• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Identitätsprüfung - zu Ihrer Sicherheit

T0b3

Tokyo Rose
Mitglied seit
10.04.12
Beiträge
67
Darf er ja nicht, eine Unterschrift ist zur Abgabe nötig. Zudem kommt das Teil ja per UPS? Die bauen so einen Mist ja nicht, soweit meine Erfahrung..
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.205
Auch wenn es in diesem Fall vielleicht echt war, bin ich dennoch sehr vorsichtig bei solchen Dingen.
Das ist ja auch eine grundsätzlich gute Einstellung.

Deshalb denke schaue ich selber bei solchen Dingen immer, ob das Angeforderte irgendwie plausibel ist. Es liegt z.B. tatsächlich eine Bestellung bei Apple vor und die Zieladressen sind eindeutig offizielle Apple-Adresse, wo dritte nicht herankommen. Ebenso kann einer Kreditkartenabrechnung ein Phisher nichts anfangen, da dort keine Daten stehen, mit denen ein Phisher einkaufen könnte. Er müsste mindestens an Kartennummer, Gütigkeitszeitraum und CVC herankommen.

Wie bereits gesagt bin ich kein Experte in diesen Dingen, aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass ich niemals Kopien meiner Personaldokumente oder Bankdaten an einen Händler schicken werde. Ob das aus Deiner Sicht berechtigt ist, oder nicht, beeinflusst mich da nicht.
Das ist nicht aus meiner Sicht berechtigt, sondern ganz und gar gängige Praxis.

Wer weiß, was mit diesen Daten passiert? Auch wenn die Mail wirklich von Apple ist und die versprechen, die Daten sofort zu löschen. Soviel Vertrauen habe ich da nicht.
Wofür brauchst Du denn viel Vertrauen? Apple hat hinterher auch nicht mehr Daten als schon bei der Bestellung:
Auf diesem Dokument sollte Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Kreditkartennummer ersichtlich sein. Alle nicht relevanten Informationen dürfen selbstverständlich unkenntlich gemacht werden.
 

salome

Golden Noble
Mitglied seit
20.08.06
Beiträge
23.755
Wird diese Identitätsprüfung jetzt immer gemacht oder nur sporadisch?
Da würde ich mir, wegen des Aufwands, der Online-Kauf gründlich überleglen.
Salome
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.205
Sind halt Stichproben. Genauso wie Du noch nie überprüft wurdest, erwischt es andere halt häufiger.
 

salome

Golden Noble
Mitglied seit
20.08.06
Beiträge
23.755
Aha. Ist wie beim Finanzamt, manche werden drei Mal hintereinander geprüft und andere in zehn Jahren kein einziges Mal.
Salome
 

Balkenende

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.316
Diese Meldung kommt (so oder ähnlich nicht nur von Apple), wenn eine Transaktion durchgeführt wird, die in Höhe oder sonstigen Parametern nicht mit bisherigen Bestellungen übereinstimmt und für das Kreditkartenunternehmen ein Risiko darstellen kann. Steht man zB in einem Hotel (das teuer ist), kann es vorkommen, dass zur Durchführung der Transaktion das "Call me"-Verfahren (Anruf Hotel - Kreditkartenunternehmen) verwendet werden muss. So hier bei Apple, das wäre nicht durchgegangen, weil da ein roter Punkt erschien, fertig. Darf ich einfach vermuten, dass dieses Gerät Deine bisher deutlich teuerste Anschaffung mit Kreditkartenzahlung war? Dann hat da einfach nur ein Sicherheitsmechanismus gegriffen, und Apple musste verifizieren, ob Du das wirklich bist.