1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HP Laserjet 4MV unter MacOs X

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von disegno, 05.05.06.

  1. disegno

    disegno Gast

    besitze den recht guten din a3 laser sw drucker von sw...habe ihn gebraucht gekauft...jetzt will ich ihn von meinem imac ansteuern...als tcp/ip drucker...er reagiert nicht sieht ihn nicht...ob über switch oder direkt am mac angeschlossen...ich bin mir nicht sicher ob ich beim hp eine bestimmt ip eintragen muss...wenn ja wie? hat jemand schonaml einen ans laufen gebracht?
     
  2. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Du schließt den also per Netzwerk an?
    Kannst du irgendwie rausfinden welche IP der Drucker dann hat? Denn dein Router oder was ollte dem ja dann ne IP zuweisen. Und wenn du diese IP dann bei der Druckenkonfiguration in OS X eingibst, müsste das eigentlich funktionieren!
     
  3. disegno

    disegno Gast

    hm nicht wirklich...ich hab feste ips also kein dhcp bei mir eingerichtet....angepingt bekomm ich den drucker auch nicht...selbst von meiner dose aus nicht....ich muss mal schauen ob ich für das schätzchen ein handbuch bekomme....das mußt doch gehen...ich benutze einen mac. :)
     
  4. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Also an meinem Jetdirect gibt es eine Taste mit der ich eine Testseite ausdrucken kann - dort steht die aktuelle IP drauf.

    Wenn diese IP außerhalb des eigenen Netzes ist: Gehe auf die HP Homepage und lese dort nach wie man das Netzwerkmodul zurücksetzt.
     
  5. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    jetdirect

    also bei mir hat das mit DHCP auch nicht funktioniert (Fehler 54). Dann habe ich am Drucker selbst eine IP manuell eingerichtet. Das mochte der Router auch nicht (sie lag aber auch im DHCP-Adressbereich. Das korrigiere ich gleich mal).
    Und so lang der Router den Anschluß nicht auf "active" setzt, solange komm ich da ums Verrecken nicht drauf.
     
  6. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
  7. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    jupp. jetzt bin ich schon einen schritt weiter. tatsächlich ist für diesen weg die postscriptoption erforderlich. muss ich mal noch besorgen.
     
  8. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    nachtrag: ich hab für 40 Tacken ein Postscript-Modul erstanden und seitdem druckt der Drucker einwandfrei vom Mac aus im Netzwerk. Man muss noch im Print-Dialog das Colorsnyc-Profil auf Greyscale umstellen, dann wird es 1A. Komisch (wo doch MacOS sogar mit dirket verbundenen USB-WindowsGDI-Druckern klarkommt. Aber das war es mir wert, denn Laserjet 4V (jetzt 4mv) =
    - schnell
    - A3(+)
    - spottbillig im Druck
    - Toner und alle kritischen Walzen eine billige Einheit.
    - unverwüstlich
    - Billigdrucker sind Scheiße und unwürdig!
     
  9. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Mit HPIJS hättest du ihn sicher auch ohne PS-Modul zum Drucken bekommen.

    MfG
    MrFX
     
  10. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    hmm das sagt sich so leicht. ich meine gehört zu haben, dass CUPS ja nun im MacOS integriert ist. Angenommen ich hätte mir das HPIJS-Paket runtergeladen und wohl auch installiert bekommen... was genau macht das in Ergänzung zu CUPS? Wo klinkt sich das ein und wie hilft mir das, wo CUPS nicht helfen konnte?
    Wohlgemerkt - es geht um das Drucken auf einem Nicht-PS-Laserdrucker, der via Ethernet/Apfeltalk-Erweiterungskarte und über den (W)LAN-Router mit fester IP am Mac bzw. im LAN hängt.
     
  11. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    CUPS ist nur das Drucksystem, welches die Kommunikation zw. Rechner und Drucker regelt. Zusätzlich muß dann für jeden Drucker natürlich noch ein passender Treiber da sein, der die PostScript-Daten, die MacOSX ausgibt, in die jeweilige Sprache des Druckers wandelt.

    HPIJS ist so ein Treiber.
    Es ist der OpenSource-Treiber von HP, der die meisten HP-Drucker unterstützt.
    Natürlich geht es z. B. auch mit Gimp- bzw. Gutenprint (auch eine Treibersammlung), aber HPIJS ist bei HP-Drucker die bessere Wahl, da es direkt von HP kommt.

    Und im Gegensatz zu den meisten Herstellertreibern funktionieren die OpenSource-Treiber auch mit allen Netzwerkprotokollen.

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen