1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ich kauf mir schon wieder, nie einen Mäkindosch...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Syncron, 08.10.06.

  1. Syncron

    Syncron Gast

    Servus und mal wieder ein Aufreger...

    Gestern kamen meine zwei Kumpels mit ihren jeweiligen mobilen Apple Computer (einen iBook und einen Powerbook). Und es hätte durchaus ein schöner Nachmittag werden können, aber leider kam noch jemand, der offen den Haß gegen Apple auslebt...

    Nein, es nicht mein Bekannter, der mittlerweile auch ein Notebook hat, dass zugegeben anscheinend ebenfalls reibungslos seinen Dienst verrichtet (letztens meinte er doch, dass er iMovie und Keynote recht interessant finde.... wow, ich fall vom Glauben ab), sondern ein enger Freund, der leidenschaftlicher Zocker, Modder und seine MP 3 Sammlung vergrößert;) , ohne auch nur einen Cent auszugeben.

    Grundsätzliches zu mir: Ich mag Apple nicht, hassen kann ich es auch nicht. Apple schenkt mir ja nichts und somit trete ich relativ emotionslos dieser Marke entgegen. Natürlich habe ich einen wahnsinnigen Respekt vor deren Produkten und finde es viel angenehmer diese zu benutzen. Für mich zählt nur, dass meine Sachen funktionieren. Einen Hals bekommen ich nur, wenn depperde Leut, mit depperden Argumenten über Apple Produkte herziehen und im Grunde gar nicht wissen was sie von sich geben.

    "Jetzt hast du dir es ja doch gekauft", platzte zu meinem Leidwesen mein dünner Freund ins Zimmer rein, dessen mit Gel betonierte Haare mehr glänzten, als die silberne, matellene Rückseite meines iPods. Er starrte angewidert und neugierig zugleich auf mein 13" Notebook, dessen Weiß um ein vielfaches weißer war, als die Weisheit meines Freundes. "Jo... kam letzte Woche", meinte ich und drehte mich sofort von ihm weg, versuchte mit einem schnellen Handgriff mein Book zuzuklappen... ABER ... da war es auch schon zu spät. Mein lieber Freund untersuchte mein Book. Ich wusste das nun eine halbstündige Diskussion über den Sinn eines Apple Computers folgen würde.
    "Naja,", sagte er während dem Inspizieren,"Schick is es scho, aber is halt auch ein teures Spielzeug. Im Grunde kannst du mt dem Notebook nichts großartiges anstellen, denk aber das es sich ganz zu deinen iPod macht. Läuft bestimmt iTunes drauf, gel?" Ich nickte nur und hollte Luft... "Ja, das läuft drauf. das Programm is ja auch von Apple, also ist das gar nicht mal so unwahrscheinlich, oder?" "Gel, da siehste mal wie ich mich auskenne", lachte mein Freund zwinkert mit einem Auge. Herje, dachte ich nur.
    "Und wie teuer war das, musst ja Kohle haben, aber bei deinem Gehalt... hehe", lachte er wieder zu dämmlich und betatschte mit einer äußerst tuntigen Geste die Tastatur des Books. Ich antworte ohne zu zögern "Da ich nicht alles im Ar*** geschoben bekomme, habe ich mir das Book erspart." und hollte wieder Luft... "und mit einem Preis von 1035€ finde ich es recht preisgünstig". Unbeeindruckt sah er mich an und grinste so komisch. Es war ein Grinsen, dass mir in diesem Moment weniger sympathisch war. "Für die Kinder-Technik, die dadrin steckt ist es schon teuer. Gel?" *Augenzwinker* "Ich mein für das Geld bekomme ich schon ein geilen PC mit flotter Graka". ich winkte nur und verdängte ihn von meinem MacBook. Mit Vorfreude auf seine Reaktion navigierte ich den Mauszeiger meines MacBooks zu "Über diesen Mac". "Siehste, alles neue Technik. Sogar mit Doppelkern Prozessor. Der kann im Grunde mehr, als deine Kiste" Jetzt winkte mein Freund ab. "Aber is trotzdem nichts für mich. Weiß, ist doch pfui deifel und spielen kann man auch nicht darauf. Und was ist mit dem Programmen. Ich hab noch nie ein Programm für Mac im Media Markt gesehen" Ich zuckte mit dem Schultern. "Dafür gibs GRAVIS, CompuStore, und hundert andere Online-Stores. Außerdem hab ich beim Mac fast alles schon an Board was ich brauche." Wieder schmunzelte mein Freund und sah nun genauer auf dem Bildschirm des MacBooks. Ich konnte nun ein kleinwenig ernsthaftes Interesse spüren. Ich zeigte ihm jedes Programm, danach präsentierte ich ihn den funktionierenden Ruhezustand und zu guter Letzt loadete ich einige Freeware runter und installierte diese.
    "Alles Einfach.", meinte ich klappte nun endgültig das Book zu. Danach kramte ich schnell eine ältere MacLife aus dem Schub und schlug die Seite mit dem MacBook Test auf. "Gibs im Übrigen auch in schwarz" Er durchblätterte die Seite und sah das Heft angewidert an. "Ich check es nicht wie man nur auf so einen Scheiß stehen kann". (Mist, er hatte einen Rückfall erlieden) Ich packte in diesem Moment mein verbales Laserschwert aus und machte mich für das Argument schlechthin bereit. "Man kann auch Windows nativ ausführen und damit alles machen, was man auch mit deinem PC machen kann" Mein Freund sah auf, ein goldener Lichtstrahl der Sonne ging in diesem Moment durch die Wohnung, das penetrante Geräusch von fahrenden Autos und schreienden Kinder erstummte und ein güldenes Gefühl von Glück durchstreifte unsere Herzen. Und dann... plötzlich... brach mein Freund vor Lachen zusammen. "Und da kauft du dir einen Mäkindosch? Ne, ich kauf mir nie einen Mäkindosch, niemals... so ein Scheiß"

