1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iDisk beim Backup enthalten?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cerebrum, 16.09.09.

  1. Cerebrum

    Cerebrum Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.11.08
    Beiträge:
    389
    Moin!

    Wird eigentlich der Inhalt der iDisk nicht mit gesichert beim TimeMachineBackup über die Time Capsule?

    Wäre schön, wenn es das täte, denn wenn ich ausversehen mal eine Datei lösche auf einem anderen PC, das ganze sofort synchronisiert wird, also auch aus dem iDisk-Ordner meines Macs verschwindet, dann hätte ich gerne ein Backup.
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ja (danke für die Frage!)

    Hi, das ist eine sehr gute Frage. Da ich auch die iDisk verwende und mir erst beim Lesen Deiner Frage auffiel, dass ich da ja auch durchaus nicht ganz unwichtige Daten (verschlüsselt) drauf liegen habe, wollte ich das jetzt selbst wissen (danke für die Frage)! Habe eben zielstrebig meine Library durchsucht und die Antwort gefunden (in dieser Hinsicht auch mal ein Lob an Apple: In der Library kann man sich wirklich recht gut zurecht finden, was für OS X spricht ;) ):

    Wenn Du die iDisk so eingestellt hast, dass ein lokales Image der iDisk angelegt und regelmäßig mit dem MobileMe-Server synchronisiert wird (also kein Live-Zugriff auf die iDisk, der ohnehin kriechend lahm und kaum brauchbar ist), dann wird dieses Image auch tatsächlich von TimeMachine mit gesichert.

    Aktivieren dieses Images: Systemeinstellungen / MobileMe / „Synchronisierung der iDisk“ muss auf „Ein“ geschaltet sein.

    Das Image findet sich dann in Deiner User-Library:
    ~/Library/FileSync/…ID…/benutzername_iDisk.sparsebundle

    Dieses Sparsebundle findet sich entsprechend auch in den Backups der TimeMachine. Eine komplette Wiederherstellung einer älteren Version des Sparsebundles würde ich nicht probieren, da die Version auf der Platte ja gemountet ist (auch weiß man nicht, wie sich das auf die Synchronisation auswirken würde).

    Aber man kann wie folgt Dateien aus einer gesicherten Version eines solchen iDisk-Images wiederherstellen:

    Per Finder auf die TimeMachine-Platte zugreifen, dort ein „gebackuptes“ Bundle heraussuchen und sich z.B. auf den Desktop kopieren.
    Dann diese lokale Kopie des Bundles (auf dem Desktop) per Doppelklick mounten.
    Aus dem gemounteten Volume kann man nun Dateien herauskopieren.
    (Anschließend kann man das Volume wieder auswerfen und die Bundle-Kopie vom Schreibtisch wieder löschen.)

    (Direkt von der TimeMachine-Platte lassen sich diese Bundles dagegen aus irgendwelchen Gründen nicht mounten.)
     
  3. Cerebrum

    Cerebrum Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.11.08
    Beiträge:
    389
    Hi, danke für Deine ausführlichen Infos. Also ist ein Backup vorhanden. Das ist gut.

    Wenn also auf dem fernen PC eine Datei gelöscht wird, MobileMe dann umgehend diese auch in der iDisk löscht, dann sollte man also durch das Mounten des Images die Datei wieder herzaubern können. Habe ich das so korrekt verstanden?
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wie gesagt: Eine lokale Kopie eines gesicherten Images anlegen, mounten, und daraus dann die Datei wieder „herauszaubern“. Kannst Du ja spaßeshalber mal mit einem älteren Stand Deiner iDisk ausprobieren, dann weißt Du im Ernstfall, wie's geht. (Wichtig: Wenn Du mit dem Finder auf Deine TimeMachine-Backups zugreifst, nichts daran verändern, nur eben die Datei auf Deinen Schreibtisch kopieren. Normalerweise sind Änderungen am Backup aber auch nicht möglich, so lange man nicht sein Admin-Passwort eingibt, um sie zu erlauben.)
     

Diese Seite empfehlen