1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich kann mit Latexit nicht umgehen!!!

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Charlyn_ko, 01.12.07.

  1. Charlyn_ko

    Charlyn_ko Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    10
    Hallo ihr Lieben!

    ich muss es mir eingestehen ich bin zu dumm um mit Latexit um zugehen. Ich wollte damit Matrixen und Potenzen schreiben aber die Befehle fehlen mir. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Gibt es irgendwo eine Liste mit Befehlen die man sich vielleicht runter laden kann? Oder ein anderes Program das irgendwie Dummie- tauglicher ist?

    Wenn ja bitte lasst es mich so schnell wie möglich wissen!

    Lg
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Potenzen:
    Code:
    a^2+b^2=c^2
    Matrizen mit runden Klammern:
    Code:
    \begin{pmatrix}
    1&2\\
    3&4
    \end{pmatrix}
    Das "p" in "pmatrix" steht für "parentheses". pmatrix stammt aus dem LaTeX-Paket amsmath, dessen Dokumentation inlusive Beispielen im Internet als PDF umherschwirrt. Google doch einfach mal. Ansonsten dürfte Dir ein allgemeines Tutorial über LaTeX weiterhelfen. Über die Forensuche verfügbar, schau z.B. mal hier rein.
     
  3. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    zuerst wollte ich ja auf die überschrift reagieren...dann benutz es nicht!!! (oder: dann lerne es zu benutzen!!!)

    aber es kam ja doch noch eine echte frage....

    also eine google anfrage nach latex liefert garantiert ein paar seiten, die befehle für die elementaren dinge parat haben.

    ansonsten ist zum umgang mit latex ein buch sehr zu empfehlen. da gibt es verschiedene, empfehlungen per forensuche zu finden.

    für einen einstieg gibt es vielleicht hier was...um genau zu sein das hier.

    also es ist völlig normal erstmal nix zustande zu bringen...die befehle fallen einem ja nicht grad zu. aber einfache suchen helfen hier und wenn du zugriff auf eine bibliothek hast, sollte sich da auch eins der standardwerke finden.
     
  4. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    LaTeX Hilfe

    Hallo Charlyn,

    vielleicht hilft Dir die umfangreiche und strukturierte Linksammlung samt eigen verfasstem Material der LaTeX-AG von matheplanet.de. Es sind auch einführende Dokumente enthalten bzw. verlinkt.
    Als Einstieg für Mathematiksatz eignet sich von dort: "Mathematik mit LaTeX". Im Internet kann Dir "LaTeX-Ressourcen im World Wide Web" ein Wegweiser sein. Und im dortigen Forum kannst Du uns auch mit LaTeX-Fragen löchern, vor allem, was Mathematiksatz betrifft natürlich. Hier natürlich auch. ;)

    Viele Grüße,

    Stefan
     
  5. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ich nehme den Thread mal wieder hoch.
    Ich habe vorhin von "LaTeXiT erfahren und es gleich mal heruntergeladen, da ich sehr oft für die Schule Protokolle anfertigen muss, dei komplexe Gleichungssysteme beinhalten. LaTeX habe ich auch noch installiert.

    Anfangs dachte ich, man könne einen Bruch beispielsweise mit "4/5" erzeugen, das scheint aber nicht zu funktionieren. Durch Google bin ich dann auf Befehle gestoßen, zum Beispiel "x_3^4", um "x₃⁴ zu erzeugen. Das hat auch einwandfrei funktioniert. Jetzt wollte ich weitergehen, und beispielsweise mit "/frac{4}{5}" einen Bruch erzeugen. Da bekomme ich allerdings immer nur im Fenster "/frac45" angezeigt. Genauso geht es mit allen "/..."-Befehlen. Was mache ich falsch?
     
  6. ArrowDebreu

    ArrowDebreu Klarapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    281
    nicht / sondern \
     
    Kang00 gefällt das.
  7. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    WIll mich hier mal einhacken und kann zum Formelerstellen am Mac nur MathType empfehlen. Gibt es auch als Studentenversion bzw. an einigen Hochschulen für einen kleinen Obulus.

    Dann einfach die Formeln schreiben - wie im Formeleditor - und in den Einstellung für das Kopieren als Format "Latex" angeben. Er erstellt dann automatisch den Latex-Quellcodetext, den man in sein Dokument einbinden kann. Komplexe Sachen wie Matrizen usw. sind damit ein Kinderspiel. Vielleicht gibt es ja eine Demo dazu auf der Herstellerseite.

    Viel Erfolg
     
  8. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Danke Arrow, so schnell wäre ich da nicht drauf gekommen, weil irgendwie überall "/" steht. Danke, danke, danke. :)
     
  9. ArrowDebreu

    ArrowDebreu Klarapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    281
    Gern geschehen. Falls du irgendwann LaTeX regelmässig nutzen willst statt "nur" LaTeXit wirst du \ sehr häufig nutzen. Dann wirst du evtl. deine eigenes Tastaturlayout erstellen wollen (kann ich nur empfehlen). Findest hier im Forum Anleitungen dazu & sonst kannst du entweder per pn oder hier nochmals eine Nachfrage starten.
     
  10. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Da ich noch Schüler bin, habe ich derzeit noch nicht so hohe Erwartungen an Textverarbeitungen. Soweit ich weiß, ist LaTeX ja vor allem für sehr umfangreiche Arbeiten geeignet und das geht derzeit noch aus meinem Anwendungsbereich heraus. Aber für die Formeln ist es wirklich klasse. Und wenn man das Prinzip mal verstanden hat (mit den ganzen "{}"), dann klappt das auch wie geschmiert. Aber danke für das Angebot, eventuell komme ich irgendwann mal darauf zurück. :)
     

Diese Seite empfehlen