1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Illustrator // Kreisdiagramm

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Aenigma, 24.11.09.

  1. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Hallo zusammen,

    ich versuche nun seit geraumer Zeit ein Kreisdiagramm in Illustrator zu erstellen. Doch es will mir einfach nicht gelingen.

    Ich klicke auf das Diagramm-Knöpfchen, ziehe das Fenster auf und gebe die Werte in die Tabelle ein. Soweit so gut.
    Aber komischerweise sind bei gleichen Werten in der Tabelle (Hier alle auf "200") die einzelnen Felder des Diagramms unterschiedlich groß.

    Im Anhang seht ihr mein Problem.
    Die Hellgrau markierten Teile haben ALLE den Wert "200" - aber sind doch unterschiedlich groß - oder hab ich jetzt einen Knick in der Optik? :s

    Danke im Voraus für die Hilfe
    Gruß
    aenigma
     

    Anhänge:

  2. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Ahh.. ich glaub ich hab noch was.
    Ich habe jetzt noch zwei weitere Kreise angelegt.

    Einmal einen Kreis mit 50 Teilstücken, alle haben den Wert "1" erhalten.
    Hier variieren die Teilstücke.

    Einen zweiten Kreis mit 36 Teilstücken, alle haben ebenfalls den Wert "1" erhalten.
    Hier variieren die Teilstücke NICHT.

    Wenn man jetzt mal überlegt:
    360 / 50 = 7,2
    und
    360 / 36 = 10

    Kann es sein, dass Illustrator mit den Nachkomma-Stellen nicht zurecht kommt?
    Und wenn dem so ist, kann man irgendwo die Genauigkeit hochstellen?
    Ich mein, eine Nachkommastelle sollte ja noch drin sein. Oder nicht?
     
  3. monozelle

    monozelle Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    105
    Hallo Aenigma,

    ich habe das in Illustrator CS4 mal nachgestellt und Du hast recht. Die Teilstücke variieren tatsächlich etwas. Es scheint so zu sein, dass Illustrator da nicht 100% genau vorgeht.
    Ein Workaround wäre, das ganze mit dem Drehen-Befehl per Hand zu basteln. Das funktioniert exakt, auch mit Nachkommastellen.

    Allerdings gebe ich zu bedenken: Ein Kreis- oder Tortendiagramm ist eine Illustration, um Größenverhältnisse simpel vor Augen zu führen. Sitzverteilung im Bundestag usw... Niemand setzt sich mit einem Geodreieck hin und misst nach, ob die Tortenstücke auch wirklich exakt 7,2 Grad haben.

    Ich kenne nun Deine Aufgabenstellung mit dem Diagramm nicht, aber geht es wirklich um eine Verteilung von 50 gleich großen Teilmengen in einer Gesamtmenge? Ein Tortendiagramm macht ja eigentlich auch erst dann Sinn, wenn sich die Teilmengen deutlich unterscheiden.
     
  4. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Hey Monzelle,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich brauch in der Tat so viele Unterkategorien.
    Es wird am Schluss nicht ein einfaches Kreisdiagramm, sondern eins mit mehren Stufen.
    Da es am Schluss auf A0 geplottet wird, ist das mit der Größe kein Problem.
    Es soll eine Baumstruktur relativ einfach darstellen, so dass man auf einen Blick erkennt, was in welcher Kategorie ist.
    Ich habe mal den kompletten Kreis angehängt.

    Wie funktioniert das mit dem "Kopieren und Drehen".
    ich mein klar, immer 2,25% als Winkel oder ähnliches einstellen. Aber kann man es machen, dass es sich um die "spitze" des Schenkels dreht? Sonst ist es ja ein ziemliches gemurkse mit dem Hindrehen an die richtige Position.

    Das muss doch auch einfacher gehen... man man man ^^
    Ich will das in Paint machen :D
     

    Anhänge:

  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Wenn Du das „Drehen-Werkzeug“ angewählt hast, kannst Du den Punkt verschieben, um dessen Achse gedreht wird. Dieser Drehpunkt ist ein kleines Kreuz, das in der Mitte des zu drehenden Objektes erscheint, wenn das Werkzeug angewählt wird.
     

Diese Seite empfehlen