1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook lässt sich nicht abschalten...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Cyrics, 17.10.05.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey,

    mein iBook lässt sich nicht aussschalten ;)
    Hier die Beschreibung des Problems:

    wähle ich über Apfelmenu -> Ausschalten, abmelden, neustarten oder dergleichen, dann reagiert OSX nicht. Es ignoriert einfach den Befehl!

    Drücke ich mein Power-Knöpfchen am iBook dann erscheint auch nicht das Menu wo man abmelden, neustarte oder ausschalten kann.
    weiss jemand Rat?

    FileVault sollte isch dringend mal wieder aktualisieren, weil ich ganz dringend Speicherplatz brauch! :eek:
    Danke schonmal!
     
  2. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    würs es mal ab (lange auf dem einschaltknopf bleiben) und versuch ez dann wieder! Wens immer noch nicht geht, abwürgen, akku raus, stromstecker raus und mal 10 min oder so warten, wens dann immer nochnicht funktioniert, schleunigst ein backup aller daten machen ;)

    viel glück
    gruss risiko90
     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    der totale Kill per 5sek Halten ist ja möglich... aber selbst nach dem harten Neustart ist es nicht möglich das iBook auszuschalten :(

    ich werd jetzt nochmal die Rechte reparieren lassen, aber seht ihr sonst keine andere Lösung als OSX neu zuinstallieren? Ich hab nicht den Platz ein komplettes Backup zu machen :-c
     
  4. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    leider hab ich keine (wirkliche) lösung für dein problem, aber allein bist du nicht.
    siehe hier.

    sieht, wenn du pech hast, fast nach reinstall aus, würde ich sagen ...

    lg,
    andi
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Reinstall kommt für mich nicht in Frage... kann für mich gar nicht in Frage kommen.
    Eher schick ich Apple mein iBook und die sollen das so beheben... die Software krieg ich so nicht mehr zusammen und die Möglichkeit ein 80GB-Backup zu machen, hab ich auch nicht.

    Also Apple kriegt jetzt ne Mail *schlecht gelaunt bin*
     
  6. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    die hatte ich auch nicht, bis ich mich genötigt sah, mir eine externe HD zu holen.
    investiert und glücklich damit. früher oder später braucht man eine.
    ich hatte auch erstmal gebraucht, bis ich alle tools und programme wieder beisammen hatte. geschweige denn alle benutzereinstellungen.
    das war alles nicht so einfach.
    was wird Dir denn an programmen fehlen? vielleicht können wir helfen. so war es auch bei mir mit spark, einem audioprogramm, was so nicht mehr zu haben war. oder wire tap. da haben mir einige leute helfen können und krumminell war's auch nicht, weil freiware. :)
    kommt also drauf an, was Dir fehlt.
     
  7. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    hmm, ich denke du solltest das nochmal überdenken ...

    selbst wenn du es - wie es ist - zurückschickst wird apple wohl nicht für deine daten verantwortlich sein sondern "nur" dafür, daß dein book wieder läuft, bzw. sich wieder ausschalten läßt.

    externe platte leihen oder kaufen, backup machen und dann ist das problem doch gelöst!?

    lg,
    andi
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    da gebe ich andi recht. wenn Du Dir eine externe leihst, selbst das brächte Dich ja schon weiter. dann müßtest Du Dich nichtmal mehr um die ganzen programme kümmern.
    es ist bitter, aber selbst die investition in eine eigene externe macht sehr viel sinn.
     
  9. Macomat

    Macomat Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.08.04
    Beiträge:
    91
    Ich hatte das Problem letztens auch, nachdem ich versucht hatte, nachträglich PowerPoint von MS Office zu installieren, weil ich es irgendwann mal zerschossen hatte. Mein iBook ließ sich auch nicht mehr ausschalten, neustarten, etc. Ich hab es darauf abgewürgt, neu gestartet, Office komplett gelöscht und neuinstalliert, Rechte repariert und jetzt klappt alles wieder. Lange Rede - kurzer Sinn: Hast du vielleicht auch irgendwas installiert/neu konfiguriert? Würde dann an deiner Stelle versuchen, das rückgängig zu machen, bzw. das entsprechende Programm zu löschen, gucken was passiert, und dann ggf. neu installieren.

    Viel Erfolg bzw. viel Glück!
     
  10. andi*h

    andi*h Gast

    hey groove,

    recht hast du...
    also wie du mir, so ich dir :)

    edit: @cyrics
    schau doch, falls es echt keine eigene werden soll, mal in die mitgliegerliste, evtl. kann dir ja ein netter apfeltalker in deiner umgebung kurz mit seiner platte aushelfen? wär ja kein wirklich großer aufwand ;)

    lg,
    andi
     
    #10 andi*h, 17.10.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.10.05
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    da würde ich doch glatt wissen wollen, wo diese Mitgliederliste ist?! *g* denn das würde mich ja nun doch mal interessieren ;)

    aber wenn es wirklich auf einen Neuinstall hinausläuft werd ich mir von meiner Telekom FH eine Platte ausleihen. Mein Problem ist ja sonst, dass ich eine externe Platte ja habe, sogar eine 80er, aber die ist mit bis zu 50 GB voll... und so setzt es sich fort ;)
    ich hab ja nicht umsonst externe Speichermedien, wenn ich die nie benutzen würde... Grafiken schlucken eine Menge Platz! Aber ich sortiere jetzt erstmal ein paar Software-Pakete aus, und werd mal weitergucken, vielleicht funktioniert ja Macomats Tipp... obwohl ich dann ich QT und iTunes deinstallieren müsste, denn das waren die letzten... obwohl! neee ich hab mercury installiert gehabt *grübl* *gleich mal ausprobier*
     
