1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook oder PowerBook?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von MaXxX-gt, 27.01.09.

  1. MaXxX-gt

    MaXxX-gt Antonowka

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    353
    ich wollte mir einen netten zweitcomputer anschaffen... einen neuen imac habe ich schon und wollte nun noch ein notebook haben, da ich aber nicht soviel geld für eine neues macbook (Pro) ausgeben möchte, greife ich zu der günstigerern Variante iBook / Powerbook.
    Könnt ihr mir da weiterhelfen? wo genau sind die unterschiede etc? ob G3 oder G4?
     
  2. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    G4 sollte es schon sein, damit hast du wirklich noch genug power für einige multimedia anwendungen.

    ibook oder powerbook?

    Würde, wenns preislich geht, ein powerbook empfehlen. Wenns mobil sein soll ganz klar das 12" PB G4 mit Tiger drauf. Damit wirst du sicherlich spass haben. Wenns nicht soo mobil sein soll, dann halt nach nem PB 15" ausschau
     
  3. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Jepp. G3 ist mittlerweile, gerade für Leo und intensive Programme, ganz schnell an der Grenze der Leistungsfähigkeit. Vor allem die GraKa ist nicht wirklich üppig. Dazu kommen die Probleme mit dem Logicboard bei den G3 ibooks.
    Bei den G3 Powerbooks ist letzten Endes nur noch das Pismo für aktuelle Anwendungen tauglich ( siehe meinen Tread "The mighty Pismo" ) Aber schwer, guterhaltene, komplett aufgerüstete zu bekommen, die sind dann auch nicht wesentlich billiger als ein G4 ibook.
    Das 12 Zoll Powerbook ist ultramobil, aber Vorsicht : Aufgrund der GraKa im 12 Zoll läuft der DVD Player unter Leopard nicht, einige Animationen funktionieren nicht und der RAM ist auf 1,25 GB begrenzt. Und die 12 Zoll sind relativ selten, wer eines hat, benutzt es in der Regel noch, weil Apple kein kleineres, leistungsfähigeres Book produziert hat.

    Ich habe die Feststellung gemacht, das selbst bei einem 1,33 Ghz Powerbook Leopard nicht wirklich Spaß macht, die Lüfter laufen ständig. Deswegen und wegen der oben beschriebenen Probleme habe ich Leo nach einer Woche wieder runtergeworfen. Aber Tiger reicht voll und ganz, ich vermisse nichts.
     
  4. MaXxX-gt

    MaXxX-gt Antonowka

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    353
    aber unter tiger gibt es weder beim ibook noch powerbook probleme oder?
     
  5. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Mitm Powerbook wirst du mehr Spaß haben ;)
     
  6. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Tiger läuft selbst auf älteren Powerbooks gut und flüssig. Leo hat 867 Mhz Minimalanforderung, aber dann geht es halt nur irgendwie. Tiger läuft mit 867 zwar nicht rasant, aber ausreichend.
    Wichtiger als der Prozessor ist RAM, soviel als möglich, dann hast du auch bei mehreren offenen Programmen weniger Probleme. Aufwendige Flash können schon mal etwas stuckern, aber das ist eher die Ausnahme.
    Ich betreibe mein 12 Zoll mit 2. Monitor und habe im Alltag noch die Probleme gehabt.
    Und solltest du dann Lust auf ein MBP verspüren,wirst du überrascht sein, wieviel Geld du noch für einen gebrauchten Mac bekommst, also Verlust machst du nicht wirklich.
     

Diese Seite empfehlen