1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iLife 08 oder 09 auf Tiger oder Leopard??? Und viele Fragen mehr... Newcomer :o)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Die rote Zora, 15.01.09.

  1. Die rote Zora

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    37
    Liebe Community!

    Ich bin sehr neu in der MAC-Welt und habe darum sehr viele Fragen:

    Ich habe ein MAC Book pro 15 (Version 10.4.11) mit 2 GB RAM und 250 GB Festplatte (alles 1,5 Jahre alt). Hatte mit Parallels gearbeitet und bin nun dabei voll auf den MAC umzusteigen, da ich meinem lieben MAC diesen Frosch am Bein nicht mehr zumuten will (meine Microsoft damit). Habe heute MS deinstalliert *hüpf* und arbeite Übergangsweise noch mit einem alten PC (Starmoney, Outlook, etc.).

    Bisher habe ich nur Fotos und Musik mit dem MAC bearbeitet, aber zu 90% mit Microsoft über Parallels gearbeitet. Der Umstieg auf "Mail" fällt mir noch sehr schwer, weil viele sinnvollen Funktionen da einfach fehlen. Aber dazu werde ich in einem anderen Forum Fragen stellen... gibt es dafür ein sinnvolles Forum? Also, spezielle für Fragen wegen des "Mail"-Progarmms im Mac. Denn nur dies wird leider von meinem Handy synchronisiert. Sonst hätte ich schön Entourage benutzen können. Mittlerweile habe ich so einige Zusatzfunktionen und Tools für Mail gefunden, die schon bissl helfen.

    Nun aber zu einem konkreten und aktuellen Problem:

    Auf meinem Mac gibt es kein iLife, d.h. ich habe alles einzeln (iPhoto, iweb, etc.). Ich hatte in den Foren gelesen, dass früher (ich habe im Herbst 2007 gekauft) iLife immer automatisch dabei war. Nun möchte ich mir gern die neue Version von iLife kaufen. Da stoße ich auf zwei Fragen:

    - Ich dachte, die tollen Neuerungen gab es schon in iLife08. Was ist denn dann in iLife09 großartig anders. Habe mir den 09 Artikel durchgelesen, aber das sind doch zu 90% schon Neuerungen, die auch 08 schon hatte, oder???

    - iLife09 erfordert laut Artikel "Leopard". Wenn ich das richtig verstanden habe, dann habe ich mit 10.4.11 nur "Tiger", richtig?! Läuft iLife 08 denn noch unter Tiger??? Dann könnte ich mir Leopard noch ersparen und damit das Risiko, dass das ein oder andere vielleicht auch nicht läuft.

    - Und wenn ich auf Leopard upgraden muss, kann ich das als Upgrade machen oder muss ich für 100.- Euro ein neues Leopard Software-Paket kaufen? Und installiert man das dann einfach drüber oder muss man alles sichern und neu aufsetzen?? Bin darin nicht so firm.

    Ein weiteres Problem:

    - Ich will dieses komische Tool für Starmoney jetzt auch einmal probieren, um ggf. vom MAC aus das zu nutzen. In den Foren wurde ja eher schlecht darüber geredet, aber die Beiträge waren teilweise schon ein paar MOnate alt. Vielleicht hat sich da auch was getan. Zumindest gibt es die Vollversion mittlerweile. Aber auch hier: Ist das Tiger oder Leopard besser?

    Remote-Desktop-Verbindung:

    - Ich hatte bis gestern eine funktionierende Remote-Desktop-Verbindung (von einem PC-Freund angelegt), um auf meinem Übergangs-PC Outlook, Starmoney und dergleichen zu nutzen. Nachdem ich Parallels deinstalliert habe, ging diese verbindung nicht mehr. Habt ihr noch einen Tipps auf was ich da achten muss? Habe alles überprüft und keinen Fehler gefunden.


