1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iDefrag?!(Einbindung von externer HD)

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von beat_conducta, 19.05.08.

  1. Meine Externe Hd Die Mit Usb Betrieben Ist,wird Bei Der Auflistung Der Volumes Unter Idefrag Nicht Aufgeführt.
    Woran Kann Das Liegen?
    Ich Spekuliere,das Meine Externe Hd Ein Nicht Konformes Format Hat.
    Sie Hat Immerhin Das Format "ms-dos Dateisystem (fat32)"

    P.s.
    Bitte Nur Praxisnahe Kommentare,danke.
     
  2. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Bitte achte auf deine Rechtschreibung.
     
  3. Denunzierungen das nächste Mal bitte persönlich an mich!
    Dieser Text ist ausschließlich Groß geschrieben und wurde daraufhin nunmal so umgewandelt.
    Mit Verlaub,ein sogenannter "Fehler"-wenn es den geben sollte-ist der wohl bei Euch zu suchen.
    Ich würde mir lieber Sorgen um die Mitglieder machen,die euer Forum mit unsachgemäßen Kommentaren buchstäblich vollknallen.
    Von Ihrer gepriesenen "Rechtschreibung" und man nannte es auch des weiteren "Die Grammatik",ist dort eher Wüste anzutreffen.
    Das nächste Mal,bitte solche Infantilen Bemerkungen unterlassen.Danke.

    Mit freundlichen Grüßen
    beat_conducta
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    das sollte der Grund sein:
    http://www.coriolis-systems.com/iDefrag.php
    "…Supports HFS and HFS+ (Mac OS Extended)."
     
  5. Das ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin,mal auf der Herstellerseite nachzugucken???
    Macbeatnik,Du bist der Held des Abends.
    Ich danke Dir vielmals für die Info.

    Es stellt sich aber die Frage,ob ich meine externe Festplatte nun problemlos mit dem Apple-Festplattendienstprogramm in dieses Format umwandeln kann.
    Sind dann meine Daten -die ich natürlich zuvor verschoben habe-nach der formatierung mit diesem Format wieder kompatibel?
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    den Daten sollte es eigentlich egal sein, auf welchem Format sie gespeichert werden, Ausnahme sind Betriebsysteme, so ist es nicht ratsam einen Systemklon vom Mac OS X z.B. auf einer Fat32 oder NTFS formatierten Platte zu speichern, aber "normale Dateien stellen kein Problem dar, aber wie du schon angemerkt hast vor der Formatierung die Daten sichern.
     
  7. das dachte ich mir schon......
    trotzdem,vielen dank für dein feedback.
     
  8. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Hallo, bringt iDefrag wirklich was?
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Ja, etwa so viel wie Butterschmalz als Ersatz für einen Sunblocker mit Lichtschutzfaktor 32.
     
  10. Da sieht man mal wieder,wie sich praktisches Wissen durch Hörensagen,fast bis ins unendliche schaukelt.
    Im Gegensatz zu meinem Vorredner,habe ich dieses Programm und ich bin auch damit zufrieden.
    Man merkt es wunderbar beim hoch-und runterfahren.:)
     
  11. Malusdomesti

    Malusdomesti Ontario

    Dabei seit:
    26.06.08
    Beiträge:
    341
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Das wirds sein.

    Es soll auch Leute geben, die spüren die Erdstrahlen neben ihrem Bett wachsen.
    Andere legen Audio-CDs vor dem Abspielen ins Gefrierfach, um den Bit-Jitter zu verringern.
    Wieder andere benutzen Verschlüsselungssoftware, die überhaupt nichts verschlüsselt.
    Andere verstehen den Witz bis heute nicht, wenn man zu Bluescreen-geplagten Windows-Usern sagt, sie sollen doch einfach RAMdoubler installieren.
    Und wieder andere fressen Tabletten aus purem Milchzucker und schwören, dass davon ihre Arthritis verschwindet.
    Und alle sind wunderbar zufrieden...

    Bin mal gespannt wie lange es dauert, bis eine spezielle iDefrag-Version für die FlashRAM-Disks in den "Air" Books auf den Markt kommt. Die findet sicher auch eine Menge Anwender, die damit sehr zufrieden sind und den Effekt ganz doll merken. Todsicher.

