1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook G4 findet Ethernet-Port nicht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von spacecake, 08.12.07.

  1. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    nachdem ich jetzt schon seit Stunden das Internet nach einer Lösung für mein Problem durchforste, aber keine Lösung finde, hoffe ich, dass mir hier jemand helfen kann.

    Status: auf einem iBook G4 1,2 GHz gibt es massive Probleme mit dem Ethernet-Port.

    Zur Vorgeschichte: Nachdem der Rechner sich in den vergangenen Wochen immer öfter einfach so aufgehängt hat - oft auch mit dem ominösen Fehler 36 - und schließlich nach dem letzten Firefox-Update diesen gar nicht mehr starten konnte, habe ich letzte Nacht den DiskWarrior drüber laufen lassen. Der brauchte auch einige Zeit, da er eine "disk malfunction" festgestellt hat. Als er mit dem Auslesen der Platte fertig war, habe ich zur Sicherung der wichtigsten Daten eine FireWire-Festplatte angeschlossen und anschließend das Verzeichnis neu aufbauen lassen. Da auf der Platte wenig Platz ist, hat er das alte Verzeichnis direkt überschrieben. Mac OS X Tiger startete anschließend ohne Probleme.

    Der Fehler: Allerdings konnte der Rechner den Router nicht finden. Üblicherweise holt er sich die DHCP-Adresse automatisch. Beim Start der Netzwerkeinstellungen wurde mir ein neuer FireWire-Port angezeigt - zusätzlich zum ersten. Das iBook verfügt jetzt laut Netzwerkeinstellungen über zwei FireWire-Ports, einen AirPort-Anschluss und einen Ethernet-Port. Merkwürdig darüber hinaus ist, dass letzterer jetzt die Bezeichnung "Ethernet (integriert) 1" erhält. Zuvor gab es lediglich wie üblich "Ethernet (integriert)". Dieses fehlt nun aber. Eine IP-Adresse kann von diesem Port nicht bezogen werden. Der Router erkennt allerdings ein unbekanntes Gerät, dem er auch eine Adresse zuweist.

    Die Diagnose: Der System-Profiler hat dem Gerät "Ethernet (integriert) 1" keinen BSD-Gerätenamen zugewiesen. Üblicherweise müsste hier "en0" stehen. Beim Start von einer Tiger-Installations-DVD wird jedoch alles erkannt. Der Rechner bezieht sogar eine IP-Adresse vom Router, es liegt also kein Hardware-Defekt vor.

    Lösungsversuche: Ich habe sowohl PRAM als auch NVRAM zurückgesetzt. Außerdem habe ich versucht, eine neue Netzwerkumgebung anzulegen. Alles ohne Erfolg. Allerdings wurde das zweite, falsche FireWire-Gerät sozusagen erneut gefunden, d.h. ich wurde auf ein neues Gerät hingewiesen, als ich die Netzwerkeinstellungen gestartet habe. Ich habe außerdem das falsche Ethernet-Gerät dupliziert, gelöscht und die Kopie in "Ethernet (integriert)" umbenannt, jedoch wie erwartet ohne Erfolg.

    Aktuelle Situation: Ich weiß keinen Rat mehr. Im Grunde hatte ich gehofft, den Computer dazu zwingen zu können, die Systeminformationen bzw. die Hardware-Konfiguration neu auszulesen. Ich gehe davon aus, dass Mac OS X die falschen Einstellungen irgendwo gespeichert haben muss, denn beim Booten von der DVD wird ja alles korrekt erkannt.

    Die Frage: Wie setze ich den System-Profiler bzw. die Hardware-Einstellungen zurück? Ganz interessant wäre außerdem, wenn mir jemand erklären könnte, was DiskWarrior angestellt hat, dass die Netzwerk-Konfiguration so zerschossen wurde.

    Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus!
     
  2. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Weiß wirklich keiner Rat? :-c

    Ich habe inzwischen festgestellt, dass die Einstellung "Kennwort verlangen beim Beenden des Ruhezustands ..." in den Systemeinstellungen ebenfalls nicht mehr funktioniert. Auch wenn ich es anklicke, ist der Desktop nach dem Aufklappen sofort verfügbar.

    Außerdem habe ich auch mal versucht, die PMU zurückzusetzen, leider aber ohne Erfolg.
     
