1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iDVD - Bildformat auf der DVD "zu groß"

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von crossinger, 22.12.07.

  1. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Moin!

    Ich habe hier ein lustiges (?) kleines Problemchen mit iDVD 08. Nach erfolgreichen Brennergebnissen mit iDVD 06 habe ich heute zum ersten Mal die neueste Version ausprobiert.

    Quellenmaterial ist eine TV-Aufzeichnung aus eyeTV, die ich mit "Exportieren nach iDVD" ins DV-Format gebracht habe. Das Ergebnis ist (laut MPEG Streamclip) DV-PAL 4:3 (720x576) mit 25 fps. Soweit scheint mir alles OK!

    In iDVD habe ich ein Theme aus iDVD5 im Format 4:3 gewählt und den Film erstellt. Das Ergebnis ist zwar im Seitenverhältnis ok, aber auf jeder Seite fehlt auf meinem Fernseher ein Stück! Es sieht so aus, als hätte man ein wenig in das Bild hineingezoomt. Das gilt übrigens nicht nur für den Film, sondern auch bereits für das Menü.

    Jetzt wird es lustig: Wenn ich ein Einzelbild zur Analyse aus dem Film speichere, bekomme ich ein Bild mit den Dimensionen 768x576. Diese Breite habe ich auch schon ein paar Mal gelesen. Und irgendwie bin ich verwirrt, welche Breite für PAL-DV nun gilt. Wie auch immer: bezogen auf dieses Einzelbild "fehlen" mir links und rechts je 32 Pixel, oben und unten je 16 Pixel.

    Der Film wird also auf 704x544 zurechtgestutzt - soweit ich das laienhaft analysieren konnte.

    Hat dazu irgendjemand eine Idee? :) Oder ist das mal wieder Computer Voodoo???

    Frohes Grübeln & schonmal danke für's lesen und ggf. antworten...

    *J*


    EDIT: Hmmmm, irgend ein Programm hat da wohl gepatzt. Habe gerade die Filminfos über Quicktime aufgerufen: Format DV 720x576; Normale Größe 768x576.

    Ist ja toll, wenn sich widersprechende Informationen in der Datei enthalten sind. o_O
     
  2. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Dass dein Bild auf dem Fernseher betrachtet "hineingezoomt" wirkt, liegt daran, dass Fernseher in der Regel ein paar Prozent des Bildes vom Rand wegschneiden. Deshalb ist es auch wichtig, schon beim Erstellen der DVD darauf zu achten, dass alle wichtigen Bildelemente im "Action-Safe", bzw. im "Title-Safe"-Bereich sind, bei vielen Programmen gibt es da eine Schablone, die über dem Bild liegt und die dir diese zwei Bereiche anzeigt. Weiß nicht, ob das bei iDVD auch geht. Das ganze ist aber unabhängig vom DVD-Authoring Programm, das ist bei iDVD '06 genau so wie bei DVD-Studio-Pro.

    Das exportiertes Bild die Dimensionen 768 x 576 hat liegt daran, dass es mit quadratischen Pixeln gespeichert wurde. Pixel von PAL-Videomaterial, und damit auch vom Material auf deiner DVD sind nicht perfekt quadratisch, sondern leicht "rechteckig", das heißt eine Seite ist ein bisschen länger als die andere. Wenn man das ganze dann wieder in quadratischen Pixeln abspeichert, ergibt sich zwangläufigerweise ein anderer Wert.

    Sorry, wenn das jetzt ein bisschen komisch erklärt war, bin gerade von einem kleinen Schläfchen aufgewacht und blicke noch nicht so ganz durch... ;)

    Gruß, MasterDomino
     
  3. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Hallo MasterDomino!

    Vielen Dank für die Erklärung! :-D Darf Dir leider nicht schon wieder Karma geben (wann war es denn das letzte Mal???), aber das bringt mich schon einen Schritt weiter.

    DVD 08 hat eine Option "Sichtbaren Bereich (TV) einblenden". Der ist aber viel krasser dimensioniert, als ich es tatsächlich am Fernseher sehe. Und eine Einpassfunktion gibt es wohl nicht. o_O Na ja, zumindest habe ich einen Anhaltspunkt, um in der Onlinehilfe zu suchen.

    Grüße & frohe Weihnachten

    *J*
     
  4. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Das mit dem sichtbaren Bereich ist aber genau das, um das es geht. Allerdings gibt es einmal den "Title-Safe" und einmal den "Action-Safe"-Bereich. Der Title-Safe ist noch ein bisschen krasser gefasst und beschreibt den Bereich in dem du lesbare Titel haben solltest. Hast du die außerhalb dieses Bereiches, dann kann es sein, dass sie etwas "distorted" (was ist denn das deutsche Wort? verzerrt?) sein können auf manchen Fernsehern.

    Das ist wahrscheinlich das, was dir iDVD anzeigt. Dann gibt es noch den Action-sicheren Bereich, da solltest du alle wichtigen Elemente die kein Film drin sind drin haben. Hört sich so an, als ob iDVD den Bereich nicht anzeigt... Solange du aber in diesem Action-sicheren Bereich arbeitest kannst du dir sicher sein, dass die Bildelemente auf jedem Fernseher zu sehen sind.

