod

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 19.01.10.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Auf dem Markt tummeln sich gegenwärtig hunderte, wenn nicht sogar tausende unterschiedliche Geräte, die einen Dock-Anschluss als wesentliche Funktion bewerben. Aus dieser Masse herausstechen möchte der kleine Radiowecker iHome iP99, der als herausragende Fähigkeit einen iPod bzw. ein iPhone mit einem richtigen Radiowecker kombiniert. Wie haben das Gerät aus dem Hause 'iHome Audio' auf den Prüfstand gestellt und uns einige Morgen von einem iPhone bzw. von einem iPod wecken lassen. Mit dem iP99 ist es möglich, zum iPhone bzw. iPod, einer individuellen Playlist, FM-Radio oder zum Summer aufzuwachen. Es spielt und lädt iPhone, iPhone 3G und alle dockbaren iPod Modelle. Individuelle Einsätze für die unterschiedlichen iPods liegen bei.[PRBREAK][/PRBREAK]

    [​IMG]

    Nach Öffnung des Pakets begrüßt einen ein relativ kleines Gerät, das optisch über die wesentlichen Merkmale verfügt: Ein Dock-Anschluss nebst Bedienung auf der Oberseite, ein einfarbiger LCD-Bildschirm nebst Lautsprecher auf der Vorderseite. Die Verarbeitung erscheint solide, das Plastikgehäuse und die Knöpfe wirken, als könnten sie auch die üblichen Prügel am frühen Morgen ertragen. Apropos Prügel: Die Snooze-Taste hat ungefähr die Größe einer Leer-Taste auf einer gewöhnlichen Tastatur und wird auch ohne genaues Hinsehen leicht getroffen. Überhaupt sorgen große Knöpfe für eine leichte Bedienung, zwei vom iPod bekannte Clock-Wheels ermöglichen eine Einstellung der Lautstärke und der Radio-Frequenz. Die schwarze Optik und leicht gerundete Form wirkt edel - und verfügt glücklicherweise nicht über eine bei vielen Herstellern so beliebte Klavierlackoptik, was für deutlich weniger unschöne Fingerabdrücke sorgt. Der kleine LCD-Bildschirm verwendet weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund, was sich gerade in der Nacht nützlich erweist, da die Vorgänger-Versionen mit beleuchtetem Hintergrund praktisch kleine Lampen waren, die man nur ungern neben dem Bett stehen hatte. Angezeigt wird die Uhrzeit, in kleinerer Schrift ist auch das Datum abgebildet.

    [​IMG]

    Oberflächlich gesehen kann das iP99 also durchaus überzeugen, obgleich keine großen Überraschungen in der Waagschale liegen. Das iP99 kann jedoch vor allem mit Funktionen punkten, die 'unter der Haube' liegen:

    Ganz weit oben steht dabei die Abschirmung, die störende Geräusche beim Einsatz des iPhones verhindert - man kann also über das iPhone Musik abspielen, ohne Anrufe zu verpassen oder sich das Hörerlebnis zu vermiesen. Erhält man einen Anruf, so fadet der aktuelle Titel sauber aus, der Klingelton ertönt durch die Boxen des iP99. Der Vibrationsalarm kann offenbar nicht umgangen werden, jedoch sitzt das iPhone fest im Dock. Nicht ganz so gut funktioniert die Abschirmung, wenn man das eingebaute AM/FM-Radio nutzt: Hier lassen sich leichte Störgeräusche heraushören, jedoch ausschließlich, wenn ein Telefonat ein- oder ausgeht - und selbst dann sind die Interferenzen minimal.

    [​IMG]

    Der eingebaute Equalizier ist kein Wunderwerk, jedoch sorgt die SRS WOW-Lizenz für satte Bässe und virtuellen 3D-Sound. Die eingebauten Lautsprecher verfügen über 10 Watt - nicht beeindruckend, für ein solches Gerät aber voll ausreichend. Obgleich das iP99 nicht den gleichen Anspruch wie Dock-Systeme der Konkurrenz hat, so klingt das iP99 nicht so gut wie preislich vergleichbare Systeme von JBL, Logitech oder anderen - diese sind jedoch in der Regel auch deutlich größer und verfügen nicht über den Anspruch, ein Radiowecker zu sein (nebst passenden Funktionen).

    [​IMG]

    Der empfohlene Verkaufspreis für iHome iP99 beträgt 149,90 Euro und ist ab sofort bei diversen Fachhändlern erhältlich - unser Rezensionsexemplar wurde freundlicherweise vom Distributor MacLAND GmbH bereitgestellt, über den Händler das Gerät beziehen können. Insgesamt ist das iP99 ein hervorragender Radiowecker, der keine Wünsche offen lässt - bei einem Preis von rund 150 Euro muss man sich jedoch trotzdem überlegen, ob das Gerät seinen Preis wert ist.
     
    #1 Felix Rieseberg, 19.12.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14
  2. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    vor einigen tagen ein kleineres modell (ip9) der firma ihome gekauft.

    kurzer hinweis:
    das netzteil (unglaublich mA-stark) erzeugt ein fieses, hochfrequentes surren/fiepen. da das teil für's schlafzimmer gedacht war, hat sich das erstmal erledigt. ich denke an umtausch oder ein anderes netzteil.
    geht gar nicht.
     
