1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

IBM entdeckt den Mac

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 16.04.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Immer mehr größere Firmen entdecken die Vorzüge des Macs: Der oft als ideologisches Gegenteil zu Apple gesehene Konzern IBM hat ein internes Pilotprojekt gestartet, bei dem 22 Mitarbeiter mit einem MacBook Pro ausgestattet wurden. Das Programm lief von Oktober 2007 bis Januar 2008 und IBM zeigt sich glücklich: 19 Mitarbeiter wollten ihre neuen Laptops behalten, 18 attestierten Mac OS X im Vergleich zu Windows ein deutlich besseres Nutzungserlebnis. Das Projekt soll im Sommer auf 50 weitere Mitarbeiter ausgeweitet werden, gleichzeitig möchte IBM die interne Supportinfrastruktur fit für die Neuankömmlinge machen: Neben diversen bevorstehenden Änderungen wurde bereits eine Mac@IBM-Intranetseite erstellt sowie eine Mitarbeitergruppe gegründet, die die momentan 930 Apple-freudigen Mitarbeiter in 26 Ländern unterstützen soll.


    via RoughyDrafted | Foto: IBM Intranet
     

    Anhänge:

  2. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    was heißt hier "entdeckt"? IBM hat Macs gebaut. Also die PPC-Prozessoren, die dann abgesetzt wurden, da Intel keinen Notebook-Kompatiblen G5 entwickeln konnnte.
     
  3. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Bald die Weltherrschaft )
     
  4. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ich kann das selbe aus meiner Firma berichten: Ich hab Jahre darum gekämpft, einen Apple als Entwicklungsplattform (Java) zu bekommen, letztes Jahr Februar wars dann soweit: MacBook Pro, 2.16 Ghz, 3 GB Ram.

    Und siehe da: nun sind wir 6 Macianer, wobei die Umsteiger in gleichem Maße Linuxer (wie ich) als auch Windozer waren.

    Und der Workflow, v.a. für Mail, Officetätigkeiten, Suchen&Finden, Domain-Integration usw. ist deutlich besser als unter Linux oder Win, der Entwicklungsvorgang als solcher ist auf jeden Fall durch die bash zu Linux gleichwertig, Windows auch mit cygwin deutlich überlegen.

    Und Wartung gleich null. ;)
    Anschaffungskosten (bis auf 50 €) die gleichen wie die bisherigen Fujitsu-Siemens Lifebooks, die darüber hinaus oft echt windig sind.

    Gruß,

    .commander
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
  6. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
  7. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
    ich will das nicht. Ich habe den Mac gekauft, weil es für den Mac kaum Viren gibt. Je mehr Macs, desto mehr Viren. die sollen weiterhin Microsoftfreaks bleiben, die da drüben bei IBM
     
  8. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    der größte virus sitzt eh vor dem bildschirm
     
  9. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ich glaube, die große Zeit der Viren, die sich selbstständig verbreiteten (durch die Schlamperei in WIn 98/2000/XP) ist vorbei.

    Diese Gefahr ist bei aktuellen BS (Vista eingeschlossen) eher gering.

    macrainbow hat recht, die meisten Viren benötigen heute den User, um zu funktionieren.

    Gegen solch, sagen wir mal "passive Viren" ist aber kein BS gefeit - dennoch habe ich da wenig Angst bei meinem geliebten Mac :)

    Die bisherigen Hackcompetitions haben eigtl. immer zu Tage geführt, dass man Schwachstellen zwar findet, die aber allesamt nicht sooo kritisch sind und schwer für einen 'reallife'-Exploit zu nutzen. Obwohl Apple da ruhig noch ein wenig mehr Schmalz reinstecken könnte, Mac OS X sicherer zu machen, ist durch den soliden Unix Unterbau schon vieles gedeckelt.

    Gruß,

    .commander
     
  10. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
  11. iChrigi

    iChrigi Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    628
    ich bin auch so ein ego ;)
    pssssssst
     
  12. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Oder bei meiner Quelle, da hat MacNews seine Fakten nämlich auch her ;)
     
  13. Pic(L)asso

    Pic(L)asso Gala

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    52
    Ich habe mal etwas im Intranet gestöbert. Man ist überhaupt nicht begeistert, dass diese Informationen an die Öffentlichkeit gelangt sind. Auf jeden Fall ist da noch einiges in der Pipeline
     
  14. skeeter

    skeeter Erdapfel

    Dabei seit:
    22.02.08
    Beiträge:
    2
    in meinem thinkpad steckt der tiger...eine symbiose aus beiden welten
     
  15. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    INTRANET? Bist Du bei IBM? :)
     
  16. NightMare

    NightMare Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.11.04
    Beiträge:
    263
    auf ihn mit gebrüll! :-D

    ich würde das toll finden, dann starren die ibm-peoples nicht immer so neidvoll auf mein mbp und ich kann mir stundenlange vorführungen ersparen... :p
     
  17. Hinduil

    Hinduil Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.03.06
    Beiträge:
    128
    jaja, es geht eindeutig aufwärts mit der obstfirma. man schaue sich nur einmal die computer-absatz-statistiken von amazon.com für die usa an. apple computer machen mittlerweile 45 prozent aus, tendenz steigend, ALLE anderen hersteller zusammen 55
     

Diese Seite empfehlen