    Wenig später kamen meine anderen zwei Mac-Kumpels und hatte auch zu viert einen witzigen Tag. Man muss nicht immer einer Meinung sein. Und obwohl mein Freund von Materie Apple nicht die gerinsgte Ahnung hat und selbst einige grafische iCandy ihn nicht überzeugen konnten, mag ich ihn trotzdem sehr. Im Endeffekt ist das alles nur Technik...


    Mal eine Grundsatzfrage: Warum gibt es so viele die Apple Produkte nicht mögen, ohne sie noch nie daran gesessen waren? Hat das einen Grund? Ist das nur in Deutschland so?

    Syncron
     
    micki gefällt das.
  2. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    Mal eine Grundsatzfrage: Warum gibt es so viele die Apple Produkte nicht mögen, ohne sie noch nie daran gesessen waren? Hat das einen Grund? Ist das nur in Deutschland so?

    Syncron[/QUOTE]

    Sozialneid ? :p o_O ;) :-D

    Aber ich komme zu keiner wertfreien und abschließenden Beurteilung,denn mir fehlt der direkte Vergleich und ich habe nichts anderes (Win) als Apple Computer kennen und schätzen gelernt. ;)
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Grundsatzantwort:
    Die Angst vor der eigenen Erkenntnis.
     
  4. Syncron

    Syncron Gast

    Ich versteh einige Windows User nicht. Einerseits schimpfen sie wie deifel auf Windows und dann wenn es um Alternativen dazu geht, sperrte man sich.
     
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    ich glaube, es liegt eher daran, dass Macs in der breiten Masse unbekannt sind
    ging mir vor meinem iPod auch so
    ich hab trotz Computerinteresse nix von Apple oder Macs mitbekommen
    Paralleluniversum: die Macs werden in eigenen Geschäften verkauft, haben eigene Programme, eigene Foren, eigene Zeitschriften u.s.w.
    erst durch iTunes und dann den iPod hab ich das Universum gewechselt

    nicht mögen?
    hab ich so noch nicht erlebt
    eher skeptisch, da ja "alle" Windows haben und daran "gewöhnt" sind
    und das Argument, dass ja alles nur mit Windows geht und OSX ja eher was für Freaks/Profis/Spezialanwendungen sei
     
  6. Syncron

    Syncron Gast

    Ich denke dass das auch ein "deutsches" Problem ist. Apple strahlt nun in gewisser Weise auch Exklusivität und Luxus aus, obwohl ein Apple Computer nicht mehr besonders teuer ist. Kann es sein, dass dieses Image einigen Leuten auf dem Magen schlägt.
    Andererseits führt man immer Teuer, keine Software und Inkompatibilität als angeführte Argumente gegen OS X. Dabei stimmt das alles nicht mehr.

