1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Test: Crumpler Zoo Daddy Rucksack

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 19.01.10.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Die neue Kollektion der Kultfirma Crumpler lässt sich am besten mit folgenden Worten beschreiben: Back to the Roots mit einer Prise Seltsam. Als die Firma 1995 gegründet wurde, setzte sich Crumpler das Ziel, hochwertige Taschen für Fahrrad-Kuriere herzustellen. Taschen und Rucksäcke für Laptops kamen erst später dazu. Mit den neuen Backpacks der aktuellen Kollektion kehrte man offensichtlich zu dieser Ursprungsidee zurück. Denn das vorliegende Modell Zoo Daddy orientiert sich definitiv an den hohen Taschen der Biker. Wie sich der neue Rucksack im Alltag so macht, erfahrt ihr in diesem kurzen Test.[PRBREAK][/PRBREAK]

    [​IMG][​IMG]

    Erster Eindruck:
    Der erste Eindruck einer Tasche aus dem Hause Crumpler ist meist gepaart mit einer hochgezogenen Augenbraue. Denn das Design der Produkte hebt sich von anderen Fabrikaten für gewöhnlich deutlich ab. Nicht nur das Logo mit dem tanzenden Männchen, sondern auch Form, Farbe und Haptik wollen nicht recht ins bekannte Bild einer Tasche passen. Der Laptop-Rucksack Zoo Daddy bildet keine Ausnahme: Die Tasche ist hoch, schmal und eigenartig. Das Design kann gefallen, muss aber nicht. Die Redaktion war sich uneins ob der Rucksack als 'schick' einzustufen ist, aber für einen genaueren Blick reichte es dann doch.

    Features:
    Zoo Daddy ist vor allem eines: Praktisch. Der Rucksack hat unfassbar viele Fächer und Reißverschlüsse an allen Ecken und Enden. Auch das Herzstück, das Laptopfach, kann sich sehen lassen. Nicht nur die Außenwände sind gepolstert, sondern auch ein Sleeve liefert Crumpler direkt mit. Je nach Modell reicht dieses dann für 13"-17"-Laptops. Besonders hervorzuheben sind die ummantelnden Schutzmaßnahmen für ein sicheres Innenleben: Der Rucksack kann mit einem einzigen Reißverschluss bis oben hin geschlossen werden. Insgesamt drei Klettverschlüsse halten die abstehenden Ohren anschließend an Ort und Stelle. Für Angsthasen und Sicherheitsfanatiker dürfte dieser Rucksack definitiv genug Schutz für wichtige Utensilien bieten. Platz ist auch genug, da zwischen den Trennwänden der einzelnen 'Bereiche' genügend Platz geblieben ist. Das Ein- und Auspacken der Dinge, die man mit sich rumträgt, ist allerdings ein wenig zeitaufwändiger, da man zunächst das Bollwerk der Reiß- und Klettverschlüsse überwinden muss. Für schnellen Zugriff auf den Inhalt wurde diese Tasche offensichtlich nicht konzipiert. Lediglich zwei Außenfächer für Kleinkram sind jederzeit erreichbar.

    [​IMG][​IMG]

    Verarbeitung & Qualität:
    Wie von Crumpler gewohnt, hält diese Tasche Wind und Wetter stand. Das sogenannte 1000D Chicken Tex Supreme hyper performance Accessory Nylon (Im Ernst: Wer denkt sich sowas aus?) ist wasserdicht, reißfest und ausgesprochen hart im Nehmen. Die Reißverschlüsse stoppen nicht und die Polsterung polstert tatsächlich. An dieser Stelle also keine erkennbaren Mängel.

    Kurzer Praxistest:
    Der Zoo Daddy Rucksack trägt sich auch voll beladen sehr bequem. Die Rückenpolsterung spart auf Dauer sicherlich den Gang zum Doktor. Aber: Wer sich wundert wieso jeder Passant einen erwartungsvoll anschaut, dem sage ich jetzt wieso. Die Tasche vermittelt tatsächlich den Eindruck, als trage man grade Briefe aus. Wie eingangs erwähnt, ist dieses Design wirklich gewöhnungsbedürftig. Doch insgesamt kann der Rucksack überzeugen. Für längere Reisen und einen sorglosen Transport des Laptops ist Zoo Daddy wirklich die richtige Wahl. Einen vollen Din A4-Ordner (Beispiel) kriegt man zwar nebst MacBook auch rein, aber dafür muss zum Be- und Entladen der gesamte Reisverschluss geöffnet werden. Wie gesagt, ich glaube, dass der Rucksack nicht auf Schnellzugriffe ausgelegt ist, sondern auf trockenen und sicheren Transport.

    [​IMG][​IMG]

    Fazit:
    Sieht man von dem Fakt ab, dass diese Tasche einen rein optisch auf einen Drahtesel zu zwingen scheint, so gibt es an dem Rucksack nichts zu meckern. Durch stete Weiterentwicklung ist es Crumpler in all' den Jahren gelungen, in die wichtigsten Komponenten einer Tasche auch die meiste Arbeit zu stecken. Materialauswahl, Reißverschlüsse und Konzeption des Innenlebens sind gelungen. Zwar habe ich persönlich ein wenig Angst, irgendwann zu vergessen in welches Nebenfach ich meine Mini Displayport-Adapter gesteckt habe, aber ich denke, man gewöhnt sich an den eingebauten Fächerdschungel. Alles in allem ein Rucksack von dem man einiges erwarten kann. Wir würden uns jedoch in Zeiten eines ständig leeren iPhone-Akkus eine kleine Solarzelle für die Notladung oder ähnliche coole Features wünschen. Dennoch: Ein wohlverdienter Bronze-Award für einen Rucksack, der tut was er verspricht.

    [​IMG]

    Preise & Verfügbarkeit:
    Die neue Crumpler Kollektion ist ab sofort in allen Crumpler-Stores und bei allen Resellern mehr oder weniger verfügbar. Das 13"-Modell Bag Bride kostet 139,- Euro, das 15"-Modell Zoo Daddy liegt bei 149,- Euro und das größte Modell für alle 17"-Laptops Box Boy kostet 159,- Euro. Insgesamt gibt es pro Modell vier unterschiedliche Farben. Zu sehen sind die Modelle bei Crumpler.de in der Rucksack-Sektion (aktuell die ersten drei Modelle).
     
    #1 Felix Rieseberg, 28.11.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14

Diese Seite empfehlen