  3. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    So, jetzt habe ich Mac OS X neu installiert mit der Option "Archivieren und Installieren". Das hat auch wunderbar geklappt - bis zum Neustart. Er kommt bis zum grauen Apfel, danach ist Schluss und es passiert gar nichts mehr. Kann mir jetzt vielleicht jemand helfen? Wäre echt super!
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das Zurücksetzen der PMU hast Du nach dieser Anleitung gemacht? Hast Du mal versucht, den Akku eine Weile herauszunehmen?
     
  5. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Hallo quarx!

    Ja, das war die Anleitung, an die ich mich gehalten habe. Uhrzeit und Datum waren auch komplett weg, die Einstellungen im System Profiler aber dieselben. Daher habe ich es als letzte Lösung auch mit einer Neuinstallation versucht. Habe eben Deinen Vorschlag mit dem Akku ausprobiert, ohne Erfolg :(

    Um das aktuelle Start-Problem mal etwas zu beschreiben: das iBook kommt bis zum grauen Apfel, dabei klackert die Festplatte noch ein wenig, aber dann ist Schluss. Ich schaffe es auch nicht, im Single User Mode oder Verbose Mode zu starten. Keine Ahnung, ob ich da was falsch mache, oder ob der Mac die Befehle nicht entgegennimmt. Immerhin komme ich in die Open Firmware, was aber auch nicht wirklich hilft...
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du mal den Hardware-Test von der Original-DVD ausgeführt? Dazu diese einlegen, mit gedrückter Alt-Taste starten und den Apple Hardware Test auswählen.
     
  7. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Der Hardware-Test wurde gerade eben abgeschlossen, er hat keine Fehler gefunden.

    Was würde denn passieren, wenn ich Mac OS X noch einmal installiere? Ich habe etwas Sorge, dass dann das System komplett durcheinander ist.

    Und dann noch eine Frage: kann ich per Terminal von der Installations-DVD die User-Verzeichnisse komplett auf eine andere Festplatte (die ich erst noch anschaffen müsste, da die aktuelle externe voll ist) kopieren? Oder fehlen da die Rechte? Mir kommt es vor allem auf die Dokumente, Bilder und natürlich Preferences an. Ich glaube nämlich so langsam, dass eine komplette Neuinstallation die beste Lösung für meine Probleme wäre...
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du könntest von System-DVD starten, nach der Auswahl der Sprache oben übers Menü das Festplattendienstprogramm auswählen und von dort aus ein komplettes Image (!) der internen Festplatte auf die externe erstellen. Und zwar geht das über die Funktion "Wiederherstellen".

    Edit: hier gibt's z.B. mehr Detailinformationen.
     
  9. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Hallo quarx!

    Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich versuche gerade, ein Image der internen Festplatte auf eine externe, völlig leere FireWire-Platte zu sichern. Aber es geht nicht! :mad:

    Ich habe es mit Deinem Hinweis versucht und bei der Funktion "Wiederherstellen" die interne HD als Quelle und die externe als Ziel angegeben. Nach nicht sehr langer Zeit wurde der Vorgang abgebrochen mit dem "Fehler (2): no such file or directory".

    Anschließend habe ich es über Ablage/Neu/Image von Ordner versucht (Image von Gerät war ausgegraut). Doch auch hiermit kein Erfolg. Egal, ob ich die gesamte Festplatte, nur die Users oder einen einzelnen Ordner (z.B. Pictures) von einem der User ausgewählt habe, der Vorgang wurde entweder mit einem "Input/Output error" oder einem "Authentication error" (bei einem verschlüsselten Image) nach kürzester Zeit abgebrochen.

    Alles, was bislang auf die externe Platte kopiert wurde, sind ein paar wertlose Programme, vermutlich durch die Wiederherstellen-Funktion. An die wirklich wichtigen Sachen scheine ich nicht ran zu kommen. Woran könnte das liegen? Was könnte ich noch versuchen?
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du auch von DVD gebootet und das Festplatten-Dienstprogramm von dort aus aufgerufen?
     
  11. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Ja, anders ging es ja nicht mehr.