    Und mich würde nur interessieren wo dieses "Halbwissen" herkommt. ich hätte früher nicht auf OS X oder Linux schimpfen können, nur weil ich bis dato Windows genutzt habe.
     
  7. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Manchmal ist das auch nur eine reine Frage des Geschmacks.
    Ich z.B. mag weder VWs noch Nudeln. Auch mit Pfannkuchen und dem neuesten Handy kann man mich nicht hinter dem Ofen vorlocken. o_O
    Hat halt manchmal nichts mit Logik zu tun.
     
  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Vielleicht werden Vorurteile auch von Generation zu Genration vererbt. ;)
    Weil das vor sagen wir mal zehn Jahre so war, muss das heute immer noch so sein.

    Als ich 1993 meinen ersten Rechner bekam (AMD 386 DX-40), hatte ich auch schon mal gestöbert und wenn man damals die Preise gesehen hat, die man für einen Mac zahlen musste, um wenig Software und als Ausgleich Inkompatibilität zu bekommen, fiel die Wahl leicht. Außerdem: Windows war überall; meinen ersten Mac (in freier Wildbahn) habe ich, glaub ich, in einem HiFi-Fachgeschäft gesehen (So eine Schreibtischlampe).
     
  9. micki

    micki Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    3.770
    ich denke das ist der Punkt. Ging mir so und geht auch allen Leuten so mit denen ich über Apple spreche. Egal ob sie wechselten oder nicht!

    Und ich sehe auch heute: wenn ich etwas für Mac brauche muss ich mich kümmern, bei Win brauchte ich nur im Bekanntenkreis fragen, irgendwer konnte mir immer helfen. So ist die Entscheidung für einen Mac für viele nicht so einfach.

    Gruss, Bernd :)
     
  10. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    und viele sind es gewöhnt, die Software von Bekannten zu bekommen [​IMG]
     
  11. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Es ist ganz einfach.

    - "Fresst Scheisse, Milliarden Fliegen koennen sich nicht irren!"

    - "Alle um mich herum haben Windows!"

    - Platons Hoehlengleichnis.

    - "Ich hab' keine Probleme mit meinem Rechner" -- und was alles dafuer getan werden muss, wird vrdraengt, weil: "das gehoert ja zum Computern".
     
  12. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    mich haben auch alle belächelt, als ich mir mein iBook gekauft hab, aber so nach und nach kommen die Stimmen "Ich hol mir als nächstes auch einen Apple" auch, dass die Dinger nicht teurer sind als andere Rechner scheinen die Leute zu merken.
     
  13. McNilz

    McNilz Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    439
    Ein "Argument" was ein Arbeitskollege mir mal aufgetischt hat war: "Ich hab Monate gebraucht bis ich mein Windows so eingerichtet hab das es mir nicht mehr abkackt, da wechsel ich doch nicht das System"
    Kaum zu glauben....
     
  14. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Naja die Leute kennen nix anderes als Win und arrangieren sich damit, weil sie glauben, dass es nichts besseres gibt.

    @McNilz
    Manche haben halt Win zum laufen bringen als Hobby gewählt; das sollte man nicht schlecht reden. :)
     
  15. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    bei dieser ganzen windows, mac os oder linux oder sonstwas debatte muss man aber auch immer selbst mal über den eigenen tellerrand schauen. damit meine ich, das wir auch nicht gerade zimperlich mit windowsusern umgehen. :innocent:
    wir halten halt unsere goldschale (mac os) in die luft und die anderen halt ihre ihre (windows, linux, ...). wessen goldschale mit diamanten besetzt ist dürfte ja wohl klar sein! ;)

    noch was anderes zur ergänzung: letzte woche kam eine mac-userin auf mich zu und sagte zu mir, dass es schon sehr ungewöhnlich sei, dass ich einen mac hätte. auf die frage warum, antwortete sie mir, dass doch eigentlich nur grafiker, webdesigner und solche was mit macs zu tun hätten und nicht physiker oder mediziner.
    naja, das war mir dann ein bischen zu engstirnig und musste sie dann aufklären und ihren horizont erweitern.:cool:
     
  16. AB-1987

    AB-1987 Gast

    mein freund hat auch einen mac und als ich früher bei ihm war fand ich das so grauenhaft wie er da immer auf der apfel-taste rumgedrückt hat und alle möglichen tastenkombinationen wusste die ich total umstädnlich fand!

    wir haben ihn damals immer total runter gemacht weil er als einziger nen mac hatte und keine spiele spielen konnte...

    heute sehe ich das alles anders – die einheitlichen tastenkombinationen sind echt der hit und die spiele sind mir mittlerweile egal – obwohl es durch die intal macs dafür ja jetzt auch möglichkeiten gibt...

    irgendwie ist mir das schon peinlich – früher über die macs hergezogen und heute sitze ich selber dran...
     