    Please buy now. Don't think, just buy.
    You pay, we take care of the details.
    Thank you.
     
    stk gefällt das.
  13. Lieber Gesellschaftsautist,

    Das Konsum-Dogma hat man schon verstanden.
    Wenn man mir aber nicht helfen kann,was man deiner zuckersüßen lyrischen Profilierung entnehmen kann,dann stellt sich schon (berechtigt) die Frage:
    "Weshalb starten meine Programme (Final Cut Pro,After Fx,usw.)nun schneller,nach einer Defragmentierung mit IDefrag?"
    Ich kann nun aber auch mit Gewissheit sagen,das du das Programm "IDefrag" weder besitzt oder irgendwann PERSÖNLICH ausprobiert hast.

    Wenn du nach dieser Textpassage nun kläglich versuchst eine Antithese zu finden,bist wohl du der jenige,der das Prinzip Konsumindustrie immer noch nicht verstanden hat.


    P.s.an MacIndy:Beispiel Nr. 1
     
  14. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    für sagen wir 95% aller Mac User ist iDefrag, die Systemoptimierer ala Onyx und Konsorten oder Virenscanner vollkommen unnütz, und da diese Programme ins System eingreifen auch bei Fehlfunktionen gefährlich und der Nutzen liegt in keinem Verhältnis zum Schaden, der durch diese Tools angerichtet werden kann/oder schon wurde. iPlacebo ist in denmeisten Fällen wesentlich besser, den Mac so nutzen wie er zu nutzen ist, keine Windows Marotten anfangen und gut ist.
    In den wenigen Fällen, bei dem z.B. eine Defragmentierung sinnvoll ist(z.B.händeln mit großen VideoDateien(diese sollten auf einer externen Platte liegen)) ist der Nutzen eventl. spürbar, vielleicht trifft das auch auf dich zu. wer aber iDefrag nutzt, sollte möglichst egal was die Hersteller versprechen davon absehen die Systemplatte zu defragmentieren, früher wurde das Hotfileclustering zerstört, und wer weiss, was z.B. bei einem Systemupdate von OS X passiert, ob die Jungs und Mädels da so firm sind schnell nachzubessern, oder ob deine Daten über den Jordan gehen?
    Wenn du iDefrag nutzt, und zufrieden bist ok, aber ich sage es ist unnötig für den Ottonormalverbraucher und nichts weiter als Geldschneiderei und gutgläubige Opfer gibt es zu Hauf, zumal ein Großteil der Switcher die alten Gewohnheiten beibehalten wollen und wer auf Norton oder den TuneUpUtillitys geschworen hat, der braucht das wohl auch unter OS X.
    http://en.wikipedia.org/wiki/File_system_fragmentation
    Ich habe übrigens mit Showvolumefragmentation vor langen mal einen Rechner der zu dem Zeitpunkt unter Tiger lief, aber als Ursprungs OS X 10.0 hatte und täglich benutzt wurde( keine allzu großen Videodateien gehändelt), nie neuinstalliert wurde, das System wurde nur upgedatet) die Fragmentierung überprüft, es waren knapp 1% der Dateien fragmentiert. Ich weiss das sagt nichts aus.
    Was wesentlich sicherer und sinnvoller ist, die Platte als Backup auf eine Externe zu bringen und dann das ganze zurück klonen. Dann ist auch nichts mehr fragmentiert.
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Aus dem gleichen Grund, warum ein oder zwei Sixpack Bier dich erheblich attraktiver fürs andere Geschlecht machen.

    Nein, im Ernst: Weil du die Dateien, aus denen sie bestehen, nach dem Systemstart bereits zum zweiten mal lädst, sie also gar nicht mehr von der Platte lesen musst. Die entsprechenden Dateisystemblöcke bleiben nämlich so lange im RAM "kleben", wie es nur irgend geht, und das ist meist ganz schön lange. Das Zauberwort heisst "Unified Buffer Cache". Feine Sache, das.
    Wenn du das nicht berücksichtigst, führst du dich lediglich erfolgreich selbst an der Nase herum.
    Du willst dass deine Proggies flotter werden? Dann kauf kostbares RAM, statt irgendwelchen völlig nutzlosen Nippes. Gerade solche Gedächtnismonster wie FCP bekommen davon einfach nie genug.
     

Diese Seite empfehlen