1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook G4... es funktioniert einfach

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Cyrics, 10.09.07.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hallo,

    ich möchte heute abend/nacht mal ein Loblied auf mein iBook anstimmen. Es ist zwar nicht zum Geburtstag, aber mir ist einfach mal danach; nachdem ich circa 12 Stunden im Zug saß, kann ich eh nicht schlafen.

    Es hat alles damit begonnen, dass ich mir im Dezember 2004, durch das reichliche Weihnachtsgeld eines Zivildienstleistenden überlegte mir ein Notebook zu kaufen für das spätere Studium. Nach hin und her wurde mir empfohlen mich doch auch mal bei Apple umzuschauen. Das hab ich getan, und mir gefiel das iBook oder Powerbook sehr gut. Das Geld hat jedoch nur für das iBook gereicht... mit etwas zögern, ob es wirklich vernünftig ist, hab ich es dann bestellt, und es kam dann Mitte Januar an.
    Naja, nun, ich hab es immer noch, weiterhin als einziger Mac an meiner Seite verrichtet es als einzig zuverlässiges Gerät seine Arbeit.

    Man merkt, dass es Alterserscheinungen aufweist. Durch kleinere Umschraubarbeiten im Innern des iBooks, sind zwei Schrauben zu weit gedreht und haben kleine Dellen im Topcase gemacht, wo sonst die Ballen der Fäuste aufliegen.
    Durch eine mir sehr unklare Erscheinung funktioniert der Firewire-Port des iBooks irgendwie seit 2 Jahren nicht mehr. Ich glaube Auslöser war eine Firewire-Festplatte, die ich im Betrieb abzog. Gemeinhin scheint man das Firewire-Bug zu nennen. Zumindest hab ich es unter diesem Begriff damals im Apple Discussion Forum gefunden gehabt.
    Ansonsten funktioniert mein iBook einfach.
    Und da muss ich einfach mal sagen, dass ich sehr stolz darauf bin. Ich hab nun in den letzten Tagen unzählige andere Notebooktypen gesehen und erlebt. Es ist teilweise erschreckend was auf dem Markt verkauft wird. Mit manchen Notebooks kann man Toasten oder Spiegeleier braten, mit wieder anderen den Hurricans im Golf von Mexiko Konkurrenz machen. Ich will gar nicht mit der billigen Verarbeitung der Gehäuse anfangen. Wenn ich dann noch höre, dass die Notebooks doch echt 600-800 Euro gekostet haben, dann bin ich doch sehr froh 200 Euro mehr ausgegeben zu haben ohne jetzt auf das eigentliche Betriebssystem anzuspielen.

    Im iBook wurde bisher nur 4 mal die Festplatte getauscht. Nach einmal 30, dann 80 und wieder 80 GB, haben sich nun 160 GB in mein iBook verirrt. Ich betreibe ein 20 Zoll Widescreen Display von Dell an dem iBook über den VGA-Ausgang. Die 32MB-Grafikkarte reicht für den Normalbetrieb aus, aber leider nicht für die Pivot-Funktion (90Grad-Drehnung des Bildschirms). Der Akku hält immernoch wackere 4,5 Stunden und schlägt die Akkus, der Notebooks, die ich erlebt habe circa 3-4 mal. (wie gesagt: erschreckend!)
    Ich würde mir einen schnelleren Netzwerkanschluss wünschen und vielleicht Firewire 800 (oder einfach funktionierende 400...)...

    Ich merke nun langsam nach 2,5 Jahren, dass nun Software auf den Markt kommt die für Core 2 Duo ausgelegt ist. Ob ich meinem iBook noch Leopard antue, wird sich noch zeigen. Aber eigentlich hab ich gute Erfahrungen bisher gemacht mit späteren Betriebssystem und älteren Macs.

    Ich glaub das soll nun genug Lobpreisung sein...
    oh du mein iBook!
    Vielen Dank für deine Dienste, das du mich davor bewahrt hast ein MacBook zu kaufen, und auf viele weitere erfolgreiche Jahre mit dir!