    Viele Fragen:

    Ist es eigentlich besser, dass man seine Fragen auf viele verschiedene passende Foren verteilt oder darf man hier auch so eine sehr lange Fragenliste schreiben?? :oops:)

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe. Würde mich sehr über kompetente Antworten freuen. In anderen Foren (werweisswas u.ä.) ist das manchmal sehr mühsam, weil die Tipps eher ins Plaudern als handfest ausarten.

    Herzliche Grüße und noch ein frohes Neues Jahr, Carola :innocent:
     
  2. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ist schon ok hier, wenn auch einige Punkte eigene Foren haben (Mail, Windows Kompatibilität).

    Deine Kopie von iLife Programmen ist auf der zweiten Install DVD.

    Wenn Du von Tiger auf Leopard gehst ist das ein kostenpflichtiges upgrade, das 129€ kostet. Es gibt alternativ derzeit auch ein Bundle mit iLife 2009, Leopard und iWork 2009 für 169€.

    Leopard hat drei wichtige Features die immer wieder gebraucht und begehrt sind. Time Machine automatischer Backup, Bootcamp native Installation von Windows (100% kompatibel) und das Festplattendienstprogramm mit Partitionieren und Formatieren von Partitionen ohne Datenverlust. wenn Du Parallels hast kannst Du Bootcamp und Parallels zusammen benutzen (Parallels auf die Schnelle, Bootcamp für Kompatibilität z.B. Star Money und Spiele)

    Leopard wird einfach drüber installiert wobei ein Backup dringend empfohlen wird. Dazu musst du eine externe Platte (250 - 500 GB) haben, die ab 50€ erhältlich ist und später auch mit Time Machine genutzt werden kann.

    Wenn du dich mit der Anschaffung einer externen Platte und Leopard auseinander gesetzt hast kann man auf die Einzelheiten dann genauer eingehen.
     
    #2 gugucom, 15.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.09
  3. Die rote Zora

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    37
    Deine Kopie von iLife Programmen ist auf der zweiten Install DVD.
    --Okay, da habe ich iLife06 gefunden. Macht man dann ein Upgrade oder kauft man die Software immer ganz neu und spielt sie ganz neu drauf?

    Wenn Du von Tiger auf Leopard gehst ist das ein kostenpflichtiges upgrade, das 129€ kostet. Es gibt alternativ derzeit auch ein Bundle mit iLife 2009, Leopard und iWork 2009 für 169€.
    --Gut, klingt interessant. Wo ist der Unterschied zu iWork und Office für MAC?

    Leopard hat drei wichtige Features die immer wieder gebraucht und begehrt sind. Time Machine automatischer Backup
    ---d.h. damit hätte ich dann auch ein Backupprogramm, was ich nämlich auch noch brauche?!

    Bootcamp native Installation von Windows (100% kompatibel)
    -- damit kann ich dann mein Starmoney laufen lassen, damit ich nicht dieses Darwin brauche? Ich muss aber Windows installieren? Habe nämlich Parallels 4.0 runtergeschmissen, weil mir das zuviel Ressourchen gebraucht hat.

    Leopard wird einfach drüber installiert wobei ein Backup dringend empfohlen wird. Dazu musst du eine externe Platte (250 - 500 GB) haben, die ab 50€ erhältlich ist und später auch mit Time Machine genutzt werden kann.
    -- Ich habe eine 250er Festplatte. Die habe ich ja schon für die bisherigen Aktionen gebraucht. Das ist also kein Problem.

    Wenn du dich mit der Anschaffung einer externen Platte und Leopard auseinander gesetzt hast kann man auf die Einzelheiten dann genauer eingehen.
    -- Dann mal her mit der Beantwortung der anderen Fragen aus dem vorherigen Threat :oops:). Z.B, mit der Remotedesktopfrage. Dann muss ich nämlich kein Windows mehr auf meinen armen MAC installieren. Und zu den Unterschieden zw. iLife08+09, da doch die innovativen Neuerungen alle bei 08 dabei waren oder? Und wegen des Paketes... wenn ich Office für MAC habe, brauche ich dann iWork? Oder kann das was, was Offcie oder iWeb nicht kann?

