1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook-Wackelkontakt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von iPeter, 24.05.07.

  1. iPeter

    iPeter Alkmene

    Dabei seit:
    08.01.04
    Beiträge:
    31
    Seit einiger Zeit sind auf unseren iBook G3 (14 Zoll, 700 MHz, von 2002?) komische Bildstörungen erschienen, die es immer wieder zum kompletten Absturz bringen (nach Neustart startet esi manchmal auch wieder normal). Ich habe auch schon einmal den ausführlichen Hardwaretest laufen lassen, der folgendes zu Tage gebracht hat:

    Fehlercode: disp/13/2 (= VRAM-Fehler)

    Ich habe im Internet gelesen, dass es an einen defekten Logic-Board (Grafikkarte) liegen kann, weswegen Apple auch damals eine Reparaturaktion gestartet hat. Leider haben wir unser iBook nicht zum Ausbessern abgegeben, weil es bis jetzt eigentlich wunderbar funktioniert hat (und Apple laut rechtlichen Bedingungen so nicht zum Reparieren abgenommen hätte).

    Aber so wie es aussieht, ist das iBook noch nicht ganz verloren (kein wirklicher Platinen-Austausch notwendig), weil es manchmal immer noch für eine bestimmte Zeit funktioniert und wir durch Probieren herausgefunden haben, dass es sich um einen Wackelkontakt, unterhalb der Tastatur links, handeln muss. Wenn der Bildschirm nach dem Fehler beim Bootvorgang (ausschalten und wieder einschalten) schwarz geblieben ist, konnten wir mit einen bestimmten Druck auf der Stelle, den Bildschirm beim Neustart wieder reaktivieren. Aber nach kurzer Zeit ist der Fehler durch Bewegung oder Tippen auf der Tastatur immer wieder aufgetaucht.

    Um den Wackelkontakt zu finden, haben wir es auch schon mehrmals aufgemacht. Sogar ein Plastikblättchen haben wir zwischen der Metallabschirmung und dem Gehäuse, an der vermuteten Stelle, befestigt/geklemmt. Trotz des jetzt ziemlich verzogenem Gehäuses (Gehäuse war noch nicht richtig eingerastet) ist der Fehler wesentlich seltener aufgetreten (nur ca. 2 Abstürze während ca. 4 Stunden). Als wir es aber nochmal zum genauen Anschauen (um Wackelkontaktquelle zu repariern) offen hatten und das Gehäuse wieder richtig eingerastet hatten (kein so verzogenes Gehäuse mehr) ist es wieder eher schlechter geworden. Wir konnten im Inneren auch immer noch keine tote Lötstelle oder etwas ähnlicheres finden.

    Hat jemand von euch eine Ahnung, wo genau der Wackelkontakt liegen kann, um ihn evtl. reparieren zu können? Oder hat jemand vielleicht ein Schaltplan oder eine Zeichnung, worauf man sehen kann, wo sich was genau befindet? Das würde uns auch schon etwas weiter helfen (Grafikkarte, VRAM).
     
  2. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Hm, das Thema wird doch hier ständig diskutiert.

    Ich könnte jetzt einen langen Text schreiben, aber wozu, wenn hier im Forum schon alles steht.

    Selbst reparieren ist nicht, weil der Fehler beim nicht richtig verlöteten Grafikchip liegt.

    Und ja, Apple tauscht das Board nicht mehr aus, das Programm ist abgelaufen.

    Das war's in wenigen Worten.

    MfG
    MrFX
     
  3. iPeter

    iPeter Alkmene

    Dabei seit:
    08.01.04
    Beiträge:
    31
    Und es funktioniert wahrscheinlich doch!

    Vielen Dank für die Antwort! Aber ich wollte schließlich keine Standardantwort hören (die ich ja hier im Forum auch mehrfach gefunden habe), sondern ich wollte wissen, wie man dies eventuell auch selber reparieren kann.

    Und bei Macuser.de bin ich zum Glück auch fündig geworden.

    Hier ist übrigens ein Links zur einer Bastelanleitung:
    http://macuser.de/forum/showthread.php?t=167872
    http://www.powerbook-fr.com/ibook/bricolage/repair_g3_video_en_article797.html
     
  4. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Nunja, dieser Link wurde ja auch da von mir gepostet... aber das ist kaum was anderes als du nicht schon selbst gemacht hast.

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen