1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook Festplatte nachrüsten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von berndrobert, 22.07.07.

  1. berndrobert

    berndrobert Alkmene

    Dabei seit:
    14.02.05
    Beiträge:
    34
    Hallo zusammen,

    ich habe ein 2004er iBook mit 60 GB Festplatte und stosse nun langsam aber sicher an die Kapazitätsgrenzen des HD. Eine externe Festplatte habe ich schon länger, aber da ich andauernd gut 40 GB Musik in iTunes habe, bleibt auch bei Auslagerung von Photos und Filmen idR max. 2 GB Restspeicher. Damit wird das Gerät schon arg langsam.

    Bevor ich ein neues MacBook für viel Geld kaufe, würde ich erstmal eine neue Festplatte einbauen- natürlich so gross wie es nur geht. Dazu ein paar Fragen:

    1) macht ein neuer HD überhaupt Sinn oder sind Aufwand und Kosten zu gross?
    2) welche Festplatten empfehlen sich eurer Erfahrung nach dafür (Hersteller, Größe)?
    3) DIY kommt nicht in Frage, wie teuer wird das ganze (Material + Einbau beim Fachmann)?

    Ich hoffe, den Thread gibt es noch nicht, habe alle Stichwörter abgesucht.

    Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße!
     
  2. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Wenn du ein iBook mit mindestens 1GHZ und 256MB onboard RAM hast kannst du auch P-ATA (keine S-ATA) Festplatten mit mehr als 120 GB einbauen.

    Die Apple Händler vor Ort berechnen den Festplatteneinbau je nach Aufwand, beim iBook wird er zwischen 50-100 Euro betragen da das recht aufwändig ist. Meist must du auch die HD dort kaufen.
    Am besten nachfragen und vorher einen Festpreis vereinbaren.
     
  3. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Habe vor ähnlichen Problemen mit meiner 80er Platte gestanden. Von nutzbaren 75GB waren nur noch 2GB frei. Durch das Aufräumen von iTunes und den Einsatz von DiskInventoryX und das Löschen von diversen doppelt vorhandenen files komme ich jetzt auch durchschnittlich 12Gb freien Platz. (ein Tipp aus diesem Thread)
     
    #3 streuobstwiese, 23.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.07
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich habe mir eine 120er Platte einbauen lassen, nachdem meine alte gecrasht ist.
    Das hat, inclusive Einbau und Mwst., 170 Euro gekostet.
    Der Einbau ist wesentlich aufwendiger als bei einem Powerbook, wusste ich vorher auch nicht. Ob sich so etwas lohnt ist immer die Frage. Für das Geld wirst du kein besseres Book bekommen, beim Verkauf wirst du den Aufwand aber auch nicht mehr bezahlt bekommen.

    Wenn du dein ibook also noch eine Weile behalten willst und ansonsten alles in Ordnung ist : machen
     
  5. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Wenn du dir Einbaukosten sparen willst und kein Grobmotoriker bist (;)), dann könnte diese Seite weiterhelfen.

    Gruß
    cybo
     
  6. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    wie cybo geschrieben hat mit den Fixit Guides kommt man an Ziel, ich habe mir erst kürzlich mit deren Anleitung meine 40er Platte im PowerBook durch eine 160er ersetzt.

    Eine größere Platte hatte ich nicht gefunden, es ist eine WD Platte und hat mich inclusive Versand knapp 83,- Euro gekostet
    In der Größe bieten auch noch andere Herstelle Platten an. Samsung, Hitashi nur um noch ein paar Namen zu nennen.
    Die von Hitashi soll wohl am stromsparensten sein, liegt aber auch im Anschaffungspreis deutlich über der WD.

    Grüße

    Yü-Gung
     
  7. svewie

    svewie Jamba

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    56
    Hallo zusammen!

    Ich lese grade mit erschrecken:
    Ist das tatsächlich so richtig? Und wo steht das?

    Der Grund meiner Frage ist, dass ich demnächst in meinem iBook 12" G4 800MHz eine neue Festplatte einbauen will und ich hatte mit eine 160GB von Samsung ausgesucht. Das wäre ja dann hinfällig... zumindest in der Größe.
    Was gar nicht dazu passt, ist, dass ifixit.com für ein iBook meines Typs auch eine 160GB Hitachi verbauen würde?

    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank!

    Bis denn,
    Sven.
     
  8. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Die Info zur maximalen Festplattengröße für die G4 iBooks habe ich hier gefunden

    Irgendwie traue ich den iFixit Infos manchmal nicht über den Weg, dort steht zum Beispiel auch dass eine 160GB Platte von einem PowerBook Duo 2300 von 1995 verwaltet werden kann.
    Vielleicht kann mir einer mal bei Gelegenheit den Trick verraten......
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Die werden dann einfach kleiner formatiert. iFixit verdient natürlich mehr, wenn du dort eine 160er kaufst, als eine 80er.
     
  10. svewie

    svewie Jamba

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    56
    Vielen Dank für Deine Antwort!

    Was mich verunsichert ist, dass dies der erste dezente Hinweis ist, dass eben nur <120GB in das iBook 800 gehen. Ich möchte ja nur vermeiden, die 160er Platte anzuschaffen, um dann bloss 120 nutzen zu können. Das Geld spar ich mir da lieber und würde mir die "FUJITSU Mobile MHV2120AH" 120GB 5400rpm holen, obwohl ich den Platz gut brauchen könnte.

    N8,
    Sven.
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    @svewie

    ich hab mal etwas gesucht, und es ist verdammt schwer Informationen in der Hinsicht zu finden. Deshalb bin ich erstmal sehr skeptisch, was die verlinkte Webseite (Quelle 1) betrifft.

    In den Support Discussion Foren von Apple lässt sich nicht wirklich etwas finden zu der Problematik. Von daher bin ich doch etwas überrascht, dass die oben verlinkte Webseite (Quelle 1), eine solche Behauptung aufstellt.

    Ich hab dann aber folgenden Link gefunden: http://discussions.apple.com/thread.jspa?messageID=4766644&#4766644 (Quelle 2)
    dort geht es um eine Mögliche Grenze bei >120GB Festplatten. Dies wird bestätigt durch den dort verlinkten Hinweis. Ab Juni 2002 wurden Geräte ausgeliefert, die >120GB verwalten können. Davor scheint der/das BootROM veraltet zu sein. (http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86178 letzter Punkt Quelle (3))

    Laut Apples Specifications Webseite wurde dein iBook jedoch erst Mitte 2003 eingeführt. Somit müsste dort das benötigte BootROM aktuell sein. http://support.apple.com/specs/ibook/ (Quelle 4)

    also irgendwie finde ich das schon sehr merkwürdig alles. Es würde mich ja reizen zu wissen ob es wirklich nicht möglich ist. Du trägst aber leider das Risiko.
    Beim iBook 800MHz seh ich auf jeden Fall keinen großen Unterschied zum iBook 1.2GHz außer der Taktrate und dem Systembus.
    Die anderen Dinge sind halt alles etwas kleiner, wie Cache, RAM etc. aber das sollte keine Grenze für die Festplattenkapazität darstellen.

    Die Grenze kann in meinen Augen einzig und allein durch eine unterschiedliche Schnittstelle, ein unterschiedliches Dateiformat, ein unterschiedliches Betriebssystem oder der falschen Bauhöhe bestehen. Da die 4 Fakten jedoch auszuschliessen sind, da das iBook G4 800MHz eine ganz normale Ultra ATA verbaut hat, mit aktuellem Betriebssystem und nicht mehr 10.2.1 oder dergleichen wie bei Quelle 4 als weitere Grenze der maximalen Kapazität beschrieben wird, halte ich das iBook 800MHz für fähig eine 160GB Festplatte ordentlich verwalten zu können. Aber ob es nun wirklich so ist, kann ich leider nicht garantieren, da ich ein solches Modell nicht zur Verfügung habe, um es auszutesten. Hab zumindest genug 160er hier herum liegen ;)

    PS: ich stelle mal den Bezug her:
    iBook G4 12": interne Festplatte/RAM/Airport tauschen
     
  12. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Hallo zusammen!