  12. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    die mitgliederkarte findest du unter "navigation", oben im header ;)

    lg,
    andi
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Möglicherweise kann dir gehelft werden.
    Mach doch mal ein Terminal auf und klopfe:

    sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.loginwindow Kiosk -bool NO ;

    ...und wenn das keine Fehlermeldung gibt, startest du danach deine Kiste *ohne* Griff zum Powerbutton neu. Allerdings solltest du deine geöffneten Dokumente bereits geschlossen haben, es wird nämlich nicht weiter nachgefragt:

    sudo shutdown -r now ;

    Und? Existiert dein Problem noch?
     
    Cyrics gefällt das.
  14. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
    Wäre ich jetzt ein Mädchen würde ich dich abknutschen!! :-*

    Vielen vielen vielen Dank!
    Es funktioniert alles wieder.

    Also da hat irgendwas nicht gestimmt mit den Rechten wie es scheint und nun lässt sich mein iBook wieder wie gewohnt ausschalten. *riesen Stein vom Herzen fällt*

    ach, jetzt kann ich erleichtert durch die Welt hüpfen und mich freuen, dass das bei Windows niemals möglich gewesen wäre. :innocent:

    *hoff, dass ich noch Karma verteilen kann*

    der Cyrics
     
  15. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich hatte das Problem neulich auch mal.
    Ich hatte bei mir eine fehlerhafte Installation der SpeedTools bzw. ganz konkret des S.M.A.R.T.irgendwasDaemons - deinstallier die SpeedTools mal falls du sie drauf hast.

    Ansonsten hätte ich noch den Tipp mit MainMenu einfach mal nen BatchTask zu machen (Zugriffsrechte reparieren, Cron-Scripts laufen lassen, Prebindings und Database updaten)
    Bei mir gehts jetzt wieder und ich kann mich erinnern das Problem mit "nicht ausschalten können" schon einmal gehabt zu haben und damals auch irgendwas mit SpeedTools
     
  16. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey,

    morton hatte einen solchen Thread ja auch, und ich hab alle Schritte, die er durchführte auch durchgeführt gehabt ;)
    ich hab mit Cocktail und Tinkertool so ziemlich alles durchgecheckt was man durchchecken konnte.... ich hab die letzten 5 installierten Programme entfernt und sogar Quicktime und iTunes, die wahrscheinlich schuld waren.
    Denn nach dessen Installation wurde der letzte Neustart durchgeführt, und ich kann mich erinnern, dass ich danach nicht mehr ausgeschaltet hatte... bis ich eines Tages mal wieder FileVault per Abmelden anwerfen wollte...

    also Fazit: bei jedem scheint es ein anderes Programm zu sein, welches diesen Fehler auslöst. Ich hab von deinem Programm zumindestens noch nie etwas in der Hinsicht gehört *g* Aber ich hab dafür gestern nacht einmal richtig aufgeräumt und alle Zusätze die OSX noch enthält (alle möglichen Sprachpakete etc.) entfernt... egal.

    Es läuft wieder, und das nur durch rastafaris Befehl! Anders nicht.
    Das Problem wird nämlich nur behoben, wenn irgendeine Finder.pref überschrieben wird!

    Denn merkwürdig war ja:
    ich hab Sachen gelöscht, Fenster geschloßen, verschoben etc., und hatte dann per Hard-Reboot (Powerknopf halten) das iBook neugestartet, und plötzlich waren die Fenster wieder auf, die ich schon geschloßen hatte, und plötzlich waren die Sachen wieder da, die ich gelöscht hatte etc... sehr merkwürdig ;)
    Die Finder.pref oder was uach immer, hatte sich erst wieder aktualisiert nach dem richtigen Neustart, und nun geht alles wieder. Welche Datei nun genau schuld war, weiss ich bis jetzt nicht. Soll mir aber auch egal sein, ich weiss nur, dass es wieder funktioniert, und das lag an keinen Software-Paketen oder dergleichen *g* wenn, dann ist es nur Zufall :)
     
  17. the x-master

    the x-master Riesenboiken

    Dabei seit:
    29.01.06
    Beiträge:
    290
    Hallöchen,

    das gleiche Problem hatte ich letztens, mit meinem Mac Mini, auch !
    Er ließ sich nicht ausschalten. Das Sofort beenden (Force-Quit) Fenster ging auch nicht mehr. Stattdessen kam nur ein beep.
    Ein guter Tipp ist auch die loginwindow.plist in Library/preferences & User/Library/preferences zu löschen.
    Falls der Desktop in Finder nicht mehr da ist - finder.plist in dem obigen Pfad löschen.
    (Nicht vergessen nach dem löschen immer schön neustarten ;)
    Aber ich glaube, dass das klar ist...)
    Die Lösung von Rastafari kannte ich ja noch gar nicht ! Sehr interessant, Rastafari...

    Grüße,

    X.
     
  18. 2be

    2be Gast

    Dankeschön!

    Dank Dir Rastafari,
    jetzt ist mein leidiges Problem endlich auch gelöst!
    So habe ich jetzt wieder das Gefühl, dass alles einwandfrei funktioniert!

    Tobias
     

Diese Seite empfehlen