• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Seit Gutenbergs Zeiten haben sich nicht nur Bücher über die ganze Welt verbreitet, sondern Buchstaben und Wörter begleiten uns allumfassend. Selbst moderne Devices mit Sprachsteuerung und Super-KI kommen nicht ohne Buchstaben, Wörter oder Symbole aus. Nicht zuletzt darum ist das Thema das Monats Am Anfang war das Wort ---> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.984
Ikea-Parasoll-700x400.jpg


Jan Gruber
Ikea baut sein Angebot im Bereich Smarthome weiter aus, die beiden Sensoren Parasoll und Vallhorn kommen jetzt auf den Markt.

Smart-Home ist in aller Munde und mit IKEAs neuestem Zugang zur intelligenten Wohnwelt wird es noch spannender. Die Sensoren Parasoll und Vallhorn kommen nun auf den Markt. Und das Beste daran: Sie sind erschwinglich. Schon im Juni hatten wir die ersten Informationen darüber. Jetzt gibt es mehr Details.

Parasoll: Der Tür- und Fenstersensor​


Der Parasoll ist ein klassischer Tür- und Fenstersensor, der aus zwei Teilen besteht. Das Besondere daran: IKEA vertraut auf die Kraft einer AAA-Batterie. Sie soll bis zu drei Jahre halten. Du kannst den Sensor an das Smart-Home-System von IKEA anschließen. Aber auch eine Anbindung an andere Systeme ist möglich. Das funktioniert über den DIRIGERA, IKEAs eigenen Hub. So sind weitere Automationen kein Problem.

Vallhorn: Sicherheit auch im Freien​


Der Vallhorn ist ein Bewegungssensor, der sich nicht nur für den Innenbereich eignet. Er ist nach IP44 gegen Spritzwasser geschützt und somit auch für den Außeneinsatz bereit. Angeschlossen wird er ebenfalls an IKEAs Smart-Home-System. So kannst du ihn in der IKEA-App nutzen, aber auch in Systemen von Drittanbietern. Für den Betrieb benötigt der Vallhorn zwei AAA-Batterien.

Preis und Verfügbarkeit: Unschlagbar günstig​


Die Sensoren werden voraussichtlich zwischen Dezember und Januar in die ersten IKEA-Filialen kommen. Der Bewegungssensor wird um die 10 Euro kosten, der Tür- und Fenstersensor liegt bei 12 bis 13 Euro. Natürlich können sich diese Preise noch ändern. Aber selbst wenn, sind sie ein echtes Schnäppchen. Vor allem, wenn sie gut funktionieren und sich problemlos in andere Systeme integrieren lassen. Dann muss man nicht mehr auf teure Alternativen zurückgreifen oder gar Produkte aus dem Ausland bestellen.

Via Input

Den Artikel im Magazin lesen.
 

MichaNbg

Graue Herbstrenette
Registriert
17.10.16
Beiträge
8.124
Das ist wirklich verdaaaaaaaaammt günstig, verglichen mit Alternativen am Markt. Bsp. den Bosch Smart Home Kontakten. Die Kosten je nach Ausstattung (mit oder ohne Erschütterungssensor) zwischen 40 und 50€.
 

angerhome

Holsteiner Cox
Registriert
13.10.15
Beiträge
3.153
verdaaaaaaaaammt günstig
Ich denke, die müssen über den Preis kommen.
Die sind schon ordentlich groß gerade für Fenster.
Da sind die Aqara Tür- und Fenstersensoren deutlich kleiner und mit €16 auch nicht deutlich teurer.
Ansonsten hören sich die IKEA Sensoren aber nicht schlecht an.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.984
Ich denke, die müssen über den Preis kommen.
Da sind die Aqara Tür- und Fenstersensoren deutlich kleiner und mit €16 auch nicht deutlich teurer.
Glaube die sehen vor allem Aquara als Gegner, ja, und das ist sicher auch nicht so schlecht. Wobei die Aqara sind kleiner und man kriegt sie teilwesie für so 10 Euro also naja ... ich bleib bei denen =)
 

EpicWunder

Klarapfel
Registriert
08.01.18
Beiträge
280
Ich denke, die müssen über den Preis kommen.
Die sind schon ordentlich groß gerade für Fenster.
Da sind die Aqara Tür- und Fenstersensoren deutlich kleiner und mit €16 auch nicht deutlich teurer.
Ansonsten hören sich die IKEA Sensoren aber nicht schlecht an.
Aquarta gab es für 4€ das Stück wenn du 10 bestellt hast. Und ganz aktuell, kannst du für 8€ das Stück bestellen. (MyDelz)
 

dtp

Ruhm von Kirchwerder
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.904
Leider wieder kein Sensor, der direkt den Fenstergriff detektiert und somit zwischen geöffnet, gekippt und geschlossen unterscheiden kann. Zudem stellt sich die Frage nach der Reichweite. Kommt man damit problemlos über mehrere Stockwerke bzw. durch mehrere Räume bis zum Gateway?

Aber ja, die IKEA-Sachen sind schon nicht übel für ihren Preis. Vor allen Dingen die motorischen Innenrollos FYTUR und KADRILJ sind klasse. Mit einer Akkuladung bin ich über ein Jahr bei täglichem Hoch- und Runterfahren ausgekommen. Hätte nie gedacht, dass der Akku da so lange mitmacht. Echt top.
 

voyager

Moderator
AT Moderation
Registriert
31.05.06
Beiträge
1.222
Du kannst den Sensor an das Smart-Home-System von IKEA anschließen. Aber auch eine Anbindung an andere Systeme ist möglich. Das funktioniert über den DIRIGERA, IKEAs eigenen Hub
Es wäre vorallem die Frage, ob die sich auch mit anderen Hubs, wie zb den Hue Hub koppeln lassen, wie die Ikea Beleuchtung.

Ich hab den Ikea Tradfri LED Treiber (mit Ytberg Schranklampen und Mittled Spots) problemlos an meine Hue Bridge koppeln können(im Gegensatz zu den Tastern). Wär fein wenn das die Türsensoren auch schaffen(Tür/Fenstersonsoren als Zubehör kann die Hue Bridge ja Prinzipiell). Da ich 6 Fenster nach dem Umbau detektieren will (Das Jahr kommen noch neue Fenster bei mir)