1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

HTML Datei richtig ändern

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von savo84, 28.04.09.

  1. savo84

    savo84 Auralia

    Dabei seit:
    15.12.07
    Beiträge:
    200
    Hi an alle...

    denke ich bin im richtigen Unterforum mit meiner Frage! Also ich habe mir ein Winterboard Theme, Apple Backgrounds, über Cydia geladen!

    In diesem Theme werden 11 Wallpaper nach einer gewissen Zeit gewechselt! Ich habe ja nun schon rausgefunden wie ich die Zeit ändere aber ich will nicht alle Wallpaper aus diesem Theme haben! Lösche ich einfach nur die Wallpaper aus dem Ordner zeigt er ein "X" an sobald das Wallpaper an der Reihe wäre und nehme ich die zeilen der Bilder die ich nicht haben will aus der HTML raus zeigt er garkein Wallpaper mehr an!

    Habe leider überhaupt keine Ahnung von HTML und ich hoffe hier kann mir jemand helfen! Anbei die Wallpaper.html:

    <html>
    <head>
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=UTF-8"/>

    <style>
    body {
    background-color: black;
    margin: 0;
    padding: 20px 0 0 0;
    height: 442px;
    width: 320px;
    }

    img {
    -webkit-transition-property: opacity;
    -webkit-transition-duration: 2s;
    position: absolute;
    width: 320px;
    height: auto;
    }

    img.fade-out {
    opacity: 0;
    }

    img.fade-in {
    opacity: 1;
    }

    </style>
    </head>
    <body style="color: black">

    <img src="11.jpg" id="image0" class="fade-out" />
    <img src="1.jpg" id="image1" class="fade-out"/>
    <img src="2.jpg" id="image2" class="fade-out"/>
    <img src="3.jpg" id="image3" class="fade-out"/>
    <img src="4.jpg" id="image4" class="fade-out"/>
    <img src="5.jpg" id="image5" class="fade-out"/>
    <img src="6.jpg" id="image6" class="fade-out"/>
    <img src="7.jpg" id="image7" class="fade-out"/>
    <img src="8.jpg" id="image8" class="fade-out"/>
    <img src="9.jpg" id="image9" class="fade-out"/>
    <img src="10.jpg" id="image10" class="fade-out"/>


    <script>

    var fade = function(lastid) {

    var rnd=Math.floor(Math.random()*10)

    function fout() {
    if(rnd){document.getElementById('image'+rnd).className = 'fade-out';}
    fade()
    }

    document.getElementById('image'+rnd).className = 'fade-in';
    setTimeout(fout, 120000);
    };

    fade();
    </script>
    </body>
    </html>



    DANKE an alle die versuchen mir zu helfen!

    Gruß!
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Die verbleibenden Dateinamen müssen unter "id" durchgehend numeriert (von "image0" bis "imagex", wenn Du x+1 viele Bilder hast). Dann ist in der JavaScript-Zeile "var rnd=Math.floor(Math.random()*10)" die Zahl 10 durch die Zahl x (Anzahl der Bilder minus 1) zu ersetzen.
    Die Zeile berechnet nämlich eine Zufallszahl zwischen 0 und x, welche dann wiederum hinter das Wort "image" gehängt wird, um das Bild mit der ID "imagex" auszuwählen.
     
  3. savo84

    savo84 Auralia

    Dabei seit:
    15.12.07
    Beiträge:
    200
    Jau Super... Danke!!

    Ich war so komplett ohne HTML Kenntnisse doch recht aufgeschmissen.
    So ein paar Sachen konnte ich mir ja denken!

    Kann ich eigentlich jede x-beliebige Zeit zum Bilderwechsel in ms angeben oder gibt es da ne beschränkung??

    Gruß,

    Savo84
     
  4. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wüsste ich im Moment auch nicht. Ich nehme an, Du meinst den Parameter für setTimeout. Im Zweifel hilft hier ein Blick in z.B. SelfHTML. Aber da müsste man eigentlich schon ziemlich große (wenn auch sicherlich nicht beliebig große) Werte eintragen können.

    Übrigens ist der Knackpunkt hier auch nicht der HTML-Code (der ist ja relativ einfach), sondern das eingebettete JavaScript. Weiterhin findet sich dort schon webkit-spezifisches (nicht standardisiertes) CSS für Transitions (Überblendung), das funktioniert derzeit nur auf dem iPhone, noch nicht einmal im aktuellen Desktop-Safari v3.
     

Diese Seite empfehlen