1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HP Notebook Garantie, Schraube, lest selbst!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von PatrickB, 09.10.06.

  1. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Dies beschreibt eine Geschichte auf die ich net wirklich stolz bin, und aus der ich möglichst gut wieder rauskommen will...

    Kurz gesagt brauche ich einfach in paar Verhaltenstips im Umgang mit Garantiefällen.

    Es geht um ein HP Notebook meiner Freundin. (Ja, sie will sich als nächstes auch ein Tolles Apple Gerät kaufen, aber ihres ist noch realtiv neu, und als Student hat man einfach nichtmal kurz das Geld dafür!)

    Die letzen Wochen fing an der Lüfter zu rumoren (Diagnose durch mich und Support: Da ist was drin!)

    Ich sollte sagen, HP hat so einen dämlichen Chat Support.

    Jedenfalls, meinte HP "kann man abholen, dauert ca 15 Werktage die Reperatur". Das wollte und konnte meine Freundin dann nicht so wirklich. Ich hab mir das Ding dann angeschaut und überlegte ob man nicht relativ schnell an den Lüfter kommen könnte durch das ausdrehen von 4 Schrauben. Hab ich wieder im Support Chat gefragt, ob man einen Selbstreperaturversuch starten dürfe (die wollten das Gerät wahrscheinlich auch net haben), und er meinte "Ja, wenn ich ganz vorsichtig wäre und nichts kaputt mach".

    Die 4 Schrauben gelöst. Erst dann gesehen dass ich bevor ich rankomm so ziemlich alles abschrauben müsste inklusive display, Schnittstellen, Laufwerke, bla. Also, gelassen. (Ich bin zwar geübter PC Schrauber, aber so ein ganzes Notebook trau ich mir net zu). Beim Schrauben wieder reinschrauben kam dann halt das doofe (ja klingt marginal für mich ein halber Weltuntergang). Eine Schraube drehte leer, das Gewinde wollte die Schraube nicht mehr fassen (Schraube selber war in Ordnung).

    http://mix.crea-bmb.de/hp.jpg (hie die Schraube 2B)

    Nach dem technischen Manual hält die Schraube nichts wichtiges, trotzdem hab ich sie ja kaputt gemacht (wenn auch nicht absichtlich! Ich glaube die war reingeklebt irgendwie...)

    Wie kann ich mich da nun am besten Verhalten? Dem Support das beichten und hoffen dass es die Garantie nicht mindert, oder nicht erwähnen, das Notebook einschicken und hoffen dass das als Produktionsmangel behoben wird.

    Da stell ich mich generell schon ab, aber ich möcht net unbedingt meiner Freundin ihr Notebook aufm Gewissen haben, bzw. die Reperatur zahlen und schon gar nicht sie die Reperatur zahlen lassen.
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    also wegen einer frei schraubenden Schraube wird dir keiner Ärger machen... es wäre auch sehr dämlich laut läutend beim Support bescheid zu geben, dass man ja die Garantiebedingungen verletzt hätte und nun HP die Kosten auf dich oder deine Freundin abschieben darf...

    bei meinem iBook waren innen mindestens 2 kleine Schrauben frei drehend und das vom Orginal her. Sie saßen in dem Sinne fest drin, aber gingen eben nicht fest zu schrauben wie man es gewohnt ist.

    Das Ganze eben als Mangel anbringen und gut ist... das sag ich, der einfach nicht zu gutmütig ist für diese Welt. :innocent:
     

Diese Seite empfehlen