1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Im Test: Port Design Notebookrucksack 'Aspen'

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 19.01.10.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Der französische Hersteller 'Port Designs' ist in der Riege der Taschenhersteller grundsätzlich kein Unbekannter: Das immerhin 16 Jahre alte Unternehmen verkauft schon seit Jahren Taschen für Notebooks und Digitalkameras sowie kleineres Zubehör wie Mäuse oder USB-Hubs. In der Mac-Community war das Unternehmen jedoch nicht sonderlich aktiv, was sich in Zukunft anscheinend ändern soll: Wir wurden aufgefordert, uns doch mal einen Rucksack zur Brust zu nehmen und auf Apple-Tauglichkeit hin zu überprüfen.[PRBREAK][/PRBREAK]

    [float="left"][imglnk=http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_1.jpg|aspen]http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_1tn.jpg[/imglnk][/float]Gegenstand unserer Untersuchung ist das Modell 'Aspen' für 15,4 Zoll große Notebooks - also ein MacBook Pro. Im Gegensatz zum aktuellen Trend versucht man nicht, eine möglichst kleine Hülle für das Gerät anzubieten, sondern präsentiert eine Allroundlösung, die eigentlich als veraltet gilt: Der momentane Industrietrend geht eindeutig zu so genannten Sleeves, die als zweite Haut das Notebook in beliebigen Taschen schützen. Wir waren also zugegebenermaßen schon ein wenig zurückhaltend, als das Paket bei uns eintraf. Der Eindruck sollte sich auch nach der Öffnung nicht sofort bessern: Das Design ist eher zurückhaltend, schwarze Optik und simple Formen bestimmen das Bild. Auch eher fragwürdig ist das gold-beige Innenfutter, das zumindest in der Redaktion keine Freunde finden konnte - obgleich eine nicht wirklich repräsentative Blitzumfrage im Bekanntenkreis der Redaktion zur gegenteiligen Meinung kam.

    [float="right"][imglnk=http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_2.jpg|aspen]http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_2tn.jpg[/imglnk][/float]Einen wirklichen Designpreis verdient der Aspen also leider nicht. Es gibt jedoch auch Grund zum Lob: Die Aufteilung der einzelnen Fächer ist großartig, einige zusätzliche Taschen fassen perfekt Zubehör wie Ladegerät, externe Festplatten, Fotoapperate oder sonstige Kleingeräte. Das Notebookfach ist verstärkt gepolstert und lässt sich mit einem Gummi-Klettverschluss zusätzlich fixieren - Grund zur Sorge um das eigene Gerät besteht nicht. Die Unterseite des Rucksacks besteht aus einer Gummi-Plastikmischung und widersteht selbst richtige Pfützen. Ein von Wander- oder Treckingtaschen bekanntes Regencape schützt den Rucksack auch bei stärkerem Regen. Der Tragekomfort ist lobenswert - selbst über mehrere Stunden macht sich der Rücken nicht bemerkbar.

    [float="left"][imglnk=http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_3.jpg|aspen]http://www.apfeltalk.de/redaktion/riesenzwerg/mag/aspen_3tn.jpg[/imglnk][/float]Insgesamt also ein gemischtes Ergebnis: Der Rucksack erfüllt seinen Zweck, schützt das Gerät und ist funktional - gewinnt aber trotzdem keine Preise. Für 39,99 Euro (15,4 Zoll) bzw. 49,99 Euro (17 Zoll) und eine lebenslange Garantie trotzdem kein schlechtes Angebot, interessierte Kunden können direkt auf der Webseite des Herstellers shoppen.
     
    #1 Felix Rieseberg, 09.11.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14

Diese Seite empfehlen