1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook HD gecrasht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von catull, 22.08.05.

  1. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    Die Harddisk meines G4 800 MHZ ist gecrasht und eine Reperatur ist nicht mehr möglich. Auf der Harddisk wären wichtige Fotos. Kann mir jemand raten mit was ich diese noch bekommen könnte? Das iBook lässt sich noch einschalten, startet aber nicht ganz auf und bleibt dann mit einem blauen Bildschirm hängen.
    Ich habe auf einen Austausch der defekten HD durch den Händler verzichtet.
    Welche Art von HD müsste ich erwerben und gibt es eine Anleitung wie ich die HD selbst wechseln könnte?
    Besten Dank
     
  2. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Kannst Du das etwas präziser beschreiben? Wenn das book aufstartet, heisst das, dass die HD anläuft und von dort Daten geladen werden? Oder bleibt sie stehen und nix kommt von dort?
    Wenn sie noch Daten liefert, kannst Du versuchen, das iBook im "Target Disk Mode" an einen anderen Mac anzuschliessen. Ev. kommst Du so an die Daten ran. Auch könnte in einem solchen Fall DiskWarrior helfen.
    Wenn sie nichts mehr liefert, musst Du auf ein Backup zurückgreifen - sofern vorhanden. Andernfalls sehe ich dunkelschwarz. (Doch, da gibt's noch eine Möglichkeit: Es gibt kommerzielle Datenretter, die können fast immer die Daten wieder hervorzaubern. Die Kosten bewegen sich aber im vier- bis sechsstelligen Bereich...).

    Eine Ersatzplatte kannst Du selbst einbauen. Brauchbare Anleitungen gibt's bei pbfixit. Du kannst jede aktuelle Platte verwenden, die 2,5 Zoll gross und 9mm hoch ist. Ich empfehle Dir, eine schnelle Platte zu kaufen. Die alte hatte 4200 Umdrehungen/Minute. Eine 7200er kostet zwar etwas mehr, bringt aber auch ordentlich Dampf (weil Daten schneller gelesen werden). Ev. nimmst Du eine Platte, die nicht zu gross ist (sagen wir mal 40GB) und kaufst dazu noch eine günstige externe 60GB Firewire-HD. Darauf kommt dann das Backup und ein Notfallsystem.

    Gruss
    moornebel
     
  3. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    Danke für die schnelle Antwort! Ich glaube es kommt nix mehr von der HD. Ich habe auch schon versucht OS X von der Tiger disk neu zu starten, aber da wurde das Volume nicht mal entdeckt. Danach habe ich es mit dem Festplattendienstprogramm versucht, dass ja auch auf der Install Disk ist. Es hiess dabei der Volume Header sei korrumpiert oder so und das Diensprogramm könne dies nicht reparieren.
    Wie kann ich das book denn im Target Disk Mode nutzen? Kann man eigentlich OSX auch auf einer Ext.HD installieren und dann von dort aus das book starten?
    Danke und Gruss
     
  4. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Ev. kann DiskWarrior helfen. Solange die HD keine kratzenden oder klopfenden Geräusche von sich gibt (also normal tönt), ist noch nicht alles verloren. Auch DataRescueX wäre so eine Hilfe (und gibt's auch als Demo).
    Den Target Disk Mode kannst Du einschalten, indem Du die "T"-Taste beim starten drückst. Danach hängst Du das book einfach wie eine externe Festplatte mit einem FireWire-Kabel an einen anderen Mac.
    OSX kannst Du auf eine externe FireWire-HD installieren und davon booten. USB geht nicht.

    Gruss
    moornebel
     
  5. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    Ja sie tönt zum glück noch normal.
    Backups habe ich bis anhin leider nie gemacht, da ich dachte das werde ich nie brauchen.... :(
    Vielen Dank für die Tipps!!
     
  6. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    DiskWarrior und DataRescue geben beide an dass es nicht möglich sei die HD zu "rebuilden" etc. Der Reperaturdienst hatte es auch schon mit diesen und anderen Tools versucht. Ich denke also nicht dass ich die Platte retten kann.
    Gibt es irgendeine andere möglichkeit an einzelne Daten ranzukommen z.B. im 'single user mode'?
     
  7. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Wenn DiskWarrior nix machen kann sehe ich keine Chance. Aber es gibt Firmen die sich darauf spezalisiert haben. Kostet dann aber eine Stange Geld.
     
  8. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    naja, dass lass ich dann lieber. :-c :-c :-c
    was muss ich eigentlich bei einer ersatz HD noch beachten? 2,5"- aber da gibt es EIDE und Serial-ATA. Und was bedeutet "Bulk"?
     
  9. koksnutte

    koksnutte Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    299
    ich glaube das es auch verschiedene höhen gibt!?
     
  10. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    S-ATA ist für die neusten PowerBooks und PowerMacs und iMacs. Für Dich reicht eine EIDE. Sie muss 2,5 Zoll breit und 9mm 9.5mm hoch sein. Ich empfehle die 60GB-Hitachiplatte mit 7200 Umdrehungen. Die kostet zwar etwas mehr als die langsameren, dafür ist sie sehr schnell und dennoch leise (wenn auch hörbar).
    Bulk (=grosse Menge) heisst, dass es sich nicht um eine einzeln abgepackte und mit schöner Schachtel versehene Platte handelt, sondern um eine, die bloss in einem Schutzbeutel verpackt ist. Qualitativ besteht kein Unterschied, in der Regel sind die bulk-Bauteile günstiger. Früher konnten nur Zwischenhändler und Komponentenschrauber bulk-Teile bestellen (und dann eben in grösseren Mengen), heute bekommt die jeder. Es gibt sogar Bauteile, die nicht retail (=Einzelverkauf) erhältlich sind, sondern nur als bulk.
     
    #10 moornebel, 23.08.05
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.05
  11. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    Vielen Dank für die ausfühliche Antwort! Ich habe nun diese gefunden: Hitachi TRAVELSTAR E7K60 60GB ATA6 2.5" 12ms 7200rpm 9.5mm 8MB.
    Stimmt die obwohl es 9,5 mm sind?
     
  12. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Oh, das ist mein Fehler, natürlich ist 9,5 korrekt! Entschuldige bitte.
    Das ist die Platte, die in meinem PowerBook werkelt. Ich kann sie uneingeschränkt empfehlen.
     
  13. Rusty

    Rusty Gast

    @ catull

    Überleg mir auch gerade mir ne neue Platte zu zulegen. Tendiere momentan zur 100,0GB Seagate Momentus 5400.2 ST9100823A da sie nur unwesentlich langsamer ist aber dafür wesentlich leiser.
    Vielleicht ist ja jemand im Forum der die Platte kennt und mal nen Erfahrungsbericht geben kann.

    Cheers Rusty
     
  14. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    Falls mal Jemand dasseleb Problem hat und auf diesen Thread trifft: ich konnte die Daten nun retten, und zwar mit Hilfe eines Kollegen der auf Unix/Linux server spezialisert ist. Er konnte es zwar nicht auf anhieb, aber dann war es ihm möglich die HD die nur noch read-only war zu mounten und die Daten zu kopieren. Wenn jemand ein ähnliches Problem hat, kann ich ihn anfragen ob er eine genaurere Anleitung geben kann..
    gruss
     

Diese Seite empfehlen