  17. m00gy

    m00gy Gast

    Ich unterschreibe Bonobos Aufzaehlung und ergaenze sie um:

    "Was der Bauer nicht kennt, das (fr)isst er nicht"
     
  18. Ich verstehe die Windows-User irgendwie ... war ja vor 8 Monaten selbst noch einer - bis es mir gereicht hat.

    Aus dem Alter des am System Bastelns und Spielens bin ich draussen. Und ob mein Rechner für irgendwas 5 Sekunden länger braucht oder 2 Frames langsamer ist, ist mir herzlich Saussage.

    Mein Schlüsselerlebnis war, als ich Donnerstag nach ein paar Fotos abliefern musste, ich zuvor ein Update der Synchronisations-Software fürs Handy installierte und sich danach Photoshop nicht mehr starten lies. Als ich dann den Rechner mit der Recovery Disk neu aufsetzen wollte und einen Blue-Screen bekan, wars aus. Bin um 3 Uhr früh in den virtuellen Apple-Store gegangen und hab mir einen Mac bestellt (ich war bis 1992 Mac User).

    Was mir aufgefallen ist: Seitdem ich einen Mac habe, sehen mich (möglicherweise auch Einbildung) viele Leute anders. Erstaunte (manchmal neidische) Blicke, wenn ich bei einem Meeting meinen Mac auspacke.

    Seitens der Windows-User höre ich die Argumente, die hier schon vorgebracht wurden:

    - Zu Teuer (Das beste Argument war: Ich kauf' mir einen billigen Rechner und rüste den selber auf, das kommt mich billiger *g*)

    - Es gibt keine Software für'n Mac (Eigentlich müsste er sagen: Ich kenne niemanden, der mir die Software gratis kopiert)

    - Veraltete Hardware (Lieber Hardware die schon 6 Monate auf'm Buckl hat, als Eine, die überhaupt nicht funktioniert)

    - Ist ja nur was für Wanna be's (Stimmt: I wanna be ready doing my work by 5pm)

    - Glaubst Du jetzt, Du bist was besseres (Nö, ich *hab* nur was Besseres)

    - "Ich würde mir kein Notebook kaufen, das explodieren kann". Ich: "Was hast du für Eines" Er: "Ein Dell".

    - iTunes ist DRM versucht (Grosses staunen, wenn ich die Unterschiede zwischen Windows DRM und iTunes DRM erläutere)

    Summa sumarum: Ich bin hochzufrieden, hab mittlerweile drei Macs und sogar im Job hab ich - zum Leidwesen der EDV (die um Ihre Existenzberechtigung fürchtet ?) den PC rausgeschmissen und einen Mac gekauft.
     
  19. Syncron

    Syncron Gast

    Ich kenn auch die Problematik, wenn man sich irgendwie hinsetzt und sein Book auspackt. Entweder die Leute starren wie blöd auf dem leuchtenden Apfel oder man hört so gehessige Sprüche wie "Man muss der viel Geld haben".

    Dabei ist die Philosophie von Apple eine ganz andere: Mit Minimalismus das Maximale heraus holen. Ich finde das die Windowswelt mehr protzt. In der Macwelt ist alles zurückhaltener. Oder schreibt hier jemand "Iiii, du hast nen Mac Mini, mein iMac ist aber schneller"
     
  20. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ich absolviere gerade eine UNIX-Vorkurs für mein Studium. Ich war positiv überrascht das ich wirklich alles machen kann wofür sich die anderen erst mit einem Linux-System abmühen müssen. Und wenn sich dann einer der Tutoren oder der Prof an mein MacBook setzen und mir was zeigen sollen sagen sie erst "oh ich habe keine Ahnung von Macs" merken dann es eine reine UnixMaschine ist und sind restlos überzeugt wenn ich sage das alle Betriebsysteme darauf laufen und es gleichzeitig noch gut aussieht.
     

Diese Seite empfehlen