1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iCal lastet die CPU aus

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von sven005, 15.02.08.

  1. sven005

    sven005 Gloster

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    62
    Hallo,

    ich habe schon überall gesucht, finde aber keine Lösung.
    Wenn ich iCal öffne, springt der Lüfter an und die CPU Auslastung springt auf 60-90%
    Ich habe drei Kalender installiert, die ich auf .mac veröffentliche sowie einen, den ich abonniert habe ( der Kalender vom Power Book G4, wo das Problem übrigens nicht auftritt)

    Ich habe einen iMac G5 mit Tiger (PowerPC)

    Hat jemand ne Idee, wie ich das Problem lösen kann?

    sven
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    schau mal in die Aktivitätsanzeige ob es wirklich iCal ist, oder der SyncServer der die CPU-Last hochtreibt. Ggf. nimm Dir mal »Syncrospector« aus den DevTools vor und resete mal den kompletten SyncServer. Danach sollte eigentlich Ruhe sein.

    Gruß Stefan
     
  3. sven005

    sven005 Gloster

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    62
    Hallo,

    nein es ist tatsächlich ical, dass die cpu power auslastet.
    Ich würde ical gerne permanent offen lassen, damit alle Familienmitglieder
    schnell die Termine sehen. Das funktionierte die letzten Jahre auch, aber seit
    kurzem stellt sich der Fön sofort an, wenn ical offen ist. Damit ist da Programm
    eigentlich als Terminkalender auf den man sofort zugreifen kann ungeeignet.

    gruß
    sven
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    dennoch - das liegt an den Sync-Prozessen. Ich hatte das jüngst auch. Ich würde folgendes versuchen:

    - Die Installation der DevTools erfolgt von der Original-CD aus
    - sind die Developer Tools installiert, findet sich Syncrospector unter /Developer/Applications/Utilities/
    - iCal beenden
    - unter Tiger den Ordner ~/Library/Application Support/iCal sichern (z.B. auf den Schreibtisch legen), unter Leopard ist es wimret der Ordner ~/Library/Calenders (kann hier bitte nochmal ein Leo-User was dazu sagen, ich bin mir nicht mehr ganz sicher!)
    - die Einstellungen von iCal (~/Library/Preferences/com.apple.iCal*.plist - sprich alles was irgendwie dort iCal heißt!) löschen
    - Programm starten und dann im Menü »Windows« den Punkt »Show Sync Plans« aufrufen
    - im sich dann öffnenden Fenster kann man den Server per Button in der Symbolleiste anhalten und reseten - es erfolgen dazu noch einige Nachfragen, die man bejahen sollte.
    - iCal wieder starten - es sollte jetzt komplett jungfräulich sein.

    Dann die Kalender wieder importieren:
    - in dem gesicherten iCal-Ordner den Ordner »Sources« öffnen. Dort findet sich je Kalender ein Unterordner mit kryptischem Namen. Innerhalb eines jeden Ordners gibt es eine Info.plist aus der sich der Name des Kalenders auslesen läßt. Ein Doppelklick auf den Kalenderfile »corestorage.calendar« der sich ebenfalls in einem jedem Ordner befindet öffnet importiert den Inhalt in iCal, anhand des Namens aus »Info.plist« kann man den dann » corestorage« heissenden Kalender wieder passend benennen. Gibt es zusätzlich in dem Ordner noch eine Datei namens »Properties.plist« handelt es sich um einen abonnierten Kalender. In »Properties.plist« findet sich dann die URL von der der Kalender bezogen wurde.

    Good Luck!

    Gruß Stefan
     
  5. sven005

    sven005 Gloster

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    62
    Hi Stefan,

    vielen Dank, ich werde mich mal die "kleine" Aufgabe ranmachen, mal sehen, was ich mir so alles
    weghacke ;)

    Gruß Sven
     

Diese Seite empfehlen