    Wie genau der Fernseher jetzt beschneidet hängt einfach vom Modell ab, da gibt es keine Norm, das ist immer ganz unterschiedlich, deshalb ist es bei dir wohl so, dass das gar nicht so krass ausfällt, aber das kann natürlich deine Software nicht wissen und zeigt dir deshalb die Standard-Bereiche an.

    Gruß, MasterDomino
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Das mit den Quadratischen Pixeln, kannst du das noch mal genauer erklären? Ich habe mir schon etliche Erklärungen durchgelesen, aber keine Verstanden :(
     
  6. flo78

    flo78 Gast

    Also ich hab das gleiche Problem. Hab mit iMovie einen Film in 16:9 gemacht. Wenn ich davon eine DVD brenne, passt sich das Bild richtig an am TV. Wenn ich das gleiche mit iDVD brenne, ist das Bild zu gross, es wird zu viel abgeschnitten.

    Was zeigt iDVD denn für ein Standardformat an? Da sind zweimal Bereiche, die je nach Format abgeschnitten werden. Warum gibt es überhaupt unter "Darstellung" den "Standardmässig abgeschnittenen Bereich"? Dieser Bereich ist auch bei 16:9 weg, was ich ja nicht will.
     
  7. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Ich vermute, dass das im Menü Darstellung der nächste Punkt unter "Sichtbaren Bereich (TV) einblenden" ist. Im Deutschen heißt er, wie man dem Posting von flo78 entnehmen kann, "Standardmäßig abgeschnittenen Bereich einblenden".

    Im Englischen heißen diese beiden Menüpunkte "Show TV Safe Area" und "Show Standard Crop Area".

    Und so drückt es Apple selbst aus:

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303030-de
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Sowohl DV Video als auch die Video-DVD arbeiten mit einer kodierten Bildauflösung von 720x576 Pixeln. Egal bei welchem Seitenverhältnis.

    Gibst du das Bild am Fernseher wieder, wird es je nach Seitenverhältnis verschieden stark horizontal gedehnt - das nennt sich "anamorphe Darstellung" und ist bei allen TV-Formaten mehr oder weniger stark der Fall. Willst du das Bild auch auf dem Computerdisplay in seitenrichtiger Darstellung sehen, musst du es ebenfalls horizontal strecken. Der DVD-Player oder der QuickTime Player machen das problemlos.

    Aber wenn du in ein typisches Bilddateiformat wie PNG, PSD, JPEG oder sowas exportierst, dann gibt es dort keine anamorphen (rechteckigen), sondern nur quadratische Pixel. Um das gestreckte Seitenverhältnis optisch beizubehalten, musst du in horizontaler Richtung deutlich mehr Pixel verwenden als im Original. Das resultiert in 768x576 bei 4:3 bzw in 1024x576 Pixeln bei 16:9 Material.

    Oder aber du lässt stattdessen vertikal Pixel wegfallen, was halt dann nicht mehr die maximal mögliche Qualität ergibt, aber das Bild ebenfalls nicht (oder nur unmerklich) verzerrt. Auch verschiedene Kombinationen aus horizontaler Streckung und vertikaler Stauchung sind möglich. Dann sind Bilder von 720x540 (4:3), 640x480 (4:3), 768x432 (16:9), 720x404 (16:9), oder auch 640x360 (16:9) gängige Grössen.
     
  9. beze

    beze Jonagold

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    20
    hmm... und wie schaffe ich es jetzt, dass das Bild im TV (d.h. nicht nur der Text im Menü) vollständig sichtbar ist und die Seiten des Bildes nicht abgeschnitten werden?

    Einstelmöglichkeiten bei iMovie oder bei iDVD?
     
  10. BreZel

    BreZel Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.060
    Das wüsste ich auch gerne... Stehe momentan vor dem selben Problem :(

    Edit: Okay ich konkretisiere mein Anliegen nocheinmal:

    Habe mir in iPhoto eine Diashow mit Effekten und Musik erstellt. Diese habe ich dann als MP4 ind 1080p ausgeben lassen und gespeichert. Nun möchte ich dieses Video mit einem Menu auf eine DVD brennen. Allerdings habe ich sowohl beim Versuch dies mit iDVD als auch mit Toast 10 auf DVD zu bringen immer den Effekt dass es auf meinem Flat-TV (über den DVD Spieler) nur ein Aussschnitt zu sehen ist. Das heißt manche Bilder sind nur halb zu sehen, manche passen kanpp so ins Bild...

    Ich habe auch bereits von den dubiosen TitleSafe und ActionSafe bereichen gelesen ;) Und für professionelle Filmbearbeitung mögen die ja okay sein, aber die finden bei einem Consumer wie mir (und wahrscheinlich vielen anderen auch) einfach keine Verwendung...

    Gibt es eine Möglichkeit das Video OHNE Abschnitt auf die DVD zu bekommen. Ich hatte das früher wenn ich DVDs erstellt habe (Filme, Urlaubsvideos, usw) doch auch nicht... Oder zumindest kaum bemerkbar. Wenn dann haben da maximal 1 cm pro Rand gefehlt... Aber so ist das zu krass und nicht zu gebrauchen...

    Bitte helft mir :(

    g
    Max
     
    #10 BreZel, 18.07.10
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.10

Diese Seite empfehlen