    Lieben Dank und liebgrüß, Carola
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Da eine iLife version bei jdem Mac dabei ist, ist das immer nur ein Update.

    Ich würde mir kein iLife 08 mehr kaufen, wenn du dir eh Leopard zulegen willst kauf dir das Mac Bundle für 169€,
    darin enthalten Leopard 129€, iLife 09 79€ und iWork 09 79€, einzeln wären das 287€, also bekommst du iWork so zu sagen umsonst. Wenn du gern Präsentationen wirst du von Keynote (Teil von iWork) begeistert sein, dagegen kann PowerPoint nicht anstinken, ;).

    iWeb ist übrigens auch Teil von iLife.
     
  5. Die rote Zora

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    37
    Ich würde mir kein iLife 08 mehr kaufen, wenn du dir eh Leopard zulegen willst kauf dir das Mac Bundle für 169€, darin enthalten Leopard 129€, iLife 09 79€ und iWork 09 79€, einzeln wären das 287€, also bekommst du iWork so zu sagen umsonst.

    ---bei cyberport habe ich es sogar für 149.- gefunden. ich glaube das mache ich mal. Ich denke, dann ist man hoffentlich wieder für einige zeit mit guter Software bestückt. Und bis ich dies alles erst einmal in Eigenregie erlernt habe, vergeht sicher einige Zeit :oops:).

    Warum macht Apple eigentlich nicht einmal ein paar Erneuerungen beim Mailprogramm. Ich kriege echt das Würgen wieviele simple Tools bei "Mail" fehlen. Habe schon mit Mailtag etc. aufgestockt und trotzdem ist das so schwerfällig. Nur Entourage kann ich nicht nutzen, weil ich mein Handy damit nicht synchronisieren kann. Und eigentlich ist iCal, Adressbuch und Mail auch cool... nur diese selbstverständlichen Tools, die fehlen....
     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Wenn Du schon P4 hast dann wird Dir Bootcamp wohl gefallen. Bootcamp installiert Windows nativ. Alle Resourcen gehen 100% an Windows und es läuft super schnell. Wenn man P4 noch dazu installiert und es die Windows Partition benutzen lässt hast du die Wahl, ob du Windows virtuell laufen lässt. Die Stärke von P4 ist ja, dass man mal schnell etwas in Office 2007 erledigen kann ohne dass man dazu OS X runter und Windows rauf fahren muss. Mit der Kombination macht es natürlich keinen Sinn mehr noch einen extra Rechner für Windows zu halten. Den kann man sich schenken.

    ILife 2009 enthält als Highlight Faces & Places. Damit kannst Du deine Bilder nach Personen und Orten in einer datenbank organisieren wobei die Gesichter weitgehend automatisch erkannt werden. Schau Dir einfach die Keynote von 5 Januar als Video an und entscheide ob dich di Features anmachen.

    Das mit dem remote Desktop macht für mich keinen Sinn wenn Du Star Money und alle anderen Programme vom Mac fahren kannst. OS X wird erst 100% Outlookfähig wenn im Sommer Snow Leopard eingeführt wird soweit ich das weiss. Also macht es Sinn wenn Du Outlook brauchst es nativ zu betreiben. Ist aber nur meine Interpretation. Ob Dir das passt musst Du selbst wissen.
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Schreib doch mal genauer, was Dir bei Mail fehlt.
    Ich meine, einfach nur zu konstatieren "So ein Porsche kann nicht mal im Ansatz das, was ich mit meinem Trabi erledigen kann" ist reichlich unkonkret.
     