    PS: wer kam eigentlich bei Apple auf die Idee einen RAM-Baustein fest zulöten? Das versteh ich bis heute nicht welchen Sinn das machen soll.
     
    JuvenileNose gefällt das.
  2. pluke

    pluke Stechapfel

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    163
    mein erste mac war auch ein ibook g4. das letzte mit 1,42ghz 14".
    hatte mir mitte des jahres überlegt, ob ich mich nicht vieleicht gegen ende des jahres ein macbookpro zulegen soll. also mal im familien und freundeskreis umgehört, ob jemand interesse an dem ibook hätte. es kamen immer nur fragen wie "kann ich da auch windows drauf installieren?" - "zum glück nicht!" - "mhm...."
    mit der erkenntnis, dass ich wohl so einfach keinen abnehmer finde, habe ich mir überlegt die idee mit dem macbookpro zu verwerfen und mir stattdessen einen imac zu kaufen und das ibook für uni und so weiterzuverwenden. zum glück kam mir dann jetzt aauch die neuvorstellung des imac entgegen.
    blöd an der sache is jetzt nur, dass nach ca. 2 jahren die festplatte des ibooks nicht mehr so will wie ich es gerne hätte. nach undefinierten zeiträumen hört die platte halt immer mal wieder auf sich zu drehen (hört sich zumindest stark danach an). nur mit etwas glück springt sie wieder an.

    zum glück habe ich mir damals die garantie für 3 jahre zugelegt. und das ibook ist grade auf dem weg nach cancom in scheppach.

    jetzt warte ich auf den imac, der wohl noch etwas zeit braucht, und auf das ibook. aber ich freue mich jetzt schon drauf wieder mit dem ibook arbeiten zu können, bzw. endlich mit dem imac...
     
  3. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Das sieht man wieder mal wie zuverlässig die Rechner von Apple sind. ;) Habe auch ein iBook. Ist aber nur ein G3. Habe mir auch vor einigen Monaten überlegt dieses zu verkaufen und mir vielleicht ein neues MacBook dazu zulegen. Habe ein bisschen hier im Forum herumgefragt, ob es jemand für den Preis kaufen möchte, den ich mir damals vorgestellt habe. Hat sich, aber niemand gefunden. Damit verflog meine Idee mit dem Verkauf von meinem iBook und dem Kauf vom MacBook, den um ehrlich zu sein reicht mir das iBook G3 vollkommen aus, für was ich es brauche, den wenn ich einen schnelleren und besseren Rechner benötige, habe ich ja noch meinen auch schon ein bisschen älteren iMac G5 ;) . Auf dem iBook wird wohl nicht mehr das neue Mac OSX funktionieren, aber es wird bestimmt noch mit dem Mac OSX Tiger bestimmt sehr zuverlässig laufen.

    Das einzige was mir in letzter Zeit bei meinem iBook ein bisschen Sorgen bereitet hat, is das die Festplatte schon ein bisschen rattert. Aber für dieses Problem wirds bestimmt noch eine vernünftige Lösung geben ;)
     
  4. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    interessant zu lesen, dass ihr beide Probleme mit den Festplatten habt. Das ist genau das Teil, welches ich bei meinem iBook 4 mal ausgetauscht habe, wobei ein Defekt dazwischen war.

    Wie ihr sonst auch schreibt: das iBook reicht vollkommen aus für alle möglichen täglichen Arbeiten. Und das finde ich doch irgendwie erschreckend zu sehen, dass beim MacBook oder MacBook Pro ein Core2Duo verbaut wird, mit 2 GB ram, 200GB Festplatte u.s.w. u.s.f.
    ... und was macht der Anwender dann mit seinem Book? Grob geschätzt 98% der Käufer dieser Geräte nutzen es für alltägliche Dinge wie Musik, Bilder, Internet, Mail, Office-Arbeiten, Katalogisieren, Archivieren, Coden oder dergleichen.
    Dafür hätte ein iBook vollkommen gereicht. Zumindest reicht es bei mir. Randerscheinungen wie Aperture, Lightroom oder die anderen Ressourcen-Fresser mit übertriebenem Design, Effekten und Hintergründen sind in meinen Augen verschwunden; zum Glück muss man sagen.

