1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ibook g3 800 als Internetrechner?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Der Sand, 24.11.07.

  1. Der Sand

    Der Sand Idared

    Dabei seit:
    29.09.06
    Beiträge:
    26
    Hallo zusammen,
    da ich nun schon seit geraumer Zeit auf meinem MacBookPro arbeite möchte ich eigentlich keinen Windows Rechner mehr nutzen.
    Meine Freundin benötigt nun einen Laptop zum Surven per WLAN und für ein wenig Textverarbeitung.

    Kommt man da mit einem gebrauchten Ibook g3 800 noch sehr weit oder ist das hoffnungslosn zu langsam?

    Lauft da ein Tiger überhaupt drauf?
    Und was muß man dafür ca. ausgeben?

    LG
    Der Sand
     
  2. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Surfen und Text verarbeitung geht sicherlich gut, mit maximal Ram also 768 Mb läuft Osx sicher auch einigermaßen stabil! Nur mit dem WLAN: das ibook unterstützt ja nur die Originale Karte von Apple mit 11 kb, was ja nicht soo schnell ist! Und es kann dein MacBook Pro im WLAN ausbremsen!
    Aber ist da vl nicht doch wenigstens ein g4 ibook besser geeignet, der g3 ist ja doch schon ein bisschen älter! Und wenn das iBook g4, mein ich jetzt, auf maximal Ram ist dann läuft sicher auch Leopard fließend!

    hoff ich konnt dir helfen praxe
     
  3. Der Sand

    Der Sand Idared

    Dabei seit:
    29.09.06
    Beiträge:
    26
    Danke das hilft mir schon mal wesentlich weiter, wo liegt den ein einfaches G4 IBook preislich?
     
  4. Sarah Nyn

    Sarah Nyn Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    177
    Nichts gegen Mac OS X (natürlich nicht!), aber gerade auf älteren Computern kann Linux schneller sein. Zumindest auf meinem (zugegeben noch nicht soo alten) Mac mini ist sogar KDE deutlich flotter. Die Umstellung wäre auch nicht besonders gross, wenn es wirklich nur um Netz und ein wenig Text geht. Nur von der Installation auf einem iBook g3 hab ich keine Ahnung.
    Tiger soll mit genug RAM und einer schnelleren Festplatte auch ganz gut gehn, wenn man keine allzu grossen Ansprüche hat. Im Vergleich zum MBP muss es natürlich ganz schön nervtötend sein.
     
  5. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Ein iBook g4 kostet dich in der 1ghz Variante vl 500 Euro, das g3 Book kostet wenn du Glück hast 300 Euro! Ja probiers aus! Ich würd auf alle Fälle zum iBook g4, allein schon wegen dem WLAN!
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Immerhin sind es 11 Mbit/s (802.11b), das dürfte für die meisten Webseiten ausreichen...
     
  7. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Ein G3 reicht mit mindestens 512MB RAM auch für Tiger locker aus. Haben hier selbst noch einen iMac G3/600MHz stehen, auf dem läuft 10.4.11 recht flott.
     
  8. E99

    E99 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    536
    Habe hier auch noch ein altes iBook G3 in Betrieb auf dem Mac OSX Tiger drauf läuft und dieses hat nur 256 MB Ram und 500 MHZ ;) Und ich muss schon sagen, wenn man nicht zu leistungsstarke Dinge mit dem machen möchte, dann reichen 256 MB Ram auch aus ;) Aber mit dem Air-port kann ich dir auch nicht weiterhelfen, weil ich auch keine solche Karte in meinem book am laufen habe ;)
     
  9. Paul__

    Paul__ Jamba

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    58
    Das Problem da ist nur dass man nicht einfach Ubuntu (zumindest keine neuere Version, früher gabs auch mal ne PPC-Version von Ubuntu) oder sowas schönes nehmen kann, da in den iBooks ja noch die PPC-Prozessoren drin sind und keine x86er.
    Gibt natürlich auch Linuxe für PPCs, aber ich denk jetzt einfach mal, dass das alles ein bisschen komplizierter ist.

    Würde dann eher dazu raten einen gebrauchten Intel-Laptop (also keinen Mac) zu kaufen, da Ubuntu (oder Xubuntu mit XFCE als Desktop) zu verwenden. Flott ist das dann auf jeden Fall auch und wahrscheinlich günstiger als ein iBook ebenfalls.
     
  10. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    ... auf den Intel Macs stellt dann MacOS X Tiger aber überhaupt kein Problem mehr dar :)
    Wieso dann Linux verwenden?
     
  11. Paul__

    Paul__ Jamba

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    58
    Na, meinte ja keine MacBooks. Sondern ganz normale Windows-Laptops wenn du so willst.
     

Diese Seite empfehlen