  8. Die rote Zora

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    37
    Da hast du natürlich recht. Aber in einem anderen Forum habe ich darüber schon einmal ausführlich 2 Tage gesprochen. Ich sammle noch weiter und poste es hier noch einmal kompakt. Im täglichen Gebrauch fällt das natürlich alles nach und nach auf. Ich bekomme 1000 gute Tipps, wie ich Regeln erstellen kann, was natürlich auch geht, aber sehr umständlich wird und in Outlook mit einem Klick zu erledigen war. Der MAC war halt ursprünglich nicht für's Office, sondern eher für Ästheten, Künstler, Musiker, etc. gemacht.

    Aber versprochen: Ich poste es hier demnächst. Heute ist Arbeiten angesagt. Die Zeit in den Foren schwindet immer so schnell :oops:). Ach übrigens, in Sachen Mail kann der Porsche (also du meintest wohl den MAC) tatsächlich nur ein Bruchteil des Trabbis (PC) - zumindest wenn man vom "Mail"-Programm ausgeht. ;o). Entourage ist da schon recht ausgereift, aber eben nicht immer einsetzbar, wie z.B. bei mir.
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich geh mal davon aus, dass die anderen Themen dann erst mal durch sind bis die Mail Sache geklärt ist?
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Na gut, dann warten wir hier mal auf Deine konkreten Fragen. Diese allgemeinen Aussagen lasse ich unbeachtet. o_O

    Nur eines noch: Du hast Dich entschlossen, auf ein völlig anderes Betriebssystem mit einer völlig anderen Philosophie umzusteigen. Das ist Dir klar?
    Und wie Microsoft bestimmte Dinge umgesetzt hat, hat die Apple-Entwickler wenig bis gar nicht interessiert. Du kannst also nicht erwarten, genauso weiterarbeiten zu können wie bisher. Dann wirst Du mit einem Mac nicht glücklich, das befürchte ich jetzt schon. Irgendwann kommt die Frage, warum man Dateien nicht ausschneiden kann und der Finder keine Baumansicht hat und warum irfan hier nicht läuft.

    Das geht nicht gegen Dich, Aber hier landen fast täglich neue Mac-User, deren erste Frage ist "Warum geht das nicht genau so, wie ich es unter Windows gewöhnt bin?".
    Wenn man Funktionalitäten hat, auf die man keinesfalls zu verzichten bereit ist, sollte man beizeiten erkunden, ob man diese lieb gewonnenen Arbeitsabläufe auch in anderen Teil der Computerwelt weiter pflegen kann.
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Werte Landplage!

    Ich bin auch vor ein paar Monaten zum MBP geswitcht und finde deine Aussage trifft nicht so recht ins Schwarze.

    Besonders mit einer doppelten Windows Installation zusätzlich zu OS X (P4 und Bootcamp) kann ein User sehr wohl komfortabel Programme aus beiden Welten benutzen und täglich tiefer in das Kerngehäuse des beliebten Tafelobstes eindringen.

    Das ist völlig legitim und wird von vielen äußerst klugen und informierten Leuten seit Jahren so gemacht. Wenn ein OS nicht das macht was ich für meinen workflow brauche und ein anderes ist gut darin wäre es nicht sehr intelligent meine Optionen nicht zu nutzen.

    Ich weiss, dass sich die Balance mit der Zeit ändert. Ich z.B. browse praktisch nur noch mit OS X aber ich mache trotzdem alle meine Office Sachen unter Windows, weil ich da alles eingerichtet habe. Es kann halt eine Weile dauern die notwendigen Schritte zu tun alles umzustellen.

    Da Du keinen Intel Mac hast ist Dir vielleicht eine andere Haltung näher liegend. Das respektiere ich aber ich fand deinen Porsche Trabbi Vergleich in Bezug auf Office/iWork etwas überzogen.

    Respektvoll Gugs
     
    Baobab gefällt das.
  12. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Excel, das klassische Office-Programm, lief zuerst überhaupt nur auf Macs. Wie es auch das ganze Microsoft-Office-Paket zu Beginn ausschließlich für Macintosh-Rechner gab. (In beiden Fällen dauerte es knapp zwei Jahre, bis die Software auch in Windows-Versionen verfügbar war.)
     
