1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook G4 bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von romine, 25.07.08.

  1. romine

    romine Granny Smith

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    12
    Erstmal zur Vorgeschichte: mein iBook ist nun fast drei Jahre alt, und ich hatte bisher nie ein Problem, das sich nicht durch einen einfachen Neustart lösen hätte lassen. Vor drei Tagen dann aber hatte ich auf einmal eine Kernel Panic, diese schwarze Meldung auf dem Bildschirm dass ich neu starten soll. Und ab da gings los. Beim Neustart blieb zuerst der Bildschirm dunkel obwohl der Computer gearbeitet hat (Startton zumindest ertönte). Nach mehrmaligem abdrehen und wieder andrehen wollte er dann endlich booten, kam aber nur bis zum weißen Bildschirm mit dem Apfel und hatte eine neuerliche Kernel Panic. So ging das eine Weile, unzählige Male ab und andrehen und ein paar Kernel Panics später, dann war er endlich hochgefahren. Am nächsten Tag wars dann so schlimm, dass ich fast zwei Stunden brauchte um ihn zumindest sicher starten zu können. Dabei soll aber angemerkt werden dass alles perfekt funktioniert hat solang er mal raufgefahren war. Das Problem ging erst wieder los, wenn man ihn aus dem Ruhezustand holen wollte oder nach Abschalten neu starten wollte.

    Nach Browsen dieses Forums hier, und auf Tipps von Freunden hin habe ich folgendes gemacht:
    - RAM überprüft (alles in Ordnung)
    - Festplatte überprüft (alles in Ordnung)
    - Hardwaretest gemacht (alles in Ordnung)
    - Mac OS X komplett neu aufgesetzt (hatte ein Back-Up, hab daher das alte einfach gelöscht)
    - PMU Reset
    - PRAM Reset

    Das neue Aufsetzen hat eine Ewigkeit gedauert, weil beim Neustarten zwischen dem Wechseln der Installations-CDs wieder dasselbe Problem mit schwarzem Bildschirm und einer Kernel Panic auftrat.

    Nach dem PRAM Reset schien auf einmal wieder alles in Ordnung zu sein, also hab ich gestern den ganzen Tag damit verbracht, Back-Up einzuspielen und diverse Programme neu herunterzuladen. Seither gibt es zumindest keine Kernel Panics mehr.

    Nur leider kam das Problem wieder. Solang er läuft is alles ok - hab gestern 15 Stunden mit ihm gearbeitet und alles hat perfekt funktioniert. Nur starten will er immer erst nach ein paar Malen an- und abdrehen (Startton ertönt immer, aber dann tut sich gar nix), und wenn man ihn aus dem Ruhezustand holt, schaltet er sich ab und das ganze Theater beginnt von vorn.

    Was könnte da kaputt sein?

    Bin dankbar für jede Antwort.
     
  2. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Könnte der berühmte Logicboard-Defekt sein, der auch beim G4 auftritt.

    MfG
    MrFX
     
  3. romine

    romine Granny Smith

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    12
    Hm... danke für deine Antwort. Und wie repariert man das? Geht das selber oder muss mans zum Fachmann bringen? Was würde das ungefähr kosten?
     
  4. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Wenn man das richtig reparieren will, ist das leider ein wirtschaftlicher Totalschaden, da das Logicboard getauscht wird. Dieses kostet etwa 700 Euro zzgl. Einbau.

    Such mal hier im Forum, da gibt es einiges dazu, wie man das selbst stabilisieren kann bzw. wie du prüfen kannst, ob es wirklich der Fehler ist.

    MfG
    MrFX
     
  5. moe2702

    moe2702 Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    31
    logicboard kostet im Tausch, also alt gegen neu bei Apple 592,-€ ohne Einbau... ich hatte das vor ein Paar Monaten schon einmal, aber war ein Versichrungsschaden, da das iBook runtergeknallt worden ist. Es waren nachher mit Montage knappe 700€.
     

Diese Seite empfehlen