1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook: Linker Lautsprecher rauscht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Rosinchen, 20.08.06.

  1. Rosinchen

    Rosinchen Gast

    Als ich mir eben Musik in iTunes anhören wollte, war ich ganz schockiert :oops:, dass mein linker Lautsprecher (intern) angefangen hat zu rauschen. Ich hab schon vermutet, dass es am Musikstück liegt, aber nein. Hiiiilfe!!! Was ist da kaputt?
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du irgendwie am iBook gebastelt? Oder hast Du eventuell mal Musik zu laut gehört? Ist da nur Rauschen oder Rauschen mit Musik?
     
  3. flashmarc77

    flashmarc77 Gloster

    Dabei seit:
    17.08.06
    Beiträge:
    60
    ich hatte mal dasselbe problem, nachdem ich aus langeweile einen metallstab in die löcher der boxen gesteckt hatte :D
    nach einer weile hat es sich von selbst gelöst
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Haha, da bin ich aber wirklich beruhigt, dass Du den Stab nicht in Dein Ohr gesteckt hast ;)

    Aber grenzen wir das Problem lieber ein wenig ein:

    Wie steht es um die Balance-Einstellung in der Systemsteuerung "Ton"? Und ist das Problem nach einem Neustart immernoch da? Tritt das Problem nur in iTunes, oder in allen Programmen auf (z.B. Quicktime)?
     
  5. Rosinchen

    Rosinchen Gast

    Ich hab nicht gebastelt und ich höre Musik mit ein bisschen rauschen. Und es ist überall so :(
    Werde gleich mal posten, wie es nach einem Neustart aussieht.
     
  6. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ich hab warscheinlich die einfachste und zugleich schwerste lösung für dein problem:

    wenn ein lautsprecher kratzt liegt es entweder daran dass er "durch" ist, oder dass ein kleines haar drauf liegt. ich würde auf zweiteres tippen, wenn du nicht in letzter zeit irgendwas verrücktes mit den lautsprechern gemacht hast (vlc bei 400% volume? ;) )...

    nun kommt es zum schwierigeren teil: du musst, um das haar zu entfernen, das ibook aufschrauben... und das ist nicht so einfach wie es klingt...
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... geht das eventuell mit einem Staubsauger raus? :eek:
    Vielleicht muss Rosinchen auch nicht die komplette Oberschale abnehmen, das ist wirklich eine heftige Prozedur.
     
  8. flashmarc77

    flashmarc77 Gloster

    Dabei seit:
    17.08.06
    Beiträge:
    60
    da gibt es nur eine lösung; eine brechstange muss her.

    oder du verbrennst das haar mit einem bunsenbrenner, denn du immer wieder für ein paar sekunden auf die boxen hältst.

    nein mal ehrlich... wie soll denn das haar dareingekommen sein? wann fällt ein haar schonmal genau senkrecht in eins dieser löcher?

    gruss, marc
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Schmutz oder kleine Fremdkörper auf der Membrane bekommt man mit etwas Glück auch durch vorsichtiges Pusten (in die Löcher über den Lautsprechern) weg.
     
  10. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Vorsicht wenn Du den Staubsauger benutz, nicht mit voller Stärke saugen und den Stutzen auch nicht komplett über den Lautsprecher setzen. Sonst bildet sich ein Vakuum, welches die Membrane nach oben zieht und Dir mit ziemlicher Sicherheit den Lautsprecher zerstört:eek:.

    mfG

    Matthias

    EDIT: Gesünder ist die oben beschriebene "Pustmethode"
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ja, könnte gefährlich werden, hast Recht. :cool:
    Dann vielleicht doch lieber aufschrauben.
     
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das würde ich dann doch eher einem Apple-Servicetechniker überlassen. Eigenmächtige Reparaturversuche führen zum Verfall der Garantie, und können bei mangelnden Kenntnissen Schäden im dreistelligen Euro-Bereich verursachen.
     
  13. Johnson

    Johnson Auralia

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    198
    Muor Macker ey! :p

    Ich wollte mich hier auch grade über das plötzliche Rauschen von bass-lastigen Titeln auf meinem Powerbook beschweren ("Subwoofer" im Arsch!?),
    da fiel mir auf, dass der Equalizer auf volle Pulle gestellt war! :oops:

    Da leiht man seinen Laptop EIN Mal seinen Mitstudentinnen!
    "Können wir damit mal ein bisschen Musik hören??"
    "Ok aber verstellt nix!"
    "Neeeiin keine Sorge, wir tun nur ne CD rein!"

    Mann mann mann, und ich war schon am Boden und dacht ich muss das gute Stück jetzt noch einschicken! :-D
     
  14. Rosinchen

    Rosinchen Gast

    Danke euch allen für die Hilfe! :)
    Ich habs mal mit der Puste-Methode probiert und habe den Eindruck, dass es schon besser geworden ist! Hoffe mal, dass der Eindruck nicht täuscht... ;)
     
  15. maren_maier

    maren_maier Granny Smith

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    12
    Boah danke, ihr habt mich gerettet!
    Hatte auch seit gestern so ein blödes Rauschen. Hab jetzt gepustet und es ist weg. Danke euch!
     

Diese Seite empfehlen