1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook stürzt bei Tiger immer ab!!!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von iBookster, 09.10.05.

  1. iBookster

    iBookster Alkmene

    Dabei seit:
    22.09.05
    Beiträge:
    35
    Hallo liebe Gemeinde!

    Habe seit ein paar Tagen Mac OS X Tiger drauf und das macht nur Ärger!
    Andauernd hängt sich mein iBook auf bei irgendwelchen anwendungen bzw. diese bunte
    Ball erscheint und tut so als ob er was laden würde aber verschwindet nie wieder und ich kann nichts mehr machen.
    Hab danach Tiger nochmal neu installiert, jetzt ist es nen bissl besser aber er stürzt trotzdem alle 5 minunten ab!

    Woran kann das liegen??? Jetzt kommt mir nicht damit das mein Logic Board kaputt wäre, Linux luft ohne Probleme auf dem iBook. Ander Speichererweiterung kann es auch ned leiegn, ist nen 256 mb orginal apple chip und hat noch nie ärger gemacht!

    Also weiß jemand was mit dem Tiger oder iBook nichzt stimmen kann??
    Vielen Dank!

    Grüße Patrick Paul!



    P.S: Wascht niemals eure Tastatur in der Waschmaschine oder spült sie ab und legt sie hinterher bei 50 Grad im Ofen zum trocknen!!! War nen Tipp der hier im Forum stand. Habs gemacht und jetzt gehen 6 Tasten nicht mehr, weil die Folie wo die Leiterbahnen drin sind nicht ganz dicht war!!! Also merkt eucht das, kann auch nach hinten los gehen.

    Wo bekomm ich günstig nen neue Tastatur für mein iBook G3???
    Geht auch die iBook G4 Tastatur???
    Danke!
     
  2. zause

    zause Martini

    Dabei seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    655
    Gab im Forum immer wieder Probleme, wenn Tiger über Panther drüber installiert wurde... vielleicht liegts daran. Vielleicht sind 368 MB RAM (so versteh ich deinen Post) auch für Tiger zu wenig. Bei meinem (neuen) iBook kommt auch öfters der berühmte Ball und da sind immerhin 512 MB drin.
    Wenn der Rechner nicht mehr reagiert (Ball etc) hilft es oft den Computer einschlafen zu lassen (zuklappen) und zu warten, bis er schläft und dann wieder aufwachen lassen. Das Einschlafen kann auch ne Weile dauern.

    Gruß, zause
     
  3. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    An den 384 MB RAM kann es sicher nicht liegen. Denn an meinem alten iBook G3 600 lief anfangs zwar auch alles zäher, aber man konnte damit leben. Mit der Speichererweiterung auf 640 MB wurde das dann aber wesentlich besser.

    Nun das Tiger Problem. Es kann sein das du durch die art der Installation (über Panther drüber) an diese Probleme gekommen bist.
    Dadurch das Linux ohne Probleme bei dir läuft glaube ich auch nicht an einen Hardware defekt.

    Ich würde vorschlagen du startest dein iBook im Single User Modus (Apfel+s beim starten gedrückt halten) und tippst dann ein /sbin/fsck -f und schaust mal ob irgendwas an der Datenstruktur defekt ist. Manchmal kann dieser Befehl welcher auch einen Reparaturversuch durchführt wahre Wunder bewirken. Wenn du damit fertig bist brauchst du nur noch exit tippen und der Mac startet wie gewohnt in die GUI.

    Ansonsten versuch es mal mit einer anderen Tiger DVD und der option Archivieren und Installieren bevor du alles löscht und deine Daten plattmachst.
     
  4. nomate

    nomate Boskop

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    209
    hatte das problem auch und der hardware-test hat mir nie einen fehler angezeigt. bei mir ging es am ende dann soweit dass ich den mount-point nach dem abwürgen verlohren hab. im endeffekt hab ich die festplatte tauschen müssen, danach ging alles wieder total super, anscheinend hatte die alte platte mal zu viel abbekommen und die ganze geschichte wurde extrem lahm.

    und ram sind sicher wichtig, 512 würd ich mindestens empfehlen ... hab das ganze mal zum test mit 128 MB Ram laufen lassen müssen und das ging schon ewig um den systemmanager aufzurufen

    aber mach einfach mal die HardwareTest-CD rein, vll findet er sogar was
     
  5. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Kontrolliere mal Deine Fonts, insbesondere die die Du in der Schriftensammlung unter 'Computer' findest - immer gerne der Grund dafür, daß einzelne Programme ohne Grund verrückt spielen.
     
  6. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Anfangs hatte ich auch das Problem obwohl ich 1,25 GB-Ram habe. Dannach habe ich alles archiviert und Tiger komplett neu installiert. Seitdem funktioniert es einwandfrei.

    chsz
     
  7. iBookster

    iBookster Alkmene

    Dabei seit:
    22.09.05
    Beiträge:
    35
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Also ich hatte die Platte vorher leer, ist ne 40 GB aus meinem 17 Zoll Notebook.
    Hab zudem noch nen gebrauchtes Combo laufwerk reingesetzt und das nach der Installation mitn Patchburn "eingerichtet".
    Hab erst gedacht liegt am Laufwerk, aber nach dem Patchen gings auch ned besser!
    Kann es vielleicht daran liegen das ich schon bei der Installation von Tiger immer meine externe Microsoft USB Keyboard benutzt habe???
    Meine iBook Tastatur ist ja leider kapput nach dem waschen "siehe anderen Beitrag" *g*

    Wüßte sonst auch ned weiter! Also Hardwarefehler kann ich sowieso ausschließen und neu installiert hab ich Tiger schon. Zugriffsrechte überprüft usw.....

    Kann es denn wirklich an der DVD liegen???
    Fang gerade mit Mac an und bin hier am verzweifeln.
    Am Speicher kann es ned liegen, meine Freundin hat nen G4 800 und nur 256 mb Ram drin und das läuft alles prima!

    Grüße Patrick!
     
  8. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Wer gibt dir denn so einen irrsinns Tipp in diesem Forum. Der gehört ja verklagt. Du machst Witze? LOL ich kann es nicht fassen. Eine Tastatur in der Waschmaschine! Wahnsinn ich brech ab...Sorry nix gegen dich, aber das ist ja fast so als wenn du deine Katze zum Trocknen in die Microwelle steckst.

    Aber ernsthaft wie erwähnt solltest du minimal 512 MB Ram in den book stecken.

    Gruß Schomo
     
  9. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    An der Tastatur kann es sicher nicht liegen (ich meine die MS Tastatur).
     

Diese Seite empfehlen