1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

i photo 09 etc. Fragen eines neuen mac Book Besitzers

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von meinereiner2207, 24.06.09.

  1. meinereiner2207

    meinereiner2207 Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    23
    Hallo zusammen,

    ich bin seit kurzem neuer stolzer Mac Book Besitzer und bin bis dato ganz gut voran gekommen!
    Allerdings tun sich nun bei mir ein paar Fragen zum Thema I Photo 09 sowie Bildbearbeitungssoftware auf:

    1: Ich habe meine alten Fotos (Windows Vista) immer schön nach Ereignissen (jedes Ereigniss ein Ordner) sortiert. Diese habe ich nun ganz einfach in meinen Bilder Ordner kopiert. Alle neuen Fotos habe ich via I Photo impoertiert. Leider speicher I Photo die importierten Bilder nicht in den standart Foto Ordner sonder wo anders hin, und das ganz ohne Ordnerstruktur! Gibt es eine Möglichkeit das man i Photo sagt das er das machen soll? Hab leider nichts gefunden?

    2: gibt es eine gute kostenlose (natürlich eingeschränkt) Photoshop alternative?

    Danke im voraus für eure Hilfe!

    lg

    meinereiner2207
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Falsch. iPhoto speichert standardmäßig die Fotos in der iPhoto-Library. Diese liegt im „Standard-Foto-Ordner“ (wenn man den so nennen will, bei mir heißt er schlicht „Bilder“). Die Library ist nur ein Unterorder des Bilder-Ordners. Intern ist die iPhoto-Library wiederum in eine Ordnerstruktur unterteilt, und zwar hierarchisch nach a) Original oder modifiziert, b) nach Jahr, c) nach Ereignis. (Klick einfach mal im Finder mit rechts auf die iPhoto Library und wähle „Paketinhalt anzeigen“. Ein Paket oder Bundle ist nichts weiter als ein Verzeichnis, das speziell gekennzeichnet ist, so dass der Finder es wie eine Datei behandelt. Auch Progamme (.app) sind solche Bundles.)

    Dass die Ordnerstruktur in einem Bundle versteckt ist, hat allerdings auch seine Gründe: Normalerweise muss man da als Benutzer nicht ran. Viel komfortabler ist das Arbeiten direkt mit iPhoto, auch dort sieht man ja seine Fotos nach Ereignissen gegliedert. Darüber hinaus kann man sich mit Alben und intelligenten Alben, Suchen nach Keywords etc. noch verschiedene alternative Gruppierungen von Fotos erstellen, ist also wesentlich flexibler als mit einer Ordnerstruktur auf Dateiebene allein.

    Nicht kostenlos, aber sein Geld meines Erachtens locker wert: Pixelmator
     
  3. meinereiner2207

    meinereiner2207 Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    23
    wow .. danke für deine professionelle und umfangreiche Antwort! Aber wie ist das wenn die pics in dem Bundle versteckt sind und ich sie einfach mal schön sortiert auf eine DVD sichern möchte?!
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Kommt drauf an:
    Sichern auf DVD ist direkt mit iPhoto (Bereitstellen/Brennen) möglich. Allerdings ist laut Hilfe (einfach mal „Brennen“ in die Suchzeile des iPhoto-Hilfemenüs eingeben) eine so gebrannte DVD nur zu Ansicht in iPhoto gedacht. Ich vermute mal, dass damit wieder eine iPhoto-Library als Bundle auf die DVD gebrannt wird, hab's aber nicht ausprobiert.

    Ansonsten (auch in der Hilfe empfohlen) gibt's die Möglichkeit, die Bilder einfach über Ablage/Export oder per Drag-n-Drop in den Finder zu kopieren — jedoch leider ohne jede Ordnerstruktur, wie ich gerade feststelle. Will man die erhalten, muss man offenbar die gewünschte Ordnerstruktur auf der DVD manuell anlegen und dann jeweils aus iPhoto ein Ereignis in den jeweiligen Ordner der DVD ziehen, um die Bilder dort einzusortieren. Zieht man mehrere Ereignisse auf einmal in den Finder, werden einfach nur alle Fotos der markierten Ereignisse zusammen in den Zielordner kopiert. (Das hätte Apple durchaus besser lösen können!)

    Ansonsten kann man natürlich immer noch die iPhoto Library im Finder öffnen und dort Verzeichnisse herauskopieren. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Originalbilder und modifizierte Bilder getrennt liegen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Nicht kostenlos, aber billiger, und für die meisten Anwender sicher ausreichend: Photoshop Elements.
    Kostenlos, sehr umfangreich, aber auch gewöhnungsbedürftig: GIMP.
     
  6. meinereiner2207

    meinereiner2207 Jonagold

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    23
    Also ich muss ein riesiges Danke an euch richten! Noch nie habe ich so einen Support in einem Forum bekommen und das in so einer kurzen Zeit!

    Es macht immer mehr Spaß Mac User zu sein! Hoffentlich kann ich in ferner Zeit einmal einem neuen Mac User so weiter helfen!

    Werd eure Tipps sofort ausprobieren .. thx
     

Diese Seite empfehlen