1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

I-Book startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von henk3000, 22.01.09.

  1. henk3000

    henk3000 Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Mein I-Book G4 / Tiger ist beim DVD gucken plötzlich eingefroren. Versuche es zu starten endeten danach nach dem Apfelschirm bei einer gleichmässig blauen Fläche. Der Hardwaretest stürzte dann beim Testen des Speichers ab (alles andere war ok). Seitdem geht fast gar nichts mehr. Die Startfanfare ertönt - der Rechner gibt leise Geräusche von sich, aber der Bildschirm bleibt schwarz. Auch der Hardwaretest will jetzt nicht mehr. Was soll ich tun?
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hast Du den Rechner mal komplett vom Strom getrennt und auch den Akku entfernt sowie mal 'ne Minute gewartet?
    Anschließend evtl. http://support.apple.com/kb/HT1379
    Gruß
    Andreas
     
  3. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Mal dem RAM-Riegel rausnehmen und einen neuen Versuch wagen....
     
  4. henk3000

    henk3000 Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Danke Afri. Ich habs probiert. Seitdem sehe ich immerhin wieder einen Apfel bevor er abstürzt und ich konnte einiges über den Targetmodus sichern. Das mit dem Riegel werde ich als nächstes probieren. Ich werde mal googeln wie ich da rankomme.
     
  5. henk3000

    henk3000 Granny Smith

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank Leute. Die Sache mit dem Riegel rausnehmen hats leider auch nicht gebracht. Ich hab nochmal ein bischen rumgeguckt und festgestellt, dass ich ein Opfer des Fan of Deaths bin. http://www.bluesalamand.de/ibook/?page_id=5
    Mit Schraubzwinge läuft er jetzt. Nun ist die Frage was tun. Mit Schraubzwinge als stationären MP3 Player verwenden? Lötkünstler beauftragen? Doch mal bei Apple anfragen, obwohl die den Fehler in Deutschland nie anerkannt haben? Ich schlaf mal ne Runde drüber.
     
  6. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Manche User berichten nur von temporären Erfolgen nach Lötreparaturen. Hängt wohl entscheidend vom Lötequipment und der Erfahrung der Durchführenden ab.

    Bei Eb** gibt es jemanden mit einer speziellen Lötstation ( schurikde ), der es für 99 Euro macht mit Rechnung und Garantie - aber vielleicht können dir andere User noch weitere Adressen nennen.
     

Diese Seite empfehlen