    Ich habe mich inzwischen in die Funktionsweise des Terminals eingelesen und lasse gerade mit "cp -R" den kompletten Users-Ordner auf die externe Platte kopieren. Ich weiß, dass dabei die Rechte nicht mitkopiert werden, aber das sollte doch nichts ausmachen, wenn ich nach einer Neuinstallation die Preferences zurück kopiere, oder?

    Zumindest bin ich dem Problem auf die Spur gekommen: einige Bild-Dateien sind scheinbar ziemlich beschädigt, denn das Terminal meldet immer mal wieder einen "Input/output error", kopiert aber ansonsten fröhlich weiter :)

    Ich werde, falls keine wertvollen Bilder dabei sind, versuchen, die betroffenen Dateien zu löschen und dann noch einmal ein DiskImage erstellen, falls das Löschen überhaupt geht. So, zur Sicherheit ;)
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hast Du im Festplattendienstprogramm eigentlich das Dateisystem der Festplatte mal auf Fehler überprüfen (nicht reparieren!) lassen?
     
  13. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Ja, hatte ich gemacht. Demnach "scheint" das Volume in Ordnung zu sein. Auch bei den Zugriffsrechten wurde mir nichts weiter angezeigt.
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Bevor Du "Image von Gerät" benutzen kannst, musst Du in der linken Spalte natürlich auch etwas auswählen. ;) Am besten die entsprechende Partition, so in etwa:

    [​IMG]
     
  15. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Hm, ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher, aber ich denke schon, dass ich das gemacht habe. Ist ja nicht so, dass ich zum ersten Mal einen Computer verwende ;)
    Ich kann es ja nochmal testen, wenn der hier mit dem Kopieren fertig ist.

    EDIT: Habe es jetzt mal nachgeprüft - ist immer noch ausgegraut.

    Ich werde jetzt mal die Daten auf der externen Platte kontrollieren und dann das alte System platt machen. Worauf sollte ich denn achten bei den Preferences? Ich brauche vor allem die Einstellungen von iChat und noch ein, zwei anderen Programmen, von denen ich den Registrierungsschlüssel nicht mehr habe.
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Klingt zwar hart, aber das glaube ich jetzt irgendwie nicht. ;)

    Bevor Du nicht jede Möglichkeit zum Klonen ausgelotet hast, würde ich ungern den Platteninhalt einzeln sichern wollen.
     
  17. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Was genau glaubst Du nicht? Dass ich es nochmal probiert habe? Oder dass die Option ausgegraut ist? Ich kann Dir versichern: beides stimmt.

    Nun, ich habe alles ausprobiert, wie oben geschildert. Gibt es denn noch eine weitere Möglichkeit?

    Da ich ja jetzt die Users sowie zusätzlich die Library (läuft gerade) mit cp auf die externe Platte kopiert habe, habe ich ja das wichtigste. Ich weiß, so muss ich vermutlich alles von Hand zurück kopieren, aber mir scheint das im Moment die beste Variante, da ja alles andere versagt. Welche Dateien sollten denn zwingend vorhanden sein, um iChat und andere Programme wieder mit ihren alten Profilen und Einstellungen zu versorgen?
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Eine Vermutung: Auf dem iBook ist OS X Tiger installiert, aber die System-DVD (von der Du gebootet hast) ist von OS X Panther? Fürs Klonen des Tigers musst Du auch von der Tiger-Installations-DVD booten.
     
  19. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Nein, das iBook stammt vom Mai 2005 und ich arbeite direkt mit der mitgelieferten Tiger-Installations-DVD. Daran kann es also nicht liegen. Vielleicht funktioniert es ja wegen der Systemaktualisierungen nicht, die seither ausgeliefert wurden?

    Wobei es ja beim Klonen eines Volumes/einer kompletten Festplatte egal sein sollte, welche Daten darauf liegen, nicht?
     
  20. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    OK. Dass es an den Aktualisierungen liegt, glaube ich nicht. Sieht denn das Icon der Startpartition im Dienstprogramm so aus wie in meinem Screenshot aus Post #14 oder ist es so ähnlich wie ein weißes Blatt Papier, z.B. so:

    [​IMG]

    Eigentlich schon. Aber Apple empfiehlt z.B. beim Reparieren eines Tiger-Volumes, dass man hierfür keinen Panther verwenden sollte. Vielleicht geht beim Klonen dann auch etwas schief, daher meine Nachfrage.
     

Diese Seite empfehlen