  3. Apple-Freak

    Apple-Freak Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    776
    Ich bin mit meinem NOXON 2 Radio for iPod vollkommen zufrieden. Das Internetradio taugt auch als Wecker und bietet einen hervorragenden Klang.
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das ihome mit dem brummenden netzteil zurückgegeben, geld wiederbekommen (100 €) und in einem großen supermarkt für die hälfte des geldes das hier bekommen und sauzufrieden damit.
     
  5. od-x

    od-x Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    362
    Ich hab' mir den iP88 von iHome gekauft.
    Vorteil bei dem ist dass er 2 Docks hat. Da meine Frau ebenfalls ein iPhone hat haben wir natürlich zum Einen wenig Lust zwei Ladegeräte rumfliegen zu haben. Zum Anderen kann sie sich von ihrer und ich mich von meiner Playlist wecken lassen.

    Über surrende Netzteile oder sonstige Probleme mit dem Gerät kann ich nichts berichten. Wir sind super zufrieden mit dem iP88.

    Das ist inzwischen auch schon das zweite Dock was ich von iHome besitze. Das zweite ist ein einfacher kleiner Lautsprecher der superportabel mit Batterien oder Netzteil betrieben werden kann. Hat mir beim Umzug gute Dienste geleistet da er offensichtlich super wenig Strom verbraucht. Lief 2 Monate täglich min. 5 Stunden durchgehend auf Batterie ohne auch nur einmal selbige wechseln zu müssen.
     
  6. Matthias94

    Matthias94 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    762
    Das Gerät ist doch nicht neu?! Ich hab das hier bei mir schon seit einem Jahr stehen..und bin sehr zufrieden. Zwar ziemlich teuer aber stabil, guter Sound und gut designed.

    Edit: Ich weiß MEGAFAIL..der Beitrag ist 1 1/4 Jahre alt :D:D
     
    Risky gefällt das.
  7. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    haha :D:D
     
  8. Risky

    Risky Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    243
    Ich hab mir ein ähnliches Gerät von Logitech gekauft - Pure-Fi Dream.

    Gerät ansich ist super, ledier aber auch dort das Netzteil riesig, mit leisem Piepston und dauerndem Stromverbrauch.
    Leider keine Möglichkeit das Netzteil durch ein anderes zu ersetzen.

    PS: Gefällt mir so alte Beiträge aufzuwärmen.
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das problem an einigen/derartigen netzteilen ist die hohe milliamperezahl. 2000mA sind recht unüblich und nicht überall zu bekommen. das ihomegerät hatte so ein netzteil und wir überlegten, uns ein anderes netzteil zuzulegen. aber das wäre abgesehen von der schwierigkeit, sowas zu besorgen, auch der falsche weg gewesen. netzteile mit nebengeräuschen sind einfach nicht in ordnung.
     
  10. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    ich hab grad geschaut und fast alle meine netzteile gehen bis 2000mA. und keins davon macht ein ton. liegt eher an den verarbeiteten billig teilen wenn sowas passiert denk ich
     
  11. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    2000mA?
    was machst Du mit diesen dingern denn? die üblichen dinger belaufen sich so zwischen 500 bis max-1000mA.
     
  12. uncelsam

    uncelsam Cox Orange

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    98
    Das piepen kommt vom HF-Trafo, da schwingt einfach die Wicklung mit, je nach Frequenz hört man das bei einem Trafo und beim anderen nicht, machen im übrigen fast alle Schaltnetzteile!
    Zumindest wenn sie stark belastet werden...

    Grüße
     
  13. 71M

    71M Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    3
    Würdet Ihr den Kauf vom Ip99 empfehlen?
    Oder gibt es gute Alternativen?
     
  14. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    ahh verstehe, aber glaub nicht das bei groove gleich beim einschalten des geräts eine volle belastung des netzteils vorhanden war, vll hatte er einfach nur pech.

    @ groove, ich weiss halt nicht warum aber alle teile haben das wirklich, ich hab extra nochmal geschaut :p
     
  15. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    dann hast Du welche erwischt, die ordentlich was leisten. was betreibst Du alles damit?
     
  16. kio

    kio Boskop

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    207
    je defintiv!!

    hab das gerät jetzt seit 1,5 jahren im einsatz und bin mega zufrieden. das gerät ist hochwertig verarbeitet und hat nen super sound. auch die "notfall" batterie ist sehr gut.
     
  17. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    versteht mich nicht falsch, aber für die hälfte bekommt man das von mir oben beschriebene aeg-dingens mit so ziemlich den gleichen features. und klingen tut's auch ganz gut. ich persönlich bin total froh, daß ich das durch zufall entdeckt habe.
     
  18. kio

    kio Boskop

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    207
    dazu kann ich leider nichts sagen, wurde ja nur nach dem ip99 gefragt und damit hab ich beste erfahrungen.
     
  19. MrGabel

    MrGabel Jonagold

    Dabei seit:
    20.05.07
    Beiträge:
    21
    Hallo zusammen.
    Weiß jemand ob man für das gerät einen iphone 4 adapter irgendwo herbekommt ? es geht ja auch ganz ohne
    aber es fühlt sich an, als würde das nicht lange gut gehen

    Gruß
    David
     

Diese Seite empfehlen