1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iDVD: Codieren und Rendern

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Kneipenbummler, 11.05.08.

  1. Kneipenbummler

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    118
    Hallo,

    ich habe zwei Fragen zu iDVD:

    1. Kann ich es in der Codierung irgendwie einstellen, dass ich mehr als einen Film auf eine DVD brennen kann (mit ********* gerippt, AVI, 700MB). Denn egal mit welchen Einstellung passt ein 90 Minuten Film gerade so drauf (ich habe extra ein paar DVDs gerippt, da ich nicht die Originale in den Urlaub mitnehmen möchte und außerdem nicht so viele DVDs(+Hüllen) dabeihaben möchte und deswegen mehr auf eine DVD machen will).
    2. Wieso dauert das Rendern des Filmmenus 5 Stunden?

    Gruß kabums
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Weil iDVD für (soweit ich weiß) maximal 2h Film bei 4,7GB ausgelegt ist. Angeblich soll man mit Tricks mehr hinbekommen, habe ich bisher aber noch nicht versucht.
     
  3. Kneipenbummler

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    118
    Und was ist mit den 5 Stunden Rendern?
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ich kann nicht jede Frage beantworten. Andere sollen auch noch was zu tun haben. Außerdem würde das meine Kristallkugel zu sehr beanspruchen.

    Wage es ja nicht nachzufragen, was das mit der Kristallkugel soll! Denk erstmal ein bisschen nach, vielleicht kommst Du dann drauf :)

     
  5. Kneipenbummler

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    118
    War nicht umbedingt nur an dich gerichtet. ;)
     
  6. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Das dauert fünf Stunden aus dem selben Grund aus dem man nicht mehr Filme darauf laden kann.
    iDVD lädt Filme (mit z.B. 700MB), konvertiert diese aber anscheinend in ein DVD-Format (welches auch immer), was viel Platz einnimmt. So können selbst Filme mit grottenschlechter Qualität plötzlich unglaublich viel Speicherplatz in Anspruch nehmen. Wenn nun das Menü etwas größer ist (viel verzweigt und so weiter), dann muss iDVD jedes der Hunderten an Bildern des animierten Menüs einzeln erstellen und danach ins DVD-Format konvertieren. Das kann schon einige Zeit dauern.
    Ein schneller Prozessor und massig Arbeitsspeicher in Kombination mit einer modernen Grafikkarte können da Abhilfe schaffen, aber Render-Vorgänge dauern nunmal ewig, weil dabei relativ große Datenmengen verarbeitet werden müssen.
     

Diese Seite empfehlen