1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Senuti, 19.11.07.

  1. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Halli hallo!
    ich habe mich schonmal mit diesem Thema bei euch gemeldet aber leider ist der Thread in Vergessenheit geraten.
    http://www.apfeltalk.de/forum/rechtliche-schritte-einleiten-t65151.html#post598328
    Es geht immernoch um das gleiche Problem wie in dem Thread.Mittlerweile ist seit der Reklamation ein Jahr vergangen und ich habe immernoch keinerlei Informationen wie es weitergehen soll.
    Und jetzt bitte ich euch liebe AT-User um Rat:
    Was soll ich machen??? Der Besitzer names Dean Trinh scheint sein Gewerbe abgemeldet zu haben, das ist das einzige was ich auch vielen Telfonaten herausbekommen habe: Seinen Namen und dass es den Schuppen nicht mehr gibt.
    Aber ich habe bestimmt nicht genug GEld für einen Rechtsanwalt oder sowas.
    Kann ich mit sowas denn eigentlich auch zur Polizei gehen?
    Bitte helft mir und gebt mir ein paar gute Tipps was ich machen soll......

    Danke Danke
    mfg Marcel
     
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Jetzt, nach so langer Zeit, noch eine Anzeige bei der Polizei starten zu können halte ich für wenig erfolgversprechend, es sei denn, die Beweislage ist eindeutig und die Beweise auch nach dieser langen Zeit noch wasserdicht.

    Probieren kannst Du es, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Kollegen dort recht ungläubig schauen werden.

    Um wie viel Geld geht es denn bei Deiner Reklamation? Ich habe mir den kompletten Thread nicht durchgelesen.

    Gruß,
    Nathea
     
  3. Naphaneal

    Naphaneal deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.07
    Beiträge:
    71
    haste dich mal an HP gewendet? wenn das ding bei HP is sollte ma da mal nachfragen, aber nach der langen zeit...puuh...ansonsten händler zumailen, anrufen, solangs nich zu teuer is...anwalt einschalten...hp anmailen...abliefernachweise von der post einfordern zwecks beweisführung. abliefernachweise vom händler einfordern....und wenn nix mehr hilft...bild-zeitung...für sowas sind die zu haben...
     
  4. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    die beweislage ist eindeutig und wasserdicht =)
    ich habe von Anfang bis "Ende" alles dokumentiert und aufbewahrt. Ich habe sowohl Absende- als auch Empfangsbestätigung (Empfangsbestätigung sowohl von der Post als auch von dem Unternehmen bei dem ich den Ipod kaufte)
    Ich habe schon oft bei dem Laden (hightechauction inc.) angerufen und mir wurde sowohl am telefon als auch schriflich bestätigt, dass ein Ersatzgerät auf dem Weg nach Deutschland sei. Also ist es ja kein Wunder , dass ich so lange gewartet habe, weil ich ja im Glauben war bald einen neuen Ipod in den Händen zu halten.
    Ich habe mir gedacht, dass ich evtl.an Apple bzw HP und mit einer BEschwerde versuche etwas zu erreichen.
    Habt ihr sonst noch Vorschläge? Wie teuer wäre ein gerichtliches VErfahren wohl ungefähr?

    Gruß Marcel

    Übr.: Der Ipod hat 230$ (seiner Zeit 204€) gekostet.
     
  5. Naphaneal

    Naphaneal deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.07
    Beiträge:
    71
    in dem fall würd ich sogar zu einer abmahnung raten...allerdings muß das ein anwalt machen, der kennt sich a besser aus...
     
  6. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Ich werd mal damit versuchen danke Naphaneal!
    Und vielen Dank an die anderen für die Antworten!
    Gruß Marcel
     
  7. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Nur so als Nachtrag: wenn Du kein Geld für einen Anwalt übrig hast stellt dir dein örtliches Amtsgericht eine Rechtsbeihilfe, die dich ggf. kostenfrei berät und dich aufklärt. Vielleicht kommt das für dich in Frage?


    Das ist auch deswegen interessant weil selbst eine Abmahnung dich ja u.U. noch Geld kosten kann.
     
  8. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    Wegen 230$ Dollar rechtliche Schritte gegen eine US-Firma einzuleiten, halte ich für wenig sinnvoll/erfolgsversprechend (die Damen und Herren beim amtsgericht sicher auch).

    Sieh's als Lehrgeld, dann war's wenigstens eine gute Investition.
     
  9. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Hm, ich glaube auch dass da wohl nichts mehr zu holen sein wird. Da übersteigen die Prozesskosten bei weitem den Streitwert.
     
  10. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    @ma.buso
    also den Konzern gibt es nicht mehr, der BEsitzer hat den Schuppen aufgegeben, weil es nicht mehr genug abgegeben hat. Meine Beratung beim Rechtsanwalt hat ergeben, dass ich bei der Staatsanwaltschaft eine Klage einrecieh soll, das kostet mich nämlich so lange es zu keine Gerichtsverfahren konnt nichts. Und er konnte sich nicht vorstellen, dass es zu einem kommt, weil ich 200%og im Recht bin:
    Ich habe sowohl Sendebeleg als auch Rechnung als auch Sendebericht aus Amerika und und und...
    er sagt, ich bin auf der sicheren Seite und sollte nichts unversucht lassen
    und im übrigen: 230€ Lehrgeld...naja kann man sehen wie man will^^
    also ich möchte mich nicht gern von sonem korrupten Ars****** übers Ohr hauen lassen, und selbst wenn man Ende nur 50€ für mich bei rum springen. Den Typen will ich seiner/meiner 230€ auf jeden Fall noch entledigen......
    Gruß Marcel
     
  11. Naphaneal

    Naphaneal deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.07
    Beiträge:
    71
    vor allem, weil dein gerät nich wieder da ist...und das willste ja irgendwie auch erledigt wissen...

    ansonsten apple einschalten und wer sonst noch an dem ding dran war...
     

Diese Seite empfehlen