  13. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    @gugucom:

    Der Vergleich Porsche/Trabi bezog sich auf Mail. War das so unverständlich formuliert (So lang ist doch die Antwort gar nicht)? Dann tut es mir leid. Und mit einem Porsche kann man sicher nicht mit vier Personen in einen dreiwöchigen Campingurlaub fahren. Das wäre ein konkretes Beispiel, dafür ist ein Porsche nicht gedacht. ;)

    ICH habe das so interpretiert, daß sie/er eben nicht mehr mit Bootcamp/Parallels/was weiß ich arbeiten will, sondern ausschließlich mit Mac OS X. Und genau darauf bezog sich mein Hinweis. Über den Einsatz von Windows auf dem Mac ging es doch hier überhaupt nicht.

    Vielleicht halte ich mich lieber raus, offenbar verstehe ich einfach alles falsch. Oder ich brauche eine neue Brille. :-c
     
  14. Baobab

    Baobab Antonowka

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    359
    Ich kann Dir nur 100% zustimmen. Mir fällt schon lange auf, dass "neuen" Mac-Usern bei der kleinsten Kritik an Os X geraten wird bei Windows zu bleiben. Ich kann mir das nicht erklären. Dein Ansatz mit den "nicht Intel MAc Besitzern" reicht da meiner Meinung nach nicht völlig aus, spielt aber sicherlich eine Rolle.

    Mich regt dies schon einige Zeit auf und bin froh, dass du dies mal angesprochen hast.

    Mich würde es stark interessieren woher diese Denkweise kommt. Ist es nur die Kritik an dem übermächtigen und perfekten, keine Kritik würdigem System? ;)
     
    gugucom gefällt das.
  15. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Nichts liegt mir ferner als eine kompetente und hilfsbereite Expertin wie Dich zu verscheuchen. Ich wollte nur andeuten, dass deine Haltung vielleicht auch von deiner eigenen Historie mit dem älteren Produkt geprägt ist.

    Mit einem Intel Mac unter Leopard muss man ja nicht unbedingt 100% tige Entscheidungen für oder gegen ein Betriebssystem treffen. Man kann sich täglich wieder der Aufgabe widmen seine unterschiedlichen Applikationen auf alternativen Wegen optimal zu bearbeiten. Das hat seinen eigenen Reiz, wenn man ein neugieriger Mensch ist.

    Apple hat das Wesen des Wettbewerbs offenbar sehr gut erkannt. Je mehr sie sich dem Wettbewerb durch eine offene Systemarchitektur aussetzen, umso stärker werden sie von den Kunden als Problemlöser wargenommen.

    Ich persönlich bin mir sicher dass mein nächster Rechnerkauf wieder ein Apple sein wird. Das hindert mich allerdings nicht daran einzusehen, dass ich die Funktionalität meiner Time Capsule günstiger hätte haben können wenn ich etwas mehr know how gehabt hätte.

    So schliesst sich denn der Kreis und ich plädiere wie unsere englischen Freunde sagen für "Horses for Courses". Dem Porsche sei die Alpenstrasse und dem Feuerwehrauto der Löscheinsatz ans Herz gelegt.
     
  16. Die rote Zora

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    37
    Ich habe jetzt die Apple Box bestellt, die wohl Anfang Februar in der Post erscheint. Das sehe ich wie Leopard, iLife und iWorks funktioniert. In der Zwischenzeit muss ich mich noch bossl mit dem ErsatzPC helfen, so lange ich Bootcamp wegen Starmoney und dergleichen nicht habe. Aber ich melde mich hier gewiss wieder. Vielen Dank schon mal... Ich hoffe, dass die Leopardversion nicht langsamer und unstablier als meine Tigerversion läuft. Das wäre ärgerlich.
     
  17. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich glaube da hast Du eine gute Entscheidung getroffen!


