1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ibook G3

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Gregga, 16.06.07.

  1. Gregga

    Gregga James Grieve

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    133
    Hey.

    Ich interessiere mich für ein iBook G3 in bunt. Meine Anforderungen sind Airport, große Festplatte und auch einen "schnellen" Prozessor 10.4.9 sollte auch gut laufen. Ich würde es eh nur als Zweit Mac benutzen. Außerdem finde ich die Form und Farbe einfach klasse.

    Jetzt die Frage. Lohnt sich sowas überhaupt noch? Macht es Sinn? Gibt es sowas überhaupt noch mit der Austattung? Was würde es ca. kosten? Wer hat eins und kann mir bei meiner Entscheidung helfen?
     
  2. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Airport gab's erst mit den weißen iBooks, 10.5 wird wohl nicht mehr auf den G3s laufen, die bunten iBooks waren ziemlich limitiert. Nein meiner Meinung nach lohnt es sich nicht mehr.
     
  3. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Es gibt auch Clamshells mit eingebautem Airport (da drüben auf dem Tisch liegt eins), auch eine große Festplatte ist möglich (max 128 GB wenn ich mich nicht irre). Man kann auch 10.4 zum laufen bringen aber da hört der Spaß dann meist auch auf. Es läuft, nicht mehr und nicht weniger. Zu dem ist der Monitor ein Problem denn dieser hat nur eine Auflösung von 800x600. Da wird es bei den meisten Webseiten sehr eng und man fängt an horizontal zu scrollen.

    Als Musikjukebox oder so kann man dieses Gerät übrigens wunderbar verwenden, oder halt für einen Anwender mit wenig Ansprüchen. Wir haben hier Panther installiert und das läuft ganz gut. Jedoch fordert mittlerweile sogar schon das internet seinen Tribut und Youtube Videos fangen an zu ruckeln weil der Rechner nicht hinterherkommt (300 Mhz Modell).
     
  4. Gregga

    Gregga James Grieve

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    133
    10.4 und Inet sollten schon ganz gut laufen.

    Naja, dann werde ich mir die Entscheidung nochmals überlegen.

    Freue mich schon auf andere Antworten.
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

    Ich hab hier auch ein buntes iBook G3 rumfliegen - habe da zwar auch Airport eingebaut und auch OS X 10.4 installiert - das fährt das Gerät aber schon ziemlich an seine Grenzen - der kleine Monitor ist jetzt auch nicht unbedingt besonders komfortabel und wirklich "leicht" ist das Oldschool-iBook auch nicht. Meine Empfehlung von daher ähnlich wie die meines Vorredners: Als schmucke Designerjukebox oder für Einzelanwendungen (ich nutz es z.B. zur Ansteuerung eines speziellemn Synthesizers) durchaus zu gebrauchen, aber ansonsten: Besser ein gebrauchtes iBook G4 oder höher ersteigern - hat man mehr von.

    (PS: Schon alleine der Speicherausbau ist ein teurer Spaß - die RAM-Riegel gibt's nicht mehr an jeder Straßenecke - der Festplattenaustausch soll auch ein ziemliche Odysse sein - deshalb hab ich die Finger davon gelassen.)
     
  6. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Ich hatte das iBook G3 (weiß ) wie auch jetzt gerade das iBook G4 und ich kann dir wirklich nur emfehlen dir ein iBook G4 für 500 € zu kaufen!
    Weil bei dem G3 zahlt man nur drauf!
    Also ich hab mir mein G3 ohne Netzteil für 275 €
    512 mb ram 99 €
    Mac OS X Tiger 80 €
    DVD-Laufwerk 50 €
    Airport Karte 100 €
    Festplatte 80 €
    ca. bei 600 €...
    ALso wirklich lohnen tut es sich NICHT
     
  7. m00gy

    m00gy Gast

    Wobei das weiße iBook G3 ja noch eine Generation jünger ist als die bunten Clamshells, von denen der Threadstarter spricht. Die würde ich wirklich nur als Sammlerobjekt sehen (und ich geb meins auch nicht mehr her ;) )
     
  8. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    AirPort gab es auch schon auf den Handtaschen iBook in 1999 . . .
     
  9. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801

    Ich habe es gemacht, es war ein netter Abend. Man muß wirklich das komplette gerät Auseinandernehmen. Mein Freundin konnte garnicht hinschauen was ich mit ihrem schäzuchen gemacht habe.
     
  10. m00gy

    m00gy Gast

    Joha, ich hatte mir im Netz auch die Anleitung angesehen, dann aber entschieden, dass ich diese Aktion nicht auf mich nehmen will - für meinen Einsatzzweck braucht das iBook auch nicht mehr als die 30GB Plattenplatz, die es momentan hat ;)
     
  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Ups, wie zu weilen einem die Erinnerung in Stich lassen kann.
     
  12. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Die bunten iBooks werden ja schon seit 2001 nicht mehr gebaut und von Apple gibt es keine Ersatzteile mehr. Auf Ebay werden je nach Zustand Preise von 150-250 Euro für die Modelle von 300-466Mhz mit originalen Festplatten (3/6/10 GB) in der Grundausstattung gezahlt, aufgerüstete und sehr gut erhaltene Exemplare bringen entsprechend mehr.
    Aufgearbeitete Akkus gibt es ab 40 Euro, ein 512MB RAM Riegel als Speichererweiterung kostet bei DSP rund 60 Euro, eine alte Airportkarte 70-80 Euro gebraucht.
    Schau mal für weitere Infos auf meine Fanseite: www.iBook-Clamshell.de
     

Diese Seite empfehlen