    Ich denke Leopard wird auf dem iBook G4 (1.2GHz bei mir (Mitte Januar 2005)) laufen. Vielleicht brauch ich vorher noch eine Erhöhung meines RAMs, aber ich bin da guter Hoffnung.
     
  5. TomMunich

    TomMunich Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.04
    Beiträge:
    128
    ich hab auch ein iBook G4 (siehe Signatur), gekauft vor knapp 3 Jahren. Es war NIE irgendetwas damit (mal von Speicher-/HD-Aufrüstung) abgesehen funktioniert es einfach.
    Nebenbei... das tut mein mittlerweile 9 (NEUN) Jahre alter iMac G3 der ersten Stunde auch noch (mit anderer Prozessorkarte, grösserer Platte, TV-/SCSI-Karte, mehr Speicher...) einwandfrei, sogar OSX 10.3 läuft recht flink darauf.

    Ich habe es nie bereut mir einen Mac gekauft zu haben (auch nicht den letzten, einen Mac mini CD), endlich konnte die Online-Banking-Dose rausfliegen ;o)

    Tschö Tom
     
  6. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Glaube, dass es bei meinem iBook höchstwahrscheinlich an seinem Alter liegen wird, ist nämlich schon 6 Jahre alt. ;)
     
  7. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Ist bei meinem kleinen "Schnuckelchen" auch nicht anders.
    Da stimmt die Qualität noch (PPC). ;)
     
  8. RayBan

    RayBan Klarapfel

    Dabei seit:
    26.06.05
    Beiträge:
    278
    Ich kann dich verstehen mein G4 funktioniert bestens und ich muss immer wieder schmunzeln wenn ich höre wie Freunde wieder Jammern das sie ihren Pc wieder neu aufgesetzt haben.

    Es wird bei mir nur noch ein Mac ins Haus kommen und hoffe das mein G4 mir noch lange Dienste erweisen wird mal sehen was dann als nächstes kommen wird :)*
     
  9. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    ich hab ein powerbook g4 17 zoll der ersten generation!!!!

    also ich kann nur sagen geil!!! zeigt mir ein windows notebook-----dass 4 jahre ohne irgendeinen fehler ohne probleme oder so läuft???

    ja das waren power pcs der bessere computer einfach!!!
    wär apple doch dabei geblieben----mitlerweile wären sie ja schon beim g6 oder g7!

    ich hab mir zwar jetzt ein core 2 duo mbp bestellt aber ich glaub ich werd das powerbook auch behalten!!!

    einfach nur geil! keinen sinnlosen schnickschnack wie windows pc ----das design einfach geil! obwohls das heute auch gibt aber wenn man bedenkt apple hatte ein solches alu design schon vor 5 jahren!! was haben da windows laptops einen schwarzen plastik kasten ----- ultra hochdrehender föhn ( genau das hab ich mal in ner mediamarkt zeitung gelesen die haben geschrieben ----- für bessere kühlung bei volllast) ich hab den laptop dann mal gesehen und gefragt ob irgendwo im raum ein föhn läuft?!?!)

    naja ich würd mir jetzt als das nächste von apple wieder ppcs wünschen----- das wär was !!!! steve for president!!
     
  10. RayBan

    RayBan Klarapfel

    Dabei seit:
    26.06.05
    Beiträge:
    278
    hehe stimmt.

    Ich denke als nächstes würde ich mir ein G4 Powerbook kaufen .
     
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    mein 1. Mac war das 14" iBook G4 1,42 mit 1GB / 80GB
    das gehört jetzt meiner Frau und es hat keine großen Macken

    nur der Akku macht langsam schlapp und die Bildschirmhelligkeit ist einfach zu schwach

    es hat schon viel geleistet - aber die aktuelle Software überfordert es dann doch recht schnell (merkbar am Beachball)

    Die Core 2 Duo sind schon sehr deutlich schneller - für OS X und aktuelle Software ist der G4 einfach zu schwach auf der Brust

    aber das iBook ist noch immer ein tolles Gerät und meine Frau ist noch recht zufrieden
     

Diese Seite empfehlen