    Da besteht wenig Bedenken. Apple hat es eigentlich immer geschafft Geschwindigkeit zu optimieren. Snow Leopard wird sicher noch schneller in einigen Bereichen.
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Tut mir leid, ich bin für Komplimente dieser Art eher wenig zugänglich.

    Es ist doch der Wunsch der roten Zora, auf Windows auf ihrem Mac zu verzichten oder verstehe ich das jetzt völlig falsch? Ich habe sie versucht darauf hinzuweisen, das es einige Dinge geben wird, die komplett anders laufen, wenn sie nur noch Mac OS X benutzt.
    In einer Diskussion, wie man bestimmte Software unter Windows auf dem Mac benutzt hätte ich mich herausgehalten. Ich hätte hier auch gern das irfan view, weil es einfach in einer Anwendung alles mögliche anbietet, was ich mir unter Mac OS X aus verschiedenen Programmen zusammenhole. Daran habe ich mich gewöhnen müssen.

    Aus den Beiträgen der roten Zora habe ich gemeint, herauslesen zu können, daß sic auf bestimmte Funktionen (Handy synchronisieren?, bestimmte Funktionen in Outlook?) unbedingt und absolut angewiesen ist. Vielleicht sogar berufsbedingt?
    Falls dem so wäre, geht man natürlich mit einer ganz anderen Voraussetzung an einen Switch heran, um nicht eine Bauchlandung hinzulegen, die die Existenz kosten kann. Deswegen meine Warnung, in so einem Fall eben nicht ins kalte Wasser zu springen, wie man das als Privatanwender eben machen kann.
    In einem anderen Thread habe ich gelernt, daß selbst ein Tag Mac-Ausfall, wie er in Zukunft für den Wechseln des Akkus im neuen MBP 17" notwendig wird, für Geschäftsleute ein absolutes No-go darstellt. Von daher sollte jemand, der mit dem Rechner sein Geld verdient, doch genau prüfen, was auf ihn zukommt.
     
  19. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich glaube Zora hat sich für den Mac entschieden und wollte ursprünglich mit P4 alle Windows Programme laufen lassen, die sie noch braucht. Dann hatte sie aber Probleme mit Star Money und auch mit der von Dir angesprochenen Synchronisation. Daraufhin hat sie sich entschlossen diese Funktionen auf einer separaten Windows Maschine laufen zu lassen. Ich führe dies darauf zurück, dass sie keine native Installation von Windows auf ihrem Mac zur Verfügung hatte (wg Tiger).

    Meines Erachtens ist sie nun auf einem guten Wege alles in Zukunft nur noch mit dem Mac machen zu können. Das ist im Allgemeinen das was User wollen.
     
  20. Baobab

    Baobab Antonowka

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    359
    Na ja, wir wollen doch mal die Kirche im Dorf lassen. Die Existenz kosten wird es sicher nicht! Und nicht nur, weil es Bootcamp gibt. Und es geht hier ja um nichts anderes, dass sie entweder alle Windows Programme auf dem Mac ausführen kann, oder dies über Bootcamp machen kann ohne einen zweiten Windowsrechner zu brauchen.

    Zu dem von mir zitierten Ausschnitt. Auch hier möchte ich dir sagen, dass ich diese Aussage für überzogen und nicht der Realität entsprechend ansehe. Ein Geschäftsmann(frau), wird das MBP 17" nicht länger als 5 Jahre benutzen und wenn doch, dann gibt es Möglichkeiten eine Ersatzlösung zu finden. Z.B.: Bieten Firmen Leihgeräte an, mit oder ohne Aufpreis. Außerdem ist zu bezweifeln, dass die MBPs nicht wegen eines anderen Defektes vorher in Reparatur müssen. Und ein Geschäftsmann, der auf seinen Computer angewiesen ist, hat Backups und nimmt sich ein Leihgerät. Ansonsten ist er selbst schuld.

    Ich weiß echt nicht was hier in letzter Zeit los ist o_O komisch
     

Diese Seite empfehlen