    Ich habe auch mal etwas gesucht und bin wieder auf diese Anleitung zum 12" 800er iBook gestossen, die ich vor langem mal angetroffen hatte: http://www.sterpin.net/uk/ddibookg4uk.htm Leider wird "nur" eine 80 GB-Platte eingebaut. Ich meine aber auch, eine HD mit mehr als 128GB sollte unterstützt werden, da beim Hinweis auf das Umlöten zwecks mehr Prozessorleistung (Hier: http://www.macxtrem.com/articles.php?article=148) ja bis zu 1,53 GHz realisiert werden können und dass 1GB-Riegel RAM laufen, ist bekannt. Was also sollte die HD-Unterstützung noch limitieren?
    BTW: was spricht gegen Auslagerung der ITunes-Bibliothek auf eine externe 2,5" FW 400-Platte? Machte weniger Sorgen und läuft auch...

    Gruss RoG5
     
  13. messia04

    messia04 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    30.06.04
    Beiträge:
    544
    Also bei meinem iBook hatte ich den Einbau selber gemacht. Mit der Anleitung von iFixit.com ist es wirklich pillepalle.
     
  14. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Die Frage ist nicht der Einbau an sich, sondern die mögliche Grösse der ins 800er iBook zu implantierenden Platte. Welche Grösse hast du selber eingebaut? Deine Antwort könnte alle hier weiterbringen. THX

    Gruss RoG5
     
  15. messia04

    messia04 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    30.06.04
    Beiträge:
    544
    Hab eine 120er eingebaut. Mir reicht das.
     
  16. svewie

    svewie Jamba

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    56
    160GB HDD in iBook G4 800

    Hallo zusammen!

    Ich hab es getan! Gestern habe ich mir 2,5h Zeit genommen und in mein iBook G4 800 eine 160GB Festplatte eingebaut (Samsung HM160JC ca. 80,- EUR von reichelt.de).

    Wie weiter oben zu lesen ist, hatte ich erst Bedenken wegen der angesprochenen 128GB-Grenze. Was meine Bedenken ausräumte, waren die folgenden Dokumente:

    - http://support.apple.com/specs/ibook/iBook_G4.html (Spezifikation des iBook G4 800)
    - http://support.apple.com/specs/ibook das Einführungsdatum dieses Gerätes: 10/22/2003
    - http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86178 "[...] any other model introduced after June 2002 can accommodate these larger drives [>128GB]."

    Für die "Operation" unabdingbar in meinen Augen:
    - http://www.ifixit.com/Guide/Mac/iBook-G4-12-Inch/83 besonders der "Screw-Guide"!
    - ftp://grijan.cjb.net:21000/macintosh/Manuals/ibg4.pdf über http://home.earthlink.net/~strahm_s/manuals.html Original Apple Service Source

    Mit der nötigen Ruhe und dem richtigen Werkzeug (!), 3h sollte man sich in jedem Fall Zeit lassen, eine durchaus machbare Aufgabe.

    In dem iBook waren ursprünglich 30GB verbaut. Durch einen Garantiefall wurden 40GB eingebaut, aber die 10GB mehr waren schnell aufgebraucht. Jetzt bin ich heilfroh, dass ich 4x (bzw. über 5x!) mehr Platz habe!

    Die Platte ist bis jetzt einwandfrei, leise und vor allem vom Preis/Leistungsverhältnis absolut empfehlenswert.

    Das System habe ich von der alten Platte mit dem Festplattendienstprogramm auf die neue interne kopiert. Da ich mir kein teures 2,5" Firewire-Gehäuse (~40-50EUR) holen wollte, hab ich mir bei reichelt einen 2,5" auf 3,5" IDE-Adapter für 1,60EUR gleich mit bestellt. So konnte ich die "alte" kleine Platte in meinem vorhandenen externen 3,5" Firewire-Gehäuse verwenden.

    Übrigens hab ich im gleichen Zug heute einen 1GB-Ram-Riegel gegen die 512MB getauscht. Die von Apple als Obergrenze angegebenen 640MB (128MB fest + 512MB) lassen sich also durchaus noch "aufbohren"!

    Ich würde mich freuen, wenn meine Informationen dem einen oder anderen behilflich sein können.

    Viele Grüße,
    Sven.
     
  17. svewie

    svewie Jamba

    Dabei seit:
    22.11.05
    Beiträge:
    56
    edit
     
    #17 svewie, 14.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.07
  18. Maksi

    Maksi Gast